Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit ln nen soft-link setzen

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
neoent
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 30. Sep 2004, 15:43

Mit ln nen soft-link setzen

Beitrag von neoent »

Hi,

ich weiß nicht was lso ist. Mein halbes System ist voll mit Links aber diesen will er nicht setzten:

[code]
Evil:~ # ln -s /media/hdb1/Eigene\ Dateien/down/F: /media/hdb2/
ln: Erzeugen der symbolischen Verknüpfung „/media/hdb2//F:“ zu „/media/hdb1/Eigene Dateien/down/F:“: Die Operation ist nicht erlaubt

[/code]

System ist Suse 9.3_64 also für 64bit

Hat wer ne Idee?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Hast Du es schon mit rootrechten versucht?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
neoent
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 30. Sep 2004, 15:43

Beitrag von neoent »

Ja. Ich habe es auch mit nem hard-link versucht. Da sagt er mir er könne den Link nicht erstellen.

Wenn ich den Link nach / verlege geht es also so:

[code]
ln -s /F: /media/hdb2/
[/code]
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

Syntax ist klar?

Code: Alles auswählen

ln -s ZIEL NAME
unter Name wird ein Link angelegt, der auf ZIEL zeigt... wenn ZIEL nicht exisitert, dann ist das ein nicht funktionierender Link aber möglich.


Um welche Dateisysteme geht es? gibts in hdb2 schon einen Eintrag mit dem Namen?

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Benutzeravatar
scg
Hacker
Hacker
Beiträge: 399
Registriert: 4. Jul 2004, 09:56
Wohnort: Nürnberg (SuSE-City)
Kontaktdaten:

Beitrag von scg »

CU scg
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl »

Zwischenfrage: Meinst du wirklich mit Doppelpunkt? (F:)
neoent
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 30. Sep 2004, 15:43

Beitrag von neoent »

Erstmal danke für die Antworten.

Die Syn ist mir klar. Bei hdb2 handelt es sich um eine Platte mit vfat bzw. fat32 als fs.
Auf hdb2 gibt es keinen Eintag bzw. nichts mit F: . Der : soll schon sein.

Es geht darum, hdb2 ist eine alte Win-Festplatte mit vielen Gb. an Liedern. Daruf befinden sich auch Playlisten. Damit ich die Playlisten nicht neu machen muss, möchte ich die Listen mit Hilfe von Links auf den richtigen Pfad ;) bringen. Bis jetzt geht auch alles, nur dieser Link will halt nicht.
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1416
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Der Doppelpunkt stört mich auch. Davon ab glaub ich auch Du willst da was machen was eh nicht hinhaut.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

neoent hat geschrieben:Erstmal danke für die Antworten.

Die Syn ist mir klar. Bei hdb2 handelt es sich um eine Platte mit vfat bzw. fat32 als fs.
Auf hdb2 gibt es keinen Eintag bzw. nichts mit F: . Der : soll schon sein.

Es geht darum, hdb2 ist eine alte Win-Festplatte mit vielen Gb. an Liedern. Daruf befinden sich auch Playlisten. Damit ich die Playlisten nicht neu machen muss, möchte ich die Listen mit Hilfe von Links auf den richtigen Pfad ;) bringen. Bis jetzt geht auch alles, nur dieser Link will halt nicht.
also der Doppelpunkt funktioniert, aber auf einer VFAT kann man keinen Link anlegen, das kann das FS nicht.

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Benutzeravatar
ThomasF
Hacker
Hacker
Beiträge: 578
Registriert: 1. Mai 2004, 12:37
Wohnort: Köln

Beitrag von ThomasF »

TeXpert hat Recht ...

Unter Linux ist ein Link ein Verweis auf den entsprechenden Inode im Dateisystem und nicht wie unter Windows eine Verknüpfung.

Willst Du diese Playlisten unter Linux oder unter Windows nutzen ?

Unter Linux kannst Du eventuell mit den Mountpoints arbeiten ...

So long

ThomasF
______________________

Ich bin /root, ich darf das !
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

ThomasF hat geschrieben:TeXpert hat Recht ...
<Zwinker> Hey, was soll dat denn? Hast Du etwas im ersten Schritt an mir geweifelt? .... unglaublich</zwinker>

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Benutzeravatar
ThomasF
Hacker
Hacker
Beiträge: 578
Registriert: 1. Mai 2004, 12:37
Wohnort: Köln

Beitrag von ThomasF »

*gg*

Neee, ich hab nieee an Dir gezweifelt ... aber Du hast zu schnell geantwortet, ich hatte schon an der Antwort geschrieben als ich Deine durch Zufall gesehen hab ... ;-)

So long

ThomasF
______________________

Ich bin /root, ich darf das !
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic »

Mal ein ganz anderer Vorschlag: Ich würde empfehlen, die Playlisten mit einem sed-Skript auf Vordermann zu bringen. Das ist eigentlich ganz einfach, dann muss man sich auch nicht so verrenken mit all diesen Verknüpfungen.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

traffic hat geschrieben:Mal ein ganz anderer Vorschlag: Ich würde empfehlen, die Playlisten mit einem sed-Skript auf Vordermann zu bringen. Das ist eigentlich ganz einfach, dann muss man sich auch nicht so verrenken mit all diesen Verknüpfungen.
den Weg würde ich auch präferieren, auch wenn auf VFAT Links gehen würden...

Relative Playlists sind IMHO immer sinnvoller

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
neoent
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 30. Sep 2004, 15:43

Beitrag von neoent »

Danke für die vielen Tipps. Ich möchte die Playlisten natürlich unter Linux nutzen. Ich versuche es jetzt mal mit nem Mountpoint. Das Problem ist , dass ich keinen Ordner mir dem Namen F: erstellen kann. Als Link ging F:, doch dabei spielte das Fs nicht mit. Bleibt nur nen Skript. Oder ein Editor der Textestücke sucht und ändert. Das mache ich jetzt mal. Besten Dank nochmal.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

neoent hat geschrieben:Oder ein Editor der Textestücke sucht und ändert. Das mache ich jetzt mal. Besten Dank nochmal.
sed.

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Antworten