Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

neuer Kernel [gelöst]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
phobos
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 1. Jul 2005, 09:01
Wohnort: Meiningen

neuer Kernel [gelöst]

Beitrag von phobos »

Guten Morgen
habe mal eine Frage zu einem Kernelupdate, laut Yast
sollte eines auf meiner Maschine gemach werden.
Suse 9.1 Pro Kernel 2.6.5-7.155.29 default
(alles ein wenig kryptisch für mich)
ja, also lt. yast muss ein Kernelupdate her, ist es "ungefährlich" bzw. was sollte man beachten dabei.

Das hier ist die Beschreibung des Updates


Dieses Update behebt folgendes Sicherheitsproblem: - Durch Auslösen eines Überlaufs in der 32bit execve-Funktion konnten Benutzer den Kernel zum Absturz bringen oder sogar Code ausführen (CAN-2005-1768, nur auf x86_64). Dieses Update enthält den Kernel, der vom SUSE Linux Enterprise Server 9, Service Pack 2, verwendet wird. Dieser Kernel beinhaltet neben vielen Bugfixes und Treiberupdates auch Unterstützung für nicht-ausführbare Speicherseiten (NX) auf x86 Prozessoren und eine verbesserte Dual-Core-CPU Unterstützung.

Meine Maschine hat einen Athlon 2500 XP, wenns wicchtig ist zu wissen.

Gruß
Phobos
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Grundsätzlich sollten die Kernel-Updates von SuSE gemacht werden, denn die bringen nur welche, wenn Sicherheitslöcher geschlossen werden.

Meist ist das ganze auch "ungefährlich" wenn man sich an ein paar Regeln hält. Wenn du Grub als bootloader hast wird funktioniert das meiste Automatisch. Bei Lilo musst du anschließend den bootloader neu schreiben. aber dafür kommt am Ende der Installation eine Meldung, was zu tun ist.

"Problematisch" wird es nur wenn du Hardware u. Treiber einsetzt, die nicht nativ vom Kernel unterstützt werden. Kandidataten sind da meist Grafikkarten von nvidia u. ati und u.a. auch VMWARE mit seinen Virtuellen Netzkartentreibern.

Die Einbindungen musst du im Anschluss an den Update noch mal machen. Aber wenn du das vorher schon mal gemacht hast, sollte das kein Problem für dich sein. Da du die Schritte einfach noch mal wiederholen musst.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Ich hatte bislange eigentlich wenig Probleme mit den Kernel-Updates. Es kann allerdings sein, dass (je nachdem wie du deine Grafikkarte eingerichtet hast) der x-Server nicht mehr hochfährt. Dann musst du über die Konsole den Grafiktrieber neuinstallieren.
phobos
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 1. Jul 2005, 09:01
Wohnort: Meiningen

Beitrag von phobos »

Ertsmal Danke für eure Tipps
habe eine normale einfache SIS Garfikkarte ohne 3D Unterstützung, da ich den rechner nur zum arbeiten nutze
(Webseiten-Programmierung), ist nur sehr wichtig, das danach mein Netzwerk weiter Funktioniert (WLan), und meine Webseiten
(d.h. Apache, PHp, MySql etc)
Gruß
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

ich würde mir einfach einen kernel bei dem alles funktioniert immer fest auf dem system lassen.

falls dann ein update da ist, am besten den kompletten neuen kernel herunterladen, und manuell parallel zum alten installieren

http://linux-club.de/viewtopic.php?t=21685

das muss man im prinzip auch nur einmal machen, denn einmal nen neuen parallel installiert, kann man den getrost updaten. geht dann was schief, hat man den alten als fallback

somit ist dann das risiko dass man die kiste irgendwann nicht mehr booten kann gleich null!

wäre ja nicht das erste mal dass nach nem kernel update nixmehr funktioniert, liest man ja oft genug. deshalb kann ich das howto nur jedem ans herz legen!
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
phobos
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 1. Jul 2005, 09:01
Wohnort: Meiningen

Beitrag von phobos »

na werde erstmal alles so lassen
und mich mal intensiver mit dem Kernel und was da alles so zusammenhängt befassen
Dank euch allen

Gruß
Antworten