Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bitte um Erklärung für IMAP Server??

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
primeon
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 25. Feb 2005, 10:46

Bitte um Erklärung für IMAP Server??

Beitrag von primeon »

Hallo,

ich habe unter Suse 9.3 einen IMAP/POP3 Server eingerichtet.

Es klappt soweit alles, nur ich verstehe einige Dinge noch nicht so richtig.

Packete
cyrus-sasl-2.1.20-7
cyrus-sasl-plain-2.1.20-7
cyrus-imapd-2.2.12-5
cyrus-sasl-saslauthd-2.1.20-7

fetchmail-6.2.5-59


perl-Cyrus-IMAP-2.2.12-5
perl-Cyrus-SIEVE-managesieve-2.2.12-5


postfix-2.2.1-3




ISP uni-landau.de


Ich habe ein Netzwerk mit 192.168.50.0/24 und darin steht auch der Mailserver.

Intern kann ich mich als cyrus auf dem Server einloggen

cyradm -u cyrus --auth login localhost

und mit dem Befehl "lm" die Mailboxen anzeigen lassen

user.schnotz (\HasChildren)
user.schnotz.AllAnkuendigungenRundschr (\HasNoChildren)
user.schnotz.Animation-Book (\HasNoChildren)
user.schnotz.Bilder Diagramme wissen (\HasChildren)
user.schnotz.Bilder Diagramme wissen.Diagramms (\HasNoChildren)
user.schnotz.Bilder Diagramme wissen.Ohly (\HasNoChildren)
user.schnotz.Bilder Diagramme wissen.Sprache ueber Bilder (\HasNoChildren)
user.schnotz.Briefe (\HasNoChildren)
user.schnotz.EARLI-general (\HasNoChildren)
user.schnotz.FachgruppePaed-Psych (\HasNoChildren)
user.schnotz.JFRouet_SIG2_Book (\HasNoChildren)
user.schnotz.Kirby_John (\HasNoChildren)
user.schnotz.LuI_Elsevier_Publisher (\HasNoChildren)
user.schnotz.LuI_Special_Issues (\HasNoChildren)
user.schnotz.LuI_ToDos (\HasNoChildren)
user.schnotz.Out (\HasNoChildren)
user.schnotz.Trash (\HasNoChildren)
user.schnotz.Wissenschaft_Zukunft (\HasNoChildren)
user.schnotz.schnotz (\HasNoChildren)
user.schnotz.z-Nugget-Links (\HasNoChildren)
user.scnotz (\HasNoChildren)


Fetchmail holt meine Mails vom ISP ab
und diese kann ich dann über den Client abholen.

Die Client Einstellungen

Lokaler Mailserver
Mailserver.hauptsitz.local

IMAP
Mailserver.hauptsitz.local

SMTP
Mailserver.hauptsitz.local

Benutzer graf
mailadresse schnotz@hauptsitz.local
Absenderadresse schnotz@hauptsitz.local


Umwandlung der Mail in

schnotz@hauptsitz.local in schnotz@uni-landau.de

/etc/postfix/sender_canonical

@.mailserver.hauptsitz.local schnotz@uni-landau.de

Klappt auch!

Beim ISP Uni-landau .de habe ich auch eine Mail Adresse
schnotz@uni-landau.de


Nun zu meinen Fragen

Wenn ich nun vom ISP eine mail sende von

schnotz@uni-landau.de dann holte sich der Linux Server die Mails ab.
???? Wo liegen nun diese Mails????
Procamil habe ich nicht installiert.

Das abholen und senden von Intern und extern klappt supper, nur verstehe ich den Weg noch nicht so ganz.

Also fetchmail holt diese ab und nun werden diese an IMAP übergeben denke mal an cyrus, aber wozu benötige ich da noch procmail?

Ich bin gerade dabei eine Doku zu erstellen wie ich das alles eingerichtet habe, kommt in den nächsten Tagen hier ins Forum,

aber mir ist immer noch nicht klar für was ich nun procmail benötige.

Zugegeben ich habe vieles probiert und nun klappt alles aber der Weg der Mail ist mir immer nocht nicht ganz klar.

