Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] *.bin image auslesen

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
captain nemo
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 30. Jan 2004, 04:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

[solved] *.bin image auslesen

Beitrag von captain nemo »

hey leute,
ich hab eine svcd als bin image auf meinem rechner und nu wuerde ich die gerne irgendwie entpacken/extrahieren so das ich die dann auf dem computer abspielen kann. allerdings hab ich keinen brenner also sollte es irgend ne loesung geben wie iso buster oder daemon tools oder so.
ich hab schon probiert den film einfach mit mplayer zu starten, das geht auch sehr gut nur ist das bild irgendwie in der horizontalen zusammengequetscht. also nicht wirklich brauchbar.
rechtschreibfehler sind gewollt

"imagination is more important than knowledge"
A. Einstein

mein blog
Benutzeravatar
makemyday
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 6. Mär 2004, 11:43
Wohnort: 52°17' n.B 8°55'ö.L
Kontaktdaten:

Beitrag von makemyday »

Hi nemo,

das ist leider noch ein bisschen schwierig.
Ich habe im Forum gelesen man kann eine ISO mounten und mit dem MPlayer abspielen.

Mit dem Progamm bchunk(konsole) kannst du aus der BIN eine ISO herstellen.

Es gibt auch noch das Programm KIso, allerdings ist das noch relativ neu
(0.2 oder so) und funzt noch nicht so.

Probier mal mit den beiden rum und frag mal im Forum wie man eine ISO abspielt dann müßte es klappen.

PS:einach ne mpeg laden und nicht die bin.
Lernen, ohne zu denken, ist eitel.
Denken, ohne zu lernen, gefährlich.
gast

Beitrag von gast »

bei mir funktioniert isobuster problemlos unter wine.

christian
Benutzeravatar
makemyday
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 6. Mär 2004, 11:43
Wohnort: 52°17' n.B 8°55'ö.L
Kontaktdaten:

Beitrag von makemyday »

Tja wenn man noch ne win Partition hat!

ich bin da gerade auf einem interessanten Link

http://cdemu.sourceforge.net/

muss ich mal genauer lesen, scheint aber ganz brauchbar!
Lernen, ohne zu denken, ist eitel.
Denken, ohne zu lernen, gefährlich.
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

hier ist ein howto wie man .bin mountet

http://www.linuxeinsteiger.info/anleitu ... edia14.php

:wink:
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Benutzeravatar
captain nemo
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 30. Jan 2004, 04:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von captain nemo »

ok ich hab nu bchunk und bin2iso ausprobiert aber beide brauchen die *.cue files da ich diese nicht habe sind die programme leider nicht zu gebrauchen. kennt ihr noch andere moeglichkeiten?
rechtschreibfehler sind gewollt

"imagination is more important than knowledge"
A. Einstein

mein blog
Loci

Beitrag von Loci »

wenn in der .bin nur eine einzige videodatei ist kannst du die .bin einfach in .mpg umbenennen und abspielen, hat bei mir bis jetzt immer super geklappt. :D

Loci
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

bin2iso braucht kein cue!
im gegenteil! es erstellt dir eins wenn du keines hast!

Code: Alles auswählen

bin2iso file.cue -c file.bin
du musst dem cuefile den selben namen geben den auch das binfile hat !
:wink:

dann kannst dus wie im link oben beschrieben nach iso konvertieren und mounten
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Mikrobi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mär 2004, 18:45
Wohnort: Isny
Kontaktdaten:

Beitrag von Mikrobi »

mit cdemu kann man *.cue/*.bin dateien problemlos mounten http://cdemu.sourceforge.net/
zick-zack
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mai 2004, 00:30

Beitrag von zick-zack »

@loci :D :D

super dein tip!
funktioniert wirklich ohne probleme,
einfach die *.bin oder in meinem fall *.nrg in mpg umbenennen
und spaß haben.

thx!! :D
Antworten