Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 8.2 internet problem...

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

umosemod

Suse 8.2 internet problem...

Beitrag von umosemod »

Hey, habe das problem das ich alles soweit eingerichtet habe, aber das internet leider immer noch nicht wirklich funzt. Habe Suse Linux 8.2 im Betrieb und die D-Link Netzwerkkarte eingerichtet, er hat sie also direkt erkannt.Hab ein ASUS Modem und als Provider Hansenet 8) , ADSL über PPPOE. Richte also unter YaST (wrum gibt es auch YaST2 :?: ) unterm Netzwerkpunkt :roll: DSL das I-Net ein. Gebe an eth0 was ich von der Netzwerkkarte übernehme. DHCP ist deaktiviert. Also nun gehe ich auf den internet assistenten hmm wie heisst de kinternet denke ich, der ist rechts unten und verbinde die 2 Symbolischen Stecker. Die bleiben auch verbunden und er sagt unter Protokollierunge auch, Wir sind verbunden. Nun starte ich den Konquero und wenn er eine suchseite öffnen soll steht da immer: Der Rechner www.xyz. de kann nicht gefunden werden.

Habe unter der Einstellung der Netzwerkkarte die feste IP 192.168.0.3 für mein Netzwerk eingerichtet. Habe noch einen WinXP Rechner die sich über Samba im Netzwerk finden sollen. Tun sie aber nicht. Samba ist doch bei 8.2 schon direkt dabei oder shee ich das falsch? Zumindest kann man dort was Einstellen... :P

Habe die Arbeitsgruppe 4. wie bei WinXP eingerichtet aber ich finde nix :!:

PS: Mein Netzwerk sind insgesamt 4 Rechner, aber nur einer muss mit dem Linux Rechenr kommunizieren :lol: Alle laufen über ein Switch.

Soweit erstmal vielen dank..... :D
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Ups war nicht eingeloggt, sry bin neu hehe :D
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wo ist das Modem angeschlossen?
Samba gibt es als client- und Serverversion. Standartmäßig wird nur die clientversion installiert.
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Hallo das Modem ist am Switch angeschlossen. Habe grade das Video Tutorium mitgemacht KLASSE :lol: :D . Aber er kann die Domäne nicht verbinden liegt sicher am selben problem wrum mein Netzwerk nicht geht und mein I-Net nicht geht :x

Samba funzt soweit aufm Linux Rechner, aber ich kann nicht verbinden :roll:
HELP!
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Du musst als Nameserver die IP des ISP angeben und für die Netzwerkkarte eine dynamische IP-Vergabe, da sie bei jeder Einwahl eine neue vom ISP zugewiesen bekommt.
Die domain sollte gleich sein und die IP's das gleiche Subnetz nutzen. (192.168.?.x, wobei ? bei allen gleich ist und x durchnummeriert)
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Hey, hab es so gemacht, er zeigt auch an ich sei im Netz aber es bringt leider nichts... Habe Samba eingerichtet um das Netzwerk einzurichten, aber das bringt auch nichts. Kann die Rechner nichteinmal anpingen... Was tun?
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Hab mir das mal zerlegt. Die Interneteinwahl wird nicht vom Switch gesteuert und der hat auch keine eigene IP.
Für Internet brauchst du dynamische IP, da du vom ISP eine zugewiesen bekommst. Die kennst du aber nicht im Vorfeld. Für Samba brauchst entwerder eine feste IP oder eine DHCP-Server, der die IP vergibt und den die anderen clients nach der IP fragen. Für's Internet ist der ISP dein DHCP-Server. Der hat aber nichts mit deiner internen Domain-Verwaltung zu tun. Hier liegt das Problem. Du kannst der Netzwerkkarte nicht gleichzeitig 2 IP's geben. Ich glaube nicht, daß es in der Konstelation überhaupt geht, ich habe jedenfals keine Idee wie. Sorry
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Hey, aber wie mache ich es denn, das ich intern eine Feste IP habe und extern eine vom ISP zugewiesen bekomme? Das muss doch gehen (hab ich doch bei Win auch so)..... Bitte genaue orte der Einstellung beschreiben, hehe dankeeee
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber wenn Du unbedingt mehrere IP Adressen auf eine Karte haben willst, dann konfigurier Dir die eth0.1 fest und die eth0.0 dynamisch.

