Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

auf computer zugreifen über ip und computername?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lunatikk
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 21. Jul 2005, 11:08

auf computer zugreifen über ip und computername?

Beitrag von Lunatikk »

hi,

ich wollte ausprobieren ob ich von meinem computer auf meinen webserver (apache 2, winxp) zugrefen kann. per ip adresse funktioniert dies auch einwandfrei. ich trage die ip des webservers in konqueror (oder pinge den rechner mit der ip) in und er zeigt mir sofort die apache testseite.
jedoch funktioniert dies nicht wenn ich es mit dem computernamen des webservers versuche.
ich gebe comp1 oder http://comp1 oder //comp1 ein,
jedoch kann er nichts finden. er meldet unknown host comp1.

wenn ich es von einem windows recher versuche, funktioniert es einwandfrei.

muss man den namen irgendwie anders in konqueror eingeben?

danke,

gruß

Nina
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2858
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Damit das funktioniert brauchst Du entweder einen lokalen DNS Server welcher die Namen der Rechner von DHCP Server geliefert bekommt. Wie das funktioniert steht hier im Forum. Oder - was bei wenigen Rechnern einfacher ist.

Einfach in die Datei /etc/hosts einen Eintrag machen in der From

Code: Alles auswählen

<IP ADRESSE DES Servers> <NAME DES SERVERS>
Also z.B.

Code: Alles auswählen

192.168.1.10                              comp1
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Hab ein gleiches / ähnliches Problem.

Mein Rechner ist erreichbar über die ip (192.168.x.y) - emailserver, apache und auch freigaben gehen ohne Probleme.

Jedoch ich bekomme es nicht hin das man nur den hostnamen eingeben muss - also den "Computername".

Beispiel:
\\192.168.x.y\freigabe geht
\\computername\freigabe geht nicht

Ich nutze ein Debian-System und es hatte mal funktioniert. Wärend des Einstellen des Systems scheint es dann "kaputt" gegangen zu sein. Hab keine Ahnung wo da ich noch ein Newbie bin.

Die "hosts" Datei auf allen Rechnern im Netzwerk zu ändern ist keine Lösung für mich. Ein Linux kann (genau wie Windows auch) per "Computername" angesprochen werden - nur wo man das Konfiguriert ist ne gute Frage.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

was du brauchst ist der interne Name-Server.
bind ist sowas, aber ziemlich heavy. Es gibt auch kleine Lösungen, insbesondere, wenn es ohne DHCP-Abgleich laufen soll.

Schau einfach mal in das entsprechende Forum hier.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Hmm. Also bei mir ist das so:

1. Es hatte funktioniert.
2. Ich habe sql/apache/linux konfiguriert
3. Danach funzt nur noch Zugriff per IP

-> Bei mir gibt es einen dhcp. In welcher Datei (nicht auf dem dhcp sonderm dem Linux-rechner) steht der Computername den dem dhcp übergeben wird ? - Der Linux-Rechner muss dem dhcp ja sagen wie er gern heissen möchte / worunter er zu finden sein soll. Das muss man doch irgendwo in Linux konfigurieren können ?
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

für Klicker:
YAST/Netzwerkgeräte/Netzwerk (oder so...) und dann bei der Karte.
Da muß man den Recnernamen mit TLD eingeben.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Gibts das auch für nicht-klicker ? - Falls nicht zu kompliziert.

Bin Newbie will aber was lernen - wo was liegt und wie es was macht etc. Ich möchte meinen Fehler den ich beim konfigurieren gemacht habe nachvollziehen können.

Vielen Dank für Deine Hilfe !
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

Öhöm, ich brauch die so selten... wars /etc/resolv.conf?

Schau da mal rein.
Da sollten 2 einträge drin sein: Dein Name und der Standard-Nameserver
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

m4ko hat geschrieben:\\computername\freigabe geht nicht
Geht bei mir bestens.

Ich habe einen lokalen DNS-Server und habe Samba als WINS laufen (weil die NetBIOS Broadcasts immer in irgendwelchen Firewalls klebenbleiben)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 »

Dieser NetBios Kram ist ziemlich unangenehm, da kann man sich lange mit beschäftigen und lernt lustige Sachen wie Hybridknoten kennen. Das ist ziemlich ecklig, weil Windosen da auch gerne kaputt sind. Und eigentlich bräuchte man das ganze zwingend nur, wenn man Rechner < Win2000 hat.

Das Internet kommt auch ohne Broadcast Gebrülle aus.

Das ultimative ist daher das aufsetzen eines DNS-Servers.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Frankie777 hat geschrieben:Dieser NetBios Kram ist ziemlich unangenehm...
Jup, so isses und so sollte es sein. Bei mir tauchte der Samba erst zuverlässig in der Windows Netzwerkumgebung seitdem er auch WINS macht.

Allerdings ist das mindestens eine Windows- und mehrere Linux-Versionen her ;)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Hmm meine /etc/resolv.conf sieht so aus:

Code: Alles auswählen

search
nameserver 192.168.99.3
Mal schaun was Googel dazu sagt...
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Sry ihr Gurus =) - Ich bezweifel das es was derart kompliziertes ist. Es hatte schon gefunzt gehabt. Und wie gesagt: Irgendwo in Linux muss man ja einstellen können wie man im Netzwerk heissen will. Bei der Installation des Systems werde ich schliesslich auch danach gefragt -> es muss also auch in irgendeiner Config stehen ! Kann ja garnicht anders.
Ob das nun mein Problem löst sei dahin gestellt aber evtl ist das der richtige Weg.
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8939
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Ja klar,
schau doch mal in YaST - Netzwerkdienste - Hostname
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 »

Es geht nicht nur um den Namen, sondern darum wie der Name mit anderen kommuniziert wird.
Einen Computernamen kannst Du bei Yast Netzwerkkarte eingeben,
Die Arbeitsgruppe bei Samba Client.

Um über Netbios die Namen auszutauschen muß der Dienst nmbd laufen. Dieser ist ein Teil von Samba.
rcnmbd status
man nmbd

Modern ist es mittels DNS die Namen auszutauschen.
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Die Arbeitsgruppe bei Samba Client
:shock:

Öhm an Samba hatte ich auch rumgefummelt glaub ich. Hmm. *Direkt mal nachschaun geht*
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Samba ist korrekt eingestellt. Schade.

Langsam verzweifel ich :roll:

Unter Windows brauche ich nur 4 Maus-Klicks um meinen Computer- & Arbeitsgruppennamen einzugeben. Mit Linux sitz ich seit bald einem ganzen Tag dran.
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 »

Im Usenet sind die Wingruppen voll mit Problemen mit der Namensauflöung über NetBios. Es funktioniert nicht zuverlässig.

nochmal, Du willst Von Linux auf eine Windows-Freigabe?
dann kann Dir mein Tip nicht unbedingt geholfen haben..


Was sagt
rcnmb status
rcsmb status
smbclient -L winrechner
smbclient -L IPwinrechner

Was sagt der WinRechner selbst, wenn net view winrechner

was steht in /var/lib/samba/browse.dat


Was wird angezeigt wenn Du im Konquerer smb:/ eingibst?


Firewall auf dem Linux-Rechner an?
Datei-und Druckfreigabe auf dem Win-Rechner in der Firewall erteilt und der Dienst am Adapter angeschaltet?
m4ko
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 9. Aug 2005, 11:23

Beitrag von m4ko »

Habe mein Problem gelöst:

Indem ich alles komplett neu aufgesetzt habe :x und die Daumen gedrückt habe da der Fehler nicht wiederkehrt.


Scheiss Lösung.. werde nie wissen wodrans lag. :?
Antworten