Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

PCMCIA NIC (RTL9139) Notebook "Network Unreachable!&quo

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

PCMCIA NIC (RTL9139) Notebook "Network Unreachable!&quo

Beitrag von Azeroxx »

Hallo Linux Freunde....

ich brauche Eure Hilfe...

ich hab schon das Internet durchkämmt und auch hier das Forum.. ich finde einfach nicht heraus ob meine PCMCIA Karte funktioniert.

Es gibt Hinweise, dass sie es nicht tut. Ich schildere es Euch mal:

Yast -> Netzwerkgeräte -> Netzwerkkarte:
Realtek RTL-8139
Gerätename: eth-pcmcia
Statische IP: 172.23.30.210
Mask 255.255.255.0
Gateway: 172.23.30.1

ifconfig zeigt:
Link encap: Local Loopback
inet addr: 172.0.0.1 Mask 255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope: Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overrouns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overrouns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)

Ping auf 172.23.30.210 ist ohne erfolg "Network Unreachable"
Ping auf 172.23.30.1 das gleiche

Wie "Guru" dirk viher empfiehlt (an dem hab ich mich orrientiert), habe ich folgendes gemacht (Wie in seinem Beitrag beschrieben:
Quelle: http://www.linux-club.de/viewtopic.php t=2372&highlight=rtl8139)

Booten ohne Karte.
Öffne eine Konsole und "tail -f /var/log/messages"
Steck die Karte rein und schau dir die Meldungen an.
Mit "cardctl ident" kannst du schauen, als was die Karte erkannt wird.
Versuch irgendwo rauszukriegen, was die für nen Chip hat.

Meine Ergebnisse:
Auszug aus "tail -f /var/log/messages" bei einstecken der PCMCIA Karte

cd_alloc(bus1): vendor 0x10ec, device x8139
kernel: pci: Enabling device 01;00.0 (0000 -> 0003)
cardmgr[608]: socket: 0: CardBus hotplug device
/etc/hotplug/pci.agent[1081]: writing pcmcia-0 to /var/run/hotplug/net
(Ende)


"cardctl ident" zeigt folgendes:
# carddtl ident
Socket: 0
produkt info: "Realtek", "Rtl8139"
manfid: 0x0000, 0x024c
function: 6 (network)
Socket:1:
no produkt info available


Keine Ahnung was das bedeutet. Aber ich glaube irgendwie geht die Karte nicht richtig... Frag mich was man da tun kann. Es ist übrigend KEINE Wireless Karte. Ist ne ganz normale PCMCIA 10/100er NIC.

Bitte helft! Was kann ich tun, damit das funktioniert?
Bin tagsüber Mo-Fr von 9-17 (ca.) immer im ICQ #25495705 erreichbar. Es wäre mir eine große Hilfe wenn jemand mal ins ICQ kommen würde und mir Hilfestellung gibt.

Habt vielen Dank.
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

ifconfig zeigt:
Link encap: Local Loopback
inet addr: 172.0.0.1 Mask 255.0.0.0
Ich weiss zwar nicht wie, aber du hast es geschafft, dein loopback-device auf "172.0.0.1/255.0.0.0" zu setzen.
Da muss aber "127.0.0.1" stehen!!!

Wenn du das korrigierst hast, könnte auch deine PCMCIA-card wieder funken.
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

jado hat geschrieben:
ifconfig zeigt:
Link encap: Local Loopback
inet addr: 172.0.0.1 Mask 255.0.0.0
Ich weiss zwar nicht wie, aber du hast es geschafft, dein loopback-device auf "172.0.0.1/255.0.0.0" zu setzen.
Da muss aber "127.0.0.1" stehen!!!

Wenn du das korrigierst hast, könnte auch deine PCMCIA-card wieder funken.

Hmmm vielleicht vertippt? Ich teste es sofort.... Danke erstmal.
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

jado hat geschrieben:
ifconfig zeigt:
Link encap: Local Loopback
inet addr: 172.0.0.1 Mask 255.0.0.0
Ich weiss zwar nicht wie, aber du hast es geschafft, dein loopback-device auf "172.0.0.1/255.0.0.0" zu setzen.
Da muss aber "127.0.0.1" stehen!!!

Wenn du das korrigierst hast, könnte auch deine PCMCIA-card wieder funken.

Hmmm war leider nur ein Tippfehler von mir. Hab die Meldungen alle mit der Hand nach Windows portiert.

