Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wlan PCI Karte Fiberline läuft unter SUSE 9.3

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
WyattEarb
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Sep 2004, 06:25

Wlan PCI Karte Fiberline läuft unter SUSE 9.3

Beitrag von WyattEarb »

Hallo Leute,

hier mal keine Frage sondern eine Lösung. Ich hatte richtig fette Probleme mit dem Realtek Chipsatz rtl8180. Ich brachte das Ding einfach nicht zum funken.
Hab mir zusätzlcih noch eine neue Karte bei Ebay bestellt für nen WinXP Rechner. Das ist so eine für 15 Euro vom Hersteller Fiberline Networks GmbH. Der Treiber dau nennt sich Mrv8000c.sys.
Nun ja, hab die Realtek raus und die neue in meinen Linux -PC eingebaut. Sie wurde nach dem Neustart sofort erkannt. Hab den Treiber ganz normal mit ndiswrapper installiert und zwar mit der Version die bei 9.3 dabei ist.
Nach dem ich modprobe ndiswrapper eingegeben habe wurde mir schon mir dem Befehl iwconfig die wlan0 Schnittstelle angezeigt.
Noch schnell im Yast die Karte konfiguriert und zwar nicht die erkannte sondern eine 'Andere' wie im Forum beschrieben und die Sache lief.
Installationszeit 10 Minuten mit Einbau. An der Realtek bin ich 2 Tage ohne Erfolg gehockt. Also nur als kleine Aufmunterung für alle bei denen es noch nicht klappt, die Karte ist nicht teuer, da ist nicht viel kaputt wenn sie wirklich nicht laufen sollte. Auf jeden Fall bei mir tut sie es wunderbar.
kernel_panic
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 11. Aug 2004, 12:11
Kontaktdaten:

Beitrag von kernel_panic »

die 8180 wird nativ von linux supported
alles eine frage des lösungsansatzes

die billigkarte mit dem marvel chip halte ich für keine gut lösung,
allein schon weil der chiphersteller zu faul ist nen linux treiber zu entwickeln.

gruß
kernel
Antworten