Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

DSL, Waiting for PADO. Check your setup and cables?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Michael

DSL, Waiting for PADO. Check your setup and cables?

Beitrag von Michael »

Hallo,
habe folgendes Problem:

Will in meinen Rechner eine 2.Netzwerkkarte einbauen um damit mit einem anderen Rechner Daten austauschen zu können.
Doch wenn ich die 2. Karte einbaue und den Rechner hochfahre komme ich nicht mehr ins Internet.
Muß man da irgendetwas an der /etc/hosts ändern oder am Routing?

Ziel ist folgendes:
Rechner 1 soll ins Internet und mit Rechner 2 Daten austauschen können. Rechner 2 soll mit Rechner 1 ebenfalls Daten austauschen können, aber keinen Zugang zum Internet erhalten.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

ich geh davon aus, daß die Hardwareerkennung die Karten umsortiert, d.h. die alte eth0 wird neu eth1 und die neue Karte wird eth0. Schau mal in die Karteninstallation...
Michael

Beitrag von Michael »

Hab mal nachgeschaut, nach dem Boot ist aber die alte eth0 nach wie vor noch eth0. Das komische ist, das ich das Ding nicht mal konfiguriert habe. Einfach eingestöpselt, gebootet und schon komm ich nicht mehr ins Internet. Wenn ich die Karte entferne so klappt alles ganz normal.
Mit der zweiten Karte im Rechner sind auch die entsprechenden Congfig-Dateien(/etc/sysconfig/network/ifcfg-dsl, etc......) genau die gleichen, daran kann es also nicht liegen.
Habe allerdings in einer Datei namens "/etc/sysconfig/network/routes.YaST2save" eine Defaultroute entdeckt die wohl daher stammt als ich die zweite Karte testhalber konfiguriert habe.
Irgendwie scheint alles zu stimmen. (Zumindest an den Einstellungen).
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1402
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Beide Karten einbauen, dann lösch die Netzwerkkarten beide mal und konfigurier die beide mal neu. Muss ja funktionieren, hab ich auch so. Danach kannst ja mal posten was "ifconfig" und "route -n" so sagt.
Michael

Beitrag von Michael »

Hab mal Deinen Tipp ausprobiert aber gebracht hat es nichts. Die Internetverbindung über eth0 kam allerdings nachwievor nicht zustande.

(protokoll kinternt):

Code: Alles auswählen

Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Interface is eth0.
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin pppoe.so loaded.
pppd[0]: PPPoE Plugin Initialized
pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
pppd[0]: Sending PADI
Waiting for PADO. Check your setup and cables and try again.
Indem ZUsammenhang: Für was stehen PADI und PADO

ifconfig und route -n brachten folgendes:

Code: Alles auswählen

 route -n:

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.0.0     0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth1
Sollte hier nicht noch der Loopback stehen?

Code: Alles auswählen

ifconfig:

eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:50:FC:A2:FB:33
          inet6 Adresse: fe80::250:fcff:fea2:fb33/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:28 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:8666 (8.4 Kb)
          Interrupt:11 Basisadresse:0x7c00

eth1      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:30:84:3F:CF:2F
          inet Adresse:192.168.0.2  Bcast:192.168.0.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::230:84ff:fe3f:cf2f/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:4 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:288 (288.0 b)
          Interrupt:9 Basisadresse:0x9800

lo        Protokoll:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:3260 (3.1 Kb)  TX bytes:3260 (3.1 Kb)
Benutzeravatar
basman
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jan 2004, 01:08

Beitrag von basman »

Es scheint etwas mit der Verbindung zum DSL-Modem nicht zu stimmen.

P.S.: "lo" ist das loopback-Device.
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1402
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Das interne Netz sollte laufen, wenn ich das recht sehe. Ping andere Rechner im Netz an, um das zu prüfen. Dein DSL auf eth0 gibt nichts zurück, das kann auch dem DSL liegen, probier mal mit einem anderen Rechner, ich hatte auch schon genau diese Meldung und da lag es am DSL-Modem.
Michael

Beitrag von Michael »

@basman
P.S.: "lo" ist das loopback-Device.
Ich meint, ob das Loopback nicht auch bei "route" erscheinen müßte

@moenk

habe die beiden Karten momentan in meinem zweiten Rechner eingebaut. Ergebnis:

!!Läuft tadellos!!

Bleibt nur noch die Frage warum es beim ersten Rechner nicht klappt, denn den möchte ich eigentlich fürs Inet nutzen, da er weniger "Leistung" hat als der zweite.
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

eine Route ist doch ein Weg irgendwohin.

"lo" ist sozusagen hier, also ohne Weg
Michael

Beitrag von Michael »

''YUUUUUUUUUUHUUUUUUUUUUUUUU!!

Hab jetzt einfach die 2. Karte wieder von Rechner 1 nach Rechner 2 umgebaut und es wurde Licht.

Vielen vielan Dank für Eure Tipps und Ratschläge.

Nur noch eine letzte Frage:

Laut YaST hat mein Modem die IP "10.0.0.138". Doch damit läßt es sich nicht anpingen. Eigentlich müßte es doch möglich sein. Oder ??
Benutzeravatar
basman
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jan 2004, 01:08

Beitrag von basman »

Manchmal sind bei einem Motherboard einzelne Slots (ISA oder PCI) defekt. Probier mal mit Umstecken der Karten.
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

ein Modem kannst Du ausschliesslich dann anpingen, wenn es connected ist.
Michael

Beitrag von Michael »

Ist schon klar, dass man online sein muß zum pingen. Nur das komische ist halt gerade bin ich online und ein "ping 10.0.0.138" ergibt keine Ausgabe(Reaktion).
Doch in meiner /etc/sysconfig/network/ifcfg-dsl0 steht:

MODEM_IP='10.0.0.138'

Doch irgendwie klappt dass nicht damit
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

ähhhh? 10.xxx.xxx.xxx ist ein privates Netz! Diese IP kann nicht von Deinem ISP kommen!
ifconfig müsste Dir doch die richtige IP sagen können.
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo

bei dir :
route -n:

Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1

hier fehlt die route ins netz (bei dir über eth0, nicht wahr?)
also irgendwas wie

0.0.0.0 (router, wenn vorhanden) 0.0.0.0 uswusw eth0

Das Loopback ist in diesem Zusammenhang unwichtig.

Grüße
Tobias
tstrutz
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 14. Mär 2004, 17:16

Beitrag von tstrutz »

Ach, das login...
GAST bin ich

Und Sorry mit dem Code, weiß nicht wie man den richtig anzeigt.
Antworten