Lies mal die manpage von ifconfig und wenn alles läuft, kannst Du die Konfiguration speichern, hab ich heute hier im Forum schon gelesen, wie die datei heisst.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Ich wüsste nicht, daß das geht. Der Switch dient nur zur Verteilung. Für DSL ist es so, als wäre das Modem direkt an der Netzwerkkarte angeschlossen. Zwei IP's gleichzeitig geht meines Wissens nicht. Für Internet und Netzwerk brauchst du einen Router.
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Linux kann das, Windows nicht.
Im Linux kannst Du einer Karte 8 Adressen geben
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Ich hab da mal was gegoogelt:
http://lists.debian.org/debian-user-ger ... 03254.html

Ich hatte mich nur vertan, da muß ein : statt eines . hin :)
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

also wie Löse ich das Problem denn nun? Hänge hier vor meinem Linux Buch und kriege es leider so grad nicht hin :(

Also, ich habe 3 Rechner.

1.WinXP IP: 192.168.0.1
2.WinXP IP: 192.168.0.2
3.Linux IP: 192.169.0.3

Möchte den Linux Rechner als ruter laufen lassen. Habe Samba nur zu zwecken des Remotes koniguriert.

Nun sollen die beiden WinXP Rechner über die Linux Maschine ins I-Net.

Hab IP Forwarding eingestellt und bei der Firewall von Linux HTTP, FTP etc. freigegeben.

Habe unter Netzwerkeinstellung eine feste IP (auch mit DHCP komm ich net richtig mit Linux ins netz) eingeben, somit finde ich auch alle überall im Netzwerk.

Die Rechner hängen alle an einem Switch.

Was tun? Soll ich lieber mehrere Netzwerkkarten einbauen? Bzw. MUSS?

:?: :?: :D :D
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Übrigens wenn ich ins i-net connecte gibt er mir schon die richtige IP: Protokoll-->

pppd: local IP adress 213.39.129.227
pppd: remote ip adress 213.191.84.201
...
we are connected.

Doch wenn ich nun den Konquero öffne, sacht er immer www . suse . com: der rechner www . suse . com kann nicht gefunden werden.

Er soll doch auch gar nicht gefunden werden, er soll die Seiute aufrufen, argh, liegt es vielleicht am Konquero?
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Linuxrechner kriegt 2 Karten. 1. Karte fest IP und an den Switch, 2. Karte DHCP und an das Modem. Ein routing von Karte 1 nach 2 einrichten.
Wenn du Seiten nicht findest. liegt das am Nameserver. Du musst als Nameserver die IP des ISP eintragen.
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

dirk viher hat geschrieben:Du musst als Nameserver die IP des ISP eintragen.
Die IP von ISP kenne ich doch gar nicht oder? Welche ip soll das sein?

Hehe, danke für die schnelle antwort und die Mühe.!!!! :D
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Die kriegst du über die HP deiner Providers raus.
t-online hat 194.25.2.129
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Cool danke :D , so weitere Netzwerkkarte is drin, nur mir fehler grad nochn Netzwerkkabel ARGH :x . hehe, ich werd mich mal auf die suche machen :wink: .

PS: Habe noch einen Win98SE Rechner verschwiegen, der auch über den Router rein hüpfen soll... macht das probleme? (Lerne beim basteln hehe :lol: ) MFG! :D
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Win98 ist kein Problem.
umod-mohs
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 9. Mär 2004, 18:50

Beitrag von umod-mohs »

Argh sorry aber ich ralls immernoch nicht so recht.