IFCONFIG sagt:

Link encap: Local Loopback
inet addr: 127.0.0.1 Mask 255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope: Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overrouns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overrouns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)

Ne Idee??
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Was passiert wenn du "ifconfig eth-pcmcia up" ausführst
und dir dann mit "ifconfig" alle devices anzeigen lässt?
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

da gibts noch einen Befehl, ich meine ifstat. Mit dem kannst Du überprüfen, ob ein anderer Rechner Physikalisch verbunden ist.
(d.h. Kabel drin und Rechner beide an)
wär mal interressant.
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

jado hat geschrieben:Was passiert wenn du "ifconfig eth-pcmcia up" ausführst
und dir dann mit "ifconfig" alle devices anzeigen lässt?
Hatte ich auch schon probiert, leider vergessen hier aufzuzeigen:

ifconfig eth-pcmcia up ergibt:
eth-pcmcia: unknown interface: No such or device
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

Bonsai hat geschrieben:da gibts noch einen Befehl, ich meine ifstat. Mit dem kannst Du überprüfen, ob ein anderer Rechner Physikalisch verbunden ist.
(d.h. Kabel drin und Rechner beide an)
wär mal interressant.

hmmm es gibt keine Docu für diesen Befehl?

Wie muss ich den den ausführen, also was muss ich hintendran schreiben?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

hallo

mit ifstat -a werden Dir die Paketet die über das Interface gelaufen sind angezeigt
Interface RX Pkts/Rate TX Pkts/Rate RX Data/Rate TX Data/Rate
RX Errs/Drop TX Errs/Drop RX Over/Rate TX Coll/Rate
lo 43224 0 43224 0 2680K 0 2680K 0
0 0 0 0 0 0 0 0
eth0 5099K 0 5351K 0 2806M 0 3651M 0
0 0 0 0 0 0 40331 0
.... so die Richtung sollte das aussehen, allerdings wird in Deinem Fall wenig dastehen, denn Deine Karte is ja noch nicht up.
ich versuch auch gerade ne Karte mit dem gleichen Chipsatz, allerdings auf nem Debian Labtop zum Laufen zu kriegen....
da wird die Karte mit ifconfig eth0 up gestartet, is aber noch ein 2.2 Kernel und ein uralt Labtop, und richtig gehn tuts halt bei mir leider auch nicht....
aber schau mal mit einem lsmod welches modul Du verwendest...
eigentlich sollte es ein realtek_cb sein, bei mir funzt aber leider nur das 8139too
schau mal noch auf die Ausgabe der xconsole beim starten der karte,
bei mir meldet der cardmgr immer als erstes eine unsupportet card, den Rest erkennt er aber einwandfrei.
Network unreachable deutet wohl einfach auf eine fasch konfigurierte Karte hin, was ich so gelesen habe, und was immer das auch alles bedeuten mag ;)
Die Karte sollte ausserdem korrekt in /etc/pcmcia/config eingetragen sein
unter Device driver devinition
device "realtek_cb"
class "network" module "cb_enabler" , "realtek_cb"
unter CardBus Cards
card "Realtek CardBus Ethernet Card"
manfid 0x0000, 0x024c
bind "realtek_cb"
viel Glück noch , und wenn ich weiterkomm meld ich mich auch nochmal
gruß nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

mmhh "ifconfig eth-pcmcia up" war natürlich blödsinn :oops:
muss natürlich "ifconfig eth0 up" heißen :)
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

Hallo nny,

Danke für Deine Hilfe. Aber ich muss gestehen das Deine eMail schwierig zu verstehen ist, jedenfalls für einen Anfänger :wink:

Aber ich hab mir Mühe gegeben und versucht Deine Infos umzusetzen, und das ist dabei rausgekommen:
nny hat geschrieben: aber schau mal mit einem lsmod welches modul Du verwendest...
eigentlich sollte es ein realtek_cb sein, bei mir funzt aber leider nur das 8139too
Das habe ich gemacht. Ich habe auf der Konsole "lsmod" eingegeben. Aber da gibt es nichts mit "Realtek", "realtek", "8139" o.ä.

Der Einzige Eintrag der auf ein PCMCIA Gerät schließen lässt ist:
"pcmcia_core 43232 0 [ds xenta_socket]"
was auch immer das bedeutet...?
nny hat geschrieben: schau mal noch auf die Ausgabe der xconsole beim starten der karte,
Hab ich versucht... das geht aber alles viel zu schnell. Konnte da nix vom Cardmgr sehen. Kann man das irgendwie stoppen und fortfahren? Habs wie im Dos mit "Pause" und "Enter" versucht, ging aber nicht... :-(
nny hat geschrieben: Die Karte sollte ausserdem korrekt in /etc/pcmcia/config eingetragen sein
unter Device driver devinition
device "realtek_cb"
class "network" module "cb_enabler" , "realtek_cb"
unter CardBus Cards
card "Realtek CardBus Ethernet Card"
manfid 0x0000, 0x024c
bind "realtek_cb"
Hab dort geschaut: /etc/pcmcia/config da gibts nichts mit "Realtek", "realtek" oder ähnlich. Habs jetzt mal genau so eingetragen, wie Du es beschrieben hast, mal sehen was passiert...
meld mich gleich nochmal...
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

