Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Scanner: Tevion MD9693

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Vision
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 28. Okt 2003, 10:14
Kontaktdaten:

Scanner: Tevion MD9693

Beitrag von Vision »

Hi,
Ich besitze den USB-Scanner Tevion MD9693. Dieser wird auch erkannt und ich kann ihn mit Yast installieren. Dann heißt es allerdings ich solle eine Firmware einspielen.
Da ich mich mit Linux noch nicht so gut auskenne wollte ich fragen was ich jetzt machen soll??

Hab SuSE 9.0 Pro.

Greetings,
Vision
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4017
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Scanner: Tevion MD9693

Beitrag von misiu »

Vision hat geschrieben:Hi,
Ich besitze den USB-Scanner Tevion MD9693. Dieser wird auch erkannt und ich kann ihn mit Yast installieren. Dann heißt es allerdings ich solle eine Firmware einspielen.
Da ich mich mit Linux noch nicht so gut auskenne wollte ich fragen was ich jetzt machen soll??

Hab SuSE 9.0 Pro.

Greetings,
Vision
hi
Bei mir musste ich eine *.bin - Datei (eben Firmware) im sane.d - Verzeichniss (Sane ist für Scanner zuständig) ablegen ( ist aber Agfa-Scanner).
Diese ist auf der Treiber -CD (für Windows ) zu finden oder nach der Installation unter Windows im Scanner eigenem Verzeichnis.
Dann noch Zugangspfad abgestimmt, und jetzt geht es.
Da steht was über deinen Scanner(englisch):
http://www.angelfire.com/linux/crapsite/

MfG
misiu

PS
/etc/sane.d/snapscan.conf (bei dir heisst die *.conf-Datei anders)
Auszug:
# Change to the fully qualified filename of your firmware file, if
# firmware upload is needed by the scanner
firmware /etc/sane.d/snape50.bin
#/path/to/your/firmware/file.bin
Benutzeravatar
Vision
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 28. Okt 2003, 10:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Vision »

Vielen Dank. Probier ich gleich mal aus
Antworten