Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

PCMCIA NIC (RTL9139) Notebook "Network Unreachable!&quo

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

äh....nö....
*gleich mal testen*...... nö
pci-scan drin ---- keine Änderung am Verhalten
cb_shim gibst nicht....
nur so für meine eigene Unwissenheit am Rande 'pci-scan'? is doch keinen PCI karte, wofür also...
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Hi,

schau mal hier, da steht alles ausführlicher drin:
http://www.scyld.com/network/rtl8139.html
http://www.scyld.com/network/updates.html

Hoffe es hilft :roll:


Viel Glück!
Jado
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

ja sehr geil, vielen Dank ;)
bin noch am lesen, hab aber mal nebenher das rtl8139-diag zusammengebastelt und ausgeführt...
Index #1: Found a RealTek RTL8139 adapter at 0.
This chip has not been assigned a valid IRQ, and will not function.
This must be fixed in the PCI BIOS setup. The device driver has no way of changing the PCI IRQ settings.
und da waren sie wieder meine 3 Probleme ;)
ich hab gerade gar keinen Plan wie ich bei Diesem alten Compaq Armada ins BIOS komm, da geht nix mit 'Del' oder 'F2', aber vielleicht hilfts ja dem Atze weiter
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Ich nehme an du hast auch [F11], [F12] durchprobiert....

http://www.askanowner.com/qa/browseques ... p?lid=2451

Sei getröstet, du bist nicht der einzige mit diesem Problem :?
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

nny hat geschrieben:ja sehr geil, vielen Dank ;)
bin noch am lesen, hab aber mal nebenher das rtl8139-diag zusammengebastelt und ausgeführt...
Index #1: Found a RealTek RTL8139 adapter at 0.
This chip has not been assigned a valid IRQ, and will not function.
This must be fixed in the PCI BIOS setup. The device driver has no way of changing the PCI IRQ settings.
und da waren sie wieder meine 3 Probleme ;)
ich hab gerade gar keinen Plan wie ich bei Diesem alten Compaq Armada ins BIOS komm, da geht nix mit 'Del' oder 'F2', aber vielleicht hilfts ja dem Atze weiter
Jo.. ich werd versuchen mich durch diesen englischen Text durch zu kämpfen... Aber Tatsache ist das mein Englisch grauenvoll ist.. :oops:
Vielleich gibt mir einer ne deutsche kurzfassung? :cry:
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

http://translate.google.com/translate?h ... oe%3DUTF-8

http://translate.google.com/translate?h ... oe%3DUTF-8

wenn diese beiden links nicht "direkt" funktionieren, kannst du auch bei google nach "RTL8139 driver linux" suchen. da findest du dann die seiten und klicke auf "diese seite übersetzen"

hoffentlich sind diese übersetzung auch verständlich ;o)
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

jado hat geschrieben:Mal ne Zwischenfrage:
Ihr sprecht die ganze Zeit allein über den eigentlich Treiber.
aber soweit ich weiss, benötigt das Treiber-Modul ein anderes
als Voraussetzung ("pci-scan.o") und wenn es sich um eine CardBus
Karte handelt auch noch das "cb_shim.o":

Code: Alles auswählen

insmod pci-scan
insmod cb_shim
Sind die beiden bei euch bereits geladen?
greez
Also... bei beiden Modulen sagt er bei mir:
"no module by that name found"

was bedeutet das?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Das bedeutet, dass die Module bei dir nicht installiert sind.

Wie du sie nachinstallierst, ist ja auf auf www.scyld.com erklärt.


Viel Glück!
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

Wisst Ihr was..? Mich mit Linux ausseinander zu setzen, habe ich mir vollkommen anders vorgestellt.. das ist ja echt der Wahnsinn! :roll:

Ich weiß nicht wie viele Quellen von Informationen ich jetzt schon genannt bekommen habe, aber bestimmt 20. Dahinter verbergen sich dermaßene Tonnen von Informationen das ich mich jetzt schon frage, ob ich s jemans begreifen werde.... das ist ja wie'n schwarzes Loch, das Linux... das entwickelt sich ja zu ner Lebensbeschäftigung.... :wink:

Ich weiß schon garnicht mehr, was ich überhaupt wissen wollte.... :shock:
jado hat geschrieben:Das bedeutet, dass die Module bei dir nicht installiert sind.
Wie du sie nachinstallierst, ist ja auf auf www.scyld.com erklärt.
Viel Glück!
Mal zu Dir Jado... ich war auf deren Homepage, hab aber keine Installation Anleitung finden können, postest Du mir mal den Link bitte.
Danke :lol:
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Hallo Aze,

eigentlich hab ich dir bereits alle Links geschickt, die ich kenne.
Vielleicht hat noch jemand anders eine Idee, wie wir dir helfen
können...

vg,
Jado
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

hi atze,
ich glaub Du hast den hier gesucht
http://www.scyld.com/expert/modules.html
;)

sorry für die kurze antwort, voll im stress

nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
1000dinge
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mär 2004, 20:51

Beitrag von 1000dinge »

Hallo Zusammen,

bin heute morgen auf diesen Thread gestoßen, weil ich exakt das selbe Problem wie Atze hatte (richtig: hatte!). Ich habe mich

jetzt den Tag über durch den Thread und die Links gewühlt und eine Stunde mit einem guten Freund (der mehr Linux-Erfahrung hat

als ich) telefoniert.