eth0 ist doch verkehrt

Beitrag von Azeroxx »

jado hat geschrieben:mmhh "ifconfig eth-pcmcia up" war natürlich blödsinn :oops:
muss natürlich "ifconfig eth0 up" heißen :)
Hallo Jado,

Danke für Deine Unterstützung... das weiß ich sehr zu schätzen und damit spreche ich Euch ALLE an :wink:

"eth0" kann als Variable, glaube ich, nicht funktionieren. Weil die Netzwerkkarte im "Yast" als "eth-pcmcia" (Gerätename) aufgeführt wird.

Natürlich hab ich Deinen ifconfig Befehl "ifconfig etho up" probiert, ist aber die gleiche Fehlermeldung. Das Gerät gibt es nicht.
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

nny... weiter gehts..

Beitrag von Azeroxx »

[/quote]
Hab dort geschaut: /etc/pcmcia/config da gibts nichts mit "Realtek", "realtek" oder ähnlich. Habs jetzt mal genau so eingetragen, wie Du es beschrieben hast, mal sehen was passiert...
meld mich gleich nochmal...[/quote]


Interessanterweise passiert garnichts! Keine Fehlermeldungen, auch beim Booten sind alles so aus, wie immer (wenn ich das überhaupt beurteilen kann)

lsmod sieht auch nicht anders aus. Und "Realtek", "realtek" oder ähnliches gibt es da immer noch nicht. Wie kann das sein? Überhaupt keine Auswirkung, obwohl ich den Script /etc/pcmcia/config modifiziert habe?

Habs gerade nochmal kontrolliert: Meine Eintragungen in /etc/pcmcia/config sehen vollkommen korrekt aus?????? :(

Also eines ist klar: Die Karte funktioniert nicht!
Offenbar werden keine Gerätetreiber geladen, sie wird nicht unter lsmod aufgeführt. "lsmod" gibt folgendes aus:

yanta_socket 9760 2
pcmcia_core 43232 0 [ds yenta_socket]

Ansonsten habe ich nichts, was irgendwie auf ein PCMCIA Gerät oder ein Netzwerkgerät hindeutet???? :(

Jungs! Ich brauche Eure Hilfe! Warum läuft diese PCMCIA Karte nicht?

Die Karte ist übrigend von der Firma "Digitus" und nennt sich:
"10/100 Mbps Fast Ethernet 32-Bit PCMCIA Adapter"
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

hi Azeroxx

probier doch mal ein
insmod 8139too
oder halt insmod realtek_cb
Realtek CardBus Ethernet Card Installation on Linux

1. Compile the source code :
->Copy the source code rtl8139.c (ver 1.08 above) to a directory
and execute "gcc -DCARDBUS -DMODULE -D__KERNEL__ -Wall -Wstrict-prototypes
-O6 -c rtl8139.c -o realtek_cb.o -I/usr/src/linux/pcmcia-cs-3.0.9/include/"
The directory "pcmcia-cs-3.0.9" stands for the card service version you
use. Please change it to the version on your system in order to include
proper .h file. The final file is realtek_cb.o

2. Copy driver :
->Copy the file "realtek_cb.o" to "/lib/modules/2.2.14-5.0/pcmcia"

3. Edit config:
->Add 5 lines to the file "/etc/pcmcia/config"

#
# Device driver definitions
#

device "realtek_cb" (==>Add 1/5)
class "network" module "cb_enabler", "realtek_cb" (==>Add 2/5)
#
# CardBus Cards
#

card "Realtek CardBus Ethernet Card" (==>Add 3/5)
manfid 0x0000, 0x024C (==>Add 4/5)
bind "realtek_cb" (==>Add 5/5)


The values 0x0000, 0x024C are JEDEC ID and can be read by typing
"cardctl ident" on console with one card on socket.


4. Edit linuxconf
->Type "linuxconf" and choose "Config"-->"Networking"-->"Client tasks"-->
"Basic host information". Select an adapter, enable it, and type "realtek_cb" on "Kernel module" and "eth0" (or eth1, eth2) on "Net device". Click on
"Accept" button and "Act/change" button.


