Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Datei in bestimmten Program öffnen (Shell-Script)

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Datei in bestimmten Program öffnen (Shell-Script)

Beitrag von madduck »

Hallo,

ich habe ein ShellScript, in dem ich ein Programm nacheinander mit verschiedenen Dateien aufrufen will. Ich kann immer das Program mit der Datei als Parameter starten, aber dann muss ich dass dazwischen immer wieder schließen. gibt es nicht eine Möglichkeit, das Programm einmal zu starten und ihm dann von der Shell aus zu sgaen, was es für eine Datei laden soll?

Grüße
MadDuck
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Dann müsste das Programm ja eine Art Fernsteuerung haben (xmms hat sowas, glaube ich).
Ohne dem wirds nicht gehen.
Welches Programm ist denn gemeint?

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

probiere:
scriptname <parameter> & <== damit starte das Programm im Hintergrund
scriptname <parameter2> &
...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

erstmal danke für die schnellen antworten!

@snaewe: es ist ein program zur 3d-darstellung von proterinstukturen, also nichts soooo bekanntes

@oc2pus: was bei dem vorschlag rauskommen würde, wäre ja zwei geöffnete Instanzen des Programs, mein Ziel ist aber gerade, nur eine zu haben

ich fürchte leider, snaewe hat recht, das das programm das unterstuützen müsste. aber vielleicht weiß ja doch jemand eine möglichkeit, ich bin auch nicht auf die shell fixiert, wenns mit c oder irgend einer anderen sprache geht, ist das auch prima!

grüße
MadDuck
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Wie heisst das Programm denn ?
Ist das vielleicht ein echtes KDE-Programm ?

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

ne, heisst pymol und hat definitiv nichts mit kde zu tun
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Aha!
Python also.
Da könnte man ja was basteln :D
Was willst du denn genau erreichen (ich kenne PyMol und seine Fähigkeiten allerdings nicht wirklich...Noch nicht!)

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

na, da hab ich ja einen kenner gefunden ;)

mit pymol kann man ja quasi "screenshots" des aktuellen zustandes erstellen (psw-datei). nun habe ich einen haufen solcher screenshots und möchte die proteine nacheinander anzeigen, das ganze aber automatisiert und so, dass das ganze quasi wie ein kleiner film wird. das problem ist, wenn ich in pymol ein "screenshot" lade, wird der komplette ehemalige speicherzustand wieder hergestellt, und es weiß gar nicht mehr, das es noch weitere screenshots laden sollte. deswegen bin ich auf die idee gekommen, ihm das quasi von der shell aus zu sagen.

geh jetzt mittagessen, vielleicht find ich hier ja die lösung, wenn ich zurückkomme...
güße madduck
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Hast Du denn nur die 'Session-Files' ?

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

nein, ich erstelle die daten aus pdb-dateien und berechne mir dann alles selbst. aber das ganze ist ein bischen komplex und führt deutlich zu weit. dass hier auszubreiten. punkt ist nur, dass ich wirklich keine einfache möglichkeit habe, das problem zu umgehen - zumindest so weit ichs sehe, lass mich aber natürlich liebend gerne vom gegenteil überzeugen...

grüße madduck
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Ich frag nur, weil man pyMol ja wunderbar 'Skripten' kann.

Wenn Du interessiert bist, schick mir mal 'ne PM mit mehr Infos (d.h. wie kommst du zu den Session-Files, was für Berechnungen meinst du).
Ich kann ein bisschen Python und find das jetzt gerade mal sehr interessant.

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

Hallo,

wollt nur sagen, ich hab´s jetzt geschafft mit Hilfe eines kleinen Python-Skript

Danke nochmal
MadDuck
Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe »

Hhmmm...Schade... Ich fing gerade an, mich dafür zu interessieren.

Magst du ein paar Details verraten ?
Vielleicht hilft das ja irgendwann jemand anderem.

/S
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."
madduck
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Aug 2005, 11:57

Beitrag von madduck »

also, ein paar informationen:

wir haben ein movie, in dem ein protein modifiziert wird. Dieses Video braucht, wenn es komplett durchläuft, ziemlich lange, da es sehr viele Veränderungen => sehr viele Frames gibt. Da wir aber die Veränderungen deutlich machen wollen, sollten einige markante Strukturen hintereinander erscheinen. Deshalb haben wir diese Screenshots gemacht. Davon verschiedene nacheinander laden ging aber wie gesagt nicht, da PyMol immer des komplette movie geladen hat und das wieder abepielen wollte. Das haben wir jetzt aber doch mit Hilfe eines Python-Skripts geschafft, für Details dazu kannst Du auf der PyMol-Mailingliste nachsehen, da haben wir´s gepostet.

Grüße MadDuck
Antworten