Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ISDN Kanalbündelung mit AVM Treiber?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Seulaslintan
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15. Nov 2003, 09:35

ISDN Kanalbündelung mit AVM Treiber?

Beitrag von Seulaslintan »

Hallo!

Hab's irgendwie geschaft den Avm Treiber zu installieren!
Habe nur das enthaltene rpm installiert!
1. Frage: In der Readme stand man sollte als superuser die install aufrufen!?! Habs mit der konsole probiert mit midnight als root! kommt nix, daher nur rpm mal installiert!
Hat einer Tips??
2. Wie kann ich die kanalbündelung ein und ausschalten??

Grüße Seulaslintan!!
(Grünling!)
Benutzeravatar
streif
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 25. Sep 2003, 20:58
Wohnort: Alpenrod
Kontaktdaten:

Beitrag von streif »

hi,

hab selbst auch AVM installiert --> schau dich auf der Seite um www.avm.de und lies mal die FAQ

im Zweifelsfalle einfach an die Leute von AVM ne mail schreiben, die schicken dann SCHNELL ANtwort und dann geht's auch schon weiter mit dem zweiten Kanal....
*** SAVE the planet ***
Benutzeravatar
DHG
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 14. Jan 2004, 11:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Kanalbündlung mit AVM-Treiber

Beitrag von DHG »

Hi,

als erstes oeffnest du deine Konsole. Nun gibst du su ein (su=SuperUser) und dann dein root Passwort. Jetzt bist du mit deinen Benutzername als root für kurze Zeit angemeldet. Nun gibst du das hier ein:

Schaltet den 2. Kanal ein: isdnctrl addlink ipp0

Wenn du dann wieder einen Kanal freigeben willst, musst du das eingeben: isdnctrl removelink ipp0

(ipp0 ist der isdn Anschluss.) Hoffe es hilft dir dabei den 2. Kanal zu schalten. MFG
Wer mir versucht zu helfen, den versuch ich zu helfen. [Info:] [Ich habe ein AMD-Athlon XP 2000+, 64MB GF4, 5.1 Sound, Fritz! Card PCI 2.0, 10/100 MB Netzwerkkarte, 1 GB DDR-Ram und SuSE Linux 9.1 und WinXP als Betriebssysteme]
Antworten