5. Restart the computer.

6. More information about kernel compile: http://metalab.unc.edu/mdw/HOWTO/Kernel-HOWTO.html
More information about install: man pcmcia
soweit die mal die Installationsanleitungen zu meiner Karte, wiegesagt chipsatz ist der gleiche
(Punkt 4-6 kannste getrost vergessen)
wenn Du den treiber nicht hast (sollte eigentlich unter /usr/src/linux/driver/... sein, kannste ihn Dir gerne von mir ziehen, schreib mir ne mail wegen zugang...

greetz nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

hallo nny,

Danke erstmal.

Mit dieser Beschreibung habe ich Probleme:

1. Compile the source code :
->Copy the source code rtl8139.c (ver 1.08 above) to a directory
and execute "gcc -DCARDBUS -DMODULE -D__KERNEL__ -Wall -Wstrict-prototypes
-O6 -c rtl8139.c -o realtek_cb.o -I/usr/src/linux/pcmcia-cs-3.0.9/include/"

Bis hier ists klar, das kann ich nachmachen, aber was ist das:
The directory "pcmcia-cs-3.0.9" stands for the card service version you
use. Please change it to the version on your system in order to include
proper .h file. The final file is realtek_cb.o

Mein Englisch ist zu schlecht, was wird da gesagt?

Den Treiber hab ich schon.

Gruß, Aze
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

lass mal das mit dem module kompilieren, habs geschafft, aber es lässt sich nicht einbinden...
die einhellige Meinung des Internet sagt auch 8139too ist das passende module.
Das kann ich auch mit
insmod 8139too
einbinden, danach lässt sich sogar die Karte konfigurieren, pingt sich selber, aber network is unreachable.....
ein modprobe 8139too brint mir allerdings ein Segmentation fault
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

nny hat geschrieben:lass mal das mit dem module kompilieren, habs geschafft, aber es lässt sich nicht einbinden...
Ok

nny hat geschrieben: die einhellige Meinung des Internet sagt auch 8139too ist das passende module.
Das kann ich auch mit insmod 8139too
einbinden, danach lässt sich sogar die Karte konfigurieren, pingt sich selber, aber network is unreachable.....
ein modprobe 8139too brint mir allerdings ein Segmentation fault
Was bedeutet das?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Azeroxx
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 5. Mär 2004, 13:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Azeroxx »

nny hat geschrieben:lass mal das mit dem module kompilieren, habs geschafft, aber es lässt sich nicht einbinden...
die einhellige Meinung des Internet sagt auch 8139too ist das passende module.
Das kann ich auch mit
insmod 8139too
einbinden, danach lässt sich sogar die Karte konfigurieren, pingt sich selber, aber network is unreachable.....
ein modprobe 8139too brint mir allerdings ein Segmentation fault
Bei sind mei "Insmod 8139too" schon Fehler aufgeführt worden. Ich hab dann erstmal einen "reboot" gemacht. Ich habe unter "lsmod" immer noch kein Realtek" Treiber drinnen. Ich frage mich wie die Karte funktionieren soll, wenn sie dem System als Gerät überhaupt nicht bekannt gemacht wird?
Gruß, Aze

Suse Linux v9.0 Professional/ KDE 3.4.1
Danke für Deine Hilfe
Einstieg in Linux: Fr 5.3.2004
Gast

Beitrag von Gast »

hi atze

mit lsmod werden auch nur die augenblicklich geladenen Module aufgelistet
wiegesagt versuch mal ein

Code: Alles auswählen

insmod 8139too
bzw modprobe 8139too
Ich frage mich wie die Karte funktionieren soll, wenn sie dem System als Gerät überhaupt nicht bekannt gemacht wird?
Also Dein Yast erkennt die Karte bzw den Chipsatz ja, bei mir hats die Karte auch am Beginn der Installation richtig erkannt, nur das Netzwerk ließ sich nicht starten.... sind halt leider auch meine ersten Schritte in Richtung Labtop,pcmcia.... werd wohl mal nen Kumpel oder meinen Ex Lehrer zu Rate ziehen müssen :(
kann doch nicht sein, den realtek satz benutzen doch noch andere, bei denen tut auch *grrrrrrr*
nny
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Mal ne Zwischenfrage:
Ihr sprecht die ganze Zeit allein über den eigentlich Treiber.
aber soweit ich weiss, benötigt das Treiber-Modul ein anderes
als Voraussetzung ("pci-scan.o") und wenn es sich um eine CardBus
Karte handelt auch noch das "cb_shim.o":

Code: Alles auswählen

insmod pci-scan
insmod cb_shim
Sind die beiden bei euch bereits geladen?

greez
Antworten