Wie kann ich auf dem IMAP Server meine Mailboxen sichern und wieder zurückspielen.

danke
Vielen Dank

Gruß Primeon
dermichel
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1169
Registriert: 20. Apr 2004, 22:36
Wohnort: Neuweiler / Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von dermichel »

die mails liegen unter: /var/spool/imap/user/



hauptsitz.local?

kommt vom dem windows domainendenken ab!

gib' deinem mailserver die richtige domaine fuer die er zustaendig ist! trag in deinen clients auch die richtige mailadresse ein!

am besten mit dem rechenzentrum vor ort absprechen:

subdomain.uni-landau.de

emailadresse@subdomain.uni-landau.de

dann gibt das rechenzentrum fuer subdomaine.uni-landau.de einen MX eintrag im DNS ein und schon wird die email direkt an deinen server geroutet! oder die empfangen die mail direkt am eigenen MX server und routen sie direkt in dein internes netz weiter.
somit kommt die mail ohne diesen fetchmail-krempel direkt an!
als relayhost gibst du dann das gateway vom rechenzentrum an.
mit der infrastruktur wie an einer uni (betreue selbst einige institute der uni hier im saarland) kann man wesentlich besser aufziehen....
der vorteil ist auch das du alle mailkonten lokal erstellen und bearbeiten kannst, ohne jede aenderung am hauptserver machen zu lassen.
Mr. Postfix - /* Ubuntu- und SuSE-Linux /*
Benutzeravatar
blueshawk
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 25. Mai 2004, 16:55
Wohnort: Pressbaum/NÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von blueshawk »

mit procmail kannst du erweiterte filterregeln erstellen, z.B. ankommende Mails an eine andere adresse weiterleiten, o.ä. ich hab hier (http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight=) von oc2pus gute links dazu bekommen.

grüße
blueshawk
OS: SuSE Linux 10.0
Kernel: 2.6.13
KDE: 3.4.2
CPU: Intel Pentium D 820
RAM: 2x 1 GB Kingston HyperX
HDD: 2x 160 GB Maxtor
Display: 2x 19" LG Flatron
dermichel
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1169
Registriert: 20. Apr 2004, 22:36
Wohnort: Neuweiler / Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von dermichel »

bei cyrus macht das aber wenig sinn "procmail" einzusetzen, weil cyrus einen eigenen filter nutzt: "sieve"

z.b.: http://www.holtmann.org/email/sieve/

es gibt auch schoene weboberflaechen fuer den klicki-admin:

http://www.linuxnetmag.com/en/issue8/m8sieve1.html
Mr. Postfix - /* Ubuntu- und SuSE-Linux /*
primeon
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 25. Feb 2005, 10:46

Nachfrage

Beitrag von primeon »

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Wie kann ich beim cyrus Imapserver ein Öffenliches Adressbuch einrichten?

danke.

ps.

Das mit dem Routen währe eine IDEE.

Aber ich kann meine Windows 2003 nicht mehr umbenennen,
hätte ich vorher machen müssen.

danke für die Tipps.

Grund für die Umstellung ist, dass mein Chef einen Mac besitzt und als Client Eudora einsetzt.

Da er öfters unterwegs ist, möchte er seine Mails von überall her bearbeiten.

Als Lösung habe ich Intern einen Terminal Server Windows 2000 stehen, der von aussen über NAT angesprochen werden kann.

https://Terminal Server

Nun kann der User aufgrund des Imap Servers mit der Windows Version von Eudora Arbeiten und auch lokal auf seinem MAC.


Als Domäne habe ich einen Windows 2003 Server mit der Endung
.local war wieder so eine Mircrosoft hinweis, war aber nicht besonders gut, da das Apple 10X Probleme macht bei der Einbindung von *.local, aber da hat es auch eine Einstellung gegeben.

Nochmals danke für die Tipps.
Vielen Dank

Gruß Primeon
dermichel
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1169
Registriert: 20. Apr 2004, 22:36
Wohnort: Neuweiler / Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von dermichel »

da kommt der hobbyadmin raus:

was bitte hat eine windows-domaine mit einer internet-domaine zu tun?
Mr. Postfix - /* Ubuntu- und SuSE-Linux /*
primeon
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 25. Feb 2005, 10:46

Hobbyadmin

Beitrag von primeon »

hallo,

wiso HobbyAdmin,

??

Bitte um Erklärung
Vielen Dank

Gruß Primeon
dermichel
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1169
Registriert: 20. Apr 2004, 22:36
Wohnort: Neuweiler / Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von dermichel »

weil du nicht mal den unterschied kennst zwischen der zustaendigkeit fuer eine MX domaine und der domaine von einem windows-system.
einem mailserver eine .local .intern .lan oder sonsteine domaine zu geben ist absoluter schwachsinn.
Mr. Postfix - /* Ubuntu- und SuSE-Linux /*
Gesperrt