Ergebnis:

1.) Die Realtek-PCMCIA-Karte läuft jetzt.
2.) Mußte die Yast Config entfernen und alles manuell einstellen
3.) Meine Schlußfolgerung In SUSE 9.0 scheint die Config nicht korrekt erstellt zu werden (zumindestens bei dieser Karte)

Vorgehen:

WICHTIG: Bevor du loslegst, Yast starten und unter Netzwerkgeräte/Netzwerkkarte den Eintrag eth-pcmcia bzw eth-pcmcia-0 löschen und

übernehmen!!!

1.) Wie nny sagte:
Die Karte sollte ausserdem korrekt in /etc/pcmcia/config eingetragen sein
unter Device driver devinition
device "realtek_cb"
class "network" module "cb_enabler" , "realtek_cb"
unter CardBus Cards
card "Realtek CardBus Ethernet Card"
manfid 0x0000, 0x024c
bind "realtek_cb"
2.) Jado's Tipp folgen:
Damit die Karte auch nach dem Reboot funktioniert,
muss /etc/modules angepasst werden:
"alias eth0 8139too"

Und noch "depmod" absetzten.
Danach wirft "ifconfig" immernoch nur die Loopback aus, also weiter:

Das habe ich noch gemacht:

3.) "ifconfig etho up" startet das IF

4.) "lsmod" zeigt jetzt auch das Modul "8139too" an

5.) Ip-Adresse: "ifconfig eth0 192.168.0.254 netmask 255.255.255.0"

6.) GW-Adresse: "route add default gw 192.168.0.1"

7.) Feste Nameserver können wieder per Yast (Netzwerkdienste/DNS- und Hostname) eingetragen werden (kann mir jemand sagen in welche Config ich die schreiben muß, wenn ich Yast nicht verwende?)

Danach kann ich mich selbst und andere pingen. Nslookup klappt auch.

So weit, so gut. Bleibt nur die Frage: Wo muß ich was eintragen, damit alles nach einem Reboot noch da ist? Dann ist natürlich

alles ab Punkt 3 weg, logisch.

Wenn mir da noch jemand helfen kann wäre ich sehr dankbar.

Thanks,
Oliver
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

unter /etc/sysconfig/network/ gibt es eine Datei ifcfg-eth0
da musst du die Konfig (IP/Mask etc) eintragen. wenn sie nicht
exisitert musst du sie anlegen:

Code: Alles auswählen

BOOTPROTO='static'
MTU=''
REMOTE_IPADDR=''
STARTMODE='onboot'
#UNIQUE='7EWs.weGuQ9ywYPF' 
BROADCAST='192.168.0.255'
IPADDR='192.168.0.254'
NETMASK='255.255.255.0'
NETWORK='192.168.0.0'
1000dinge
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mär 2004, 20:51

Beitrag von 1000dinge »

Hi Jado,

mit "ifcfg-eth0" klappt das nicht, beim booten endet das mit "failed". "ifcfg-eth-pcmcia-0" (war noch vorhanden, vom Yast!? Egal, Konfig ist auch ok) wird zwar beim Booten fehlerfrei verarbeitet, aber das IF gibt es trotzdem danach nicht: "ifconfig eth-pcmcia-0 up" = "unknown interface: No such device".

Versuche ich (mit ifcfg-eth0) ein "ifconfig eth0 up", dann klappt das erstmal, ifconfig zeigt das IF an, aber die IP/Mask ist nicht zugeordnet.

Noch jemand ne Idee?

Danke + Gruß,
Oliver

PS. wo werden das Standard-GW und DNS-Server hinterlegt?
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

hi,

bekommst du eine genaure fehlermeldung, warum eth0 failed??
was "dmesg" über das eth0 ??

standard-gw: /etc/sysconfig/network/routes

Code: Alles auswählen

0.0.0.0  <ip-gw>  0.0.0.0  eth0
oder

Code: Alles auswählen

default  <ip-gw> - -
dns-server: /etc/resolv.conf

Code: Alles auswählen

nameserver <ip-dns-server-1> [<ip-dns-server-2>]
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo zusammen, Hallo "1000dinge"

es ist gut, es geht vorran.
Danke Euch allen, auch Dir 1000dinge.

Ich habe mal Deine Anleitungszusammenstellung verfolgt und es genau so wie Du es geschildert hast, nachgemacht:
Vorgehen:

WICHTIG: Bevor du loslegst, Yast starten und unter Netzwerkgeräte/Netzwerkkarte den Eintrag eth-pcmcia bzw eth-pcmcia-0 löschen und
übernehmen!!!

