Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] 2 Multimediaprogramme unter Linux ?

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

[solved] 2 Multimediaprogramme unter Linux ?

Beitrag von fabber »

Einen wunderschönen Morgen wünsche ich,

ich habe Gestern Abend, wärend ich Musik gehört habe, versucht mir das Samba Video anzusehen aber es kam kein Sound ohne xmms im Hintergrund ging es ohne Probleme.

Kann es sein das Linux immer nur ein Multimedia Programm laufen lassen kann?

Kann ich es irgendwie einstellen das 2 oder mehr Proggis auf meine Soundkarte zugreifen können?

Mit :) Grüssen aus Freiburg,
Fabian

PS. Muss grade in der Schule an einem Windows Rechner sitzen :-(
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

klar, der xmms hat da die soundkarte belegt..

..aber mit Esound kannste sowas lösen, damit können mehrere audiostreams zu einem gebündelt werden

http://www.tux.org/~ricdude/overview.html
:wink:

ps: der is bei SuSE mit dabei!
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von fabber »

Hi danke für die Hilfe aber wie funktioniert die Software denn?
ich habe auf der seite geguckt die du mir gelinkt hast aber verstanden habe ich das ncit was die da schreiben :lol:

Mit freundlichen Grüßen aus Freiburg,
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

stimmt, die anleitung von denen ist mit abstand die schlechteste, die ich je gesehen hab, also denk dir nix wenn du da nix gecheckt hast!
also du installierst das paket "esound" (is in SuSE mit dabei)

ich glaube der startet automatisch beim boot, ohne dass man was machen muss
(kannst ja mal das paket "xlogmaster" installieren, is eh klasse und dann mit

alt+f2
xlogmaster
-->erweitert-->als ander benutzer: root

starten und unter process-tree gucken ob "esd" aufgelistet ist, dann läuft er)

in den xmms-einstellungen wählst du esound als ausgabe-plugin

dann kommts drauf an welchen video-player du hast, ich zb nehme xine von http://packman.links2linux.de und für den brauchst du auch den esd-output-plugin, den in den einstellungen wieder auswählen und schwupp jagen xmms und xine ihren output durch esd und der dann weiter an alsa und du hörst beides

:wink:
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von fabber »

Hi,

tut mir leid dass ich solange gebrauch habe zurück zu schreiben aber ich hatte keine Zeit :-)

Also wenn ich xlogmaster starte kommt folgende fehlermeldung:

Error while trying to access file
/var/log/messages
please check path and permissions

(Button-->)DISMISS

wenn ich auf DISMISS gehe startet zwar das Programm aber es gibt kein erweitert weswegen ich mich nicht als root anmelden kann.

*Teufelskreis*

Mit :) Grüßen aus Freiburg,
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von fabber »

Nochmal Hi,

kann ich das nicht auch im Runlevel- Editor von Suse Linux machen?
Da habe ich einen eintrag esound.

Mit :) Grüßen aus Freiburg,
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

es gibt mehre wege um sich die prozesstabelle anzuschauen, im runlevel editor sicher nicht, denn der prozess heisst esd (e sound daemon)! aber wenn da esound drinsteht denk ich wirds hochgefahren und läuft auch

aber ich find xlogmaster total klasse

also nochmal.

du machst alt+f2 ("befehl ausführen" im startmenü tuts auch)
dann klickst du (jetzt mal andersherum) auf "einstellungen"
hakst "als anderer benutzer ausführen" an
benutzername: root
dein root-passwort gleich drunter
dann gibste oben bei befehl "xlogmaster" ein
und klickst auf ausführen
:wink:

sorry, hätte gleich statt "erweitert" "einstellungen" schreiben sollen, früher hieß das noch "erweitert"
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
Antworten