Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

chip rt 2500, bestehende Funkverbindung ohne Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
blumi
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 1. Aug 2004, 02:21

chip rt 2500, bestehende Funkverbindung ohne Internet

Beitrag von blumi »

Hallo,

habe folgendes Problem:

habe mir von tuxhardware eine conceptronic-Wlan-Karte mit o. g. Chipsatz gekauft und installiert.

Wird auch vom System so erkannt (Suse 9.3, Treiber war vorhanden).

Gem. dem Tool KWiFi-Verwaltung besteht auch eine Verbindung.

Wenn ich das Tool "Netzwerkdiagnose" starte, kann ich auch unter der Schnittstelle ra0 die Netzwerkeinstellungen sehen, komischerweise sagt linux aber da "Unknown Interface".

Weiterhin habe ich eine normale ethernet-karte, mit der alles problemlos funktioniert, wenn ich diese per Kabel an den WLan-Router hänge.

Mein Problem ist also konkret: Mit Kabel funzt Internet, ohne Kabel nicht. DHCP habe ich in beiden Fällen aktiviert. Die ursprüngliche WPA-Verschlüsselung derzeit ausgeschaltet.

Also bitte: Helft mir!! Hänge schon seit Tagen an dem Problem!
blumi
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 1. Aug 2004, 02:21

Beitrag von blumi »

habe noch mal gegoogelt:

könnt ihr mir den part "Configuration" für Dumme erklären? Bringt das überhaupt was

Hierzu der Link:
http://www.bb-zone.com/misc/rt2500

Verstehe ich das richtig und ich muss noch ein manuelles Dokument anlegen?? Wie mache ich das dann?

Die Befehle habe ich trotz fehlender manueller Konfiguration wie da genannt, dennoch durchgeführt, mit folgendem Ergebnis:

linux:/home/blumi # modprobe rt2500
linux:/home/blumi # ifup ra0
ra0 device: RaLink Ralink RT2500 802.11 Cardbus Reference Card (rev 01)
ra0 configuration: wlan-id-00:80:5a:32:22:70
DHCP client is already running on ra0

Nach dem modprobe-Befehl kam kein Resultat.... ist das richtig??

Alles ein bisschen doof gefragt, ich weiss, aber irgendwann kann ich es auch..... Hoffentlich!
blumi
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 1. Aug 2004, 02:21

Beitrag von blumi »

Also,

habe es zwischenzeitlich hinbekommen. Bin also jetzt auch per WLAN im Internet.

Aber: Die Verbindung ist sehr schwach. Statt der möglichen 54 MBit zeigt mir KWiFi nur 1 bis 2 MBit an, wobei ich noch nicht mal WPA eingestellt habe.

Kann man das verbessern (ohne den Router direkt neben den PC zu stellen). Eigentlich ist die Entfernung, ca. 8 m. 2 Wände, nicht zu weit...

Oder?
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Naja wenn elektronische Störfelder wie TV-Radio usw. dazwischen kann das schon geschehen.
blumi
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 1. Aug 2004, 02:21

Beitrag von blumi »

Ich habe am Fernseher ein Gigasetz 740av (dvb-t Receiver) angeschlossen.

Diesen kann ich in das WLAN einbinden. Ich habe mal ein wenig gegoogelt und als Access-Point wird folgender für dieses Gerät empfohlen:

http://www.asuscom.de/products/communic ... erview.htm

Diesen kann man auch als Ethernet-Bridge einrichten, um das Netzwerksignal zu verstärken.

Jetzt meine Frage, wenn ich dieses Gerät als Ethernet-Bridge einsetze, kann ich dieses dann dennoch als Access-Point zusätzlich nutzen?
Antworten