1.) Wie nny sagte:
Die Karte sollte ausserdem korrekt in /etc/pcmcia/config eingetragen sein
unter Device driver devinition
device "realtek_cb"
class "network" module "cb_enabler" , "realtek_cb"
unter CardBus Cards
card "Realtek CardBus Ethernet Card"
manfid 0x0000, 0x024c
bind "realtek_cb"
2.) Jado's Tipp folgen:
Damit die Karte auch nach dem Reboot funktioniert,
muss /etc/modules angepasst werden:
"alias eth0 8139too"

Und noch "depmod" absetzten.
3.) "ifconfig etho up" startet das IF
4.) "lsmod" zeigt jetzt auch das Modul "8139too" an
5.) Ip-Adresse: "ifconfig eth0 192.168.0.254 netmask 255.255.255.0"
6.) GW-Adresse: "route add default gw 192.168.0.1"
7.) Feste Nameserver können wieder per Yast (Netzwerkdienste/DNS- und Hostname) eingetragen werden

Frage (1000dinge):
kann mir jemand sagen in welche Config ich die schreiben muß, wenn ich Yast nicht verwende?

Antwort (jado):
unter /etc/sysconfig/network/ gibt es eine Datei ifcfg-eth0

Code: Alles auswählen

BOOTPROTO='static'
MTU=''
REMOTE_IPADDR=''
STARTMODE='onboot'
#UNIQUE='7EWs.weGuQ9ywYPF' 
BROADCAST='192.168.0.255'
IPADDR='192.168.0.254'
NETMASK='255.255.255.0'
NETWORK='192.168.0.0'


Ich hab nur ein paar kleine Änderung im IP Bereichj gemacht,
da ich hier in unserem Firmennetzwerksitze, sonst genauso!

Bin jetzt genau so weit wie "1000dinge":

lsmod zeigt geladenes "8139too" Modul
Datei "/etc/sysconfig/network/ifcfg-eth0" ist wie oben beschrieben erstellt
Ping 127.0.0.1 funktioniert
Ping 192.168.0.254 funktioniert (bzw. eben neue IP)
Ping aufs Gateway 192.168.0.1 funktioniert (bzw. eben neue IP)

Wenn ich einen Reboot mache, kommt ebenso beim Hochfahren, bei der Initalisierung von "eth0" ein "failed"

Ich denke wir sind kurz vor dem Abschluss, wie kann es weiter gehen?
Gast

Beitrag von Gast »

Ok.. weiter gehts.

Ich hab jetzt mal nach dem Neustart "lsmod" aufgerufen,
interessanter weise wird das Modul "8139too" nicht geladen.

Also irgendwie muss man das automatisieren können, das es immer geladen wird.

Wir geht das?
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

ohh.. der "Gast" war ich, war wohl nicht mehr eingeloggt.

Also ich habe die Funktion nach dem reboot wieder herstellen können durch eingabe folgender Befehle:

1.) "ifconfig etho up"
2.) "ifconfig eth0 192.168.0.254 netmask 255.255.255.0"

Jetzt kann ich surfen und mailen, schonmal ein grosser Erfolg :-)
aber nach dem Neustart ists wieder weg, kann doch nicht so schwer sein, oder?

Na das kriegt ihr doch auch noch hin, nicht jemand einen Tipp?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

Azeroxx hat geschrieben:ohh.. der "Gast" war ich, war wohl nicht mehr eingeloggt.

Also ich habe die Funktion nach dem reboot wieder herstellen können durch eingabe folgender Befehle:

1.) "ifconfig etho up"
2.) "ifconfig eth0 192.168.0.254 netmask 255.255.255.0"
..

So, habs hinbekommen.. hab recherchiert und eine möglichkeit gefunden, die Befehle die zur Funktion von der Netzwerkkarte nötig sind zu automatisieren.

Einfach auf ~ (homeverz.) eine Datei namens .bashrv anlegen und die Befehle da reinschreinen:

ifconfig etho up
ifconfig eth0 192.168.0.254 netmask 255.255.255.0

fertig!

Hab zwar noch das "failed" beim booten, aber es funktioniert soweit.
Es würd mich schon interessieren, warum dieses "Failed" da angezeigt wird.

Vielleicht weiß das ja jemand?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Ich hab euch doch ein Beispiel der "/etc/sysconfig/network/ifcfg-eth0" gegeben.
Die Datei war an und für sich auch korrekt (für PCI-Cards).
Nur bei PCMCIA-Cards muss wohl der "STARTMODE" auf 'hotplug'
gesetzt werden!

Die Initialisierung der PCMCIA-Card beim BOOT schlägt beim
"STARTMODE='onboot'" fehl, weil der Kernel das PCMCIA-Device
erst nach dem Netzwerk initialisiert.

Ich hoffe das wars! :)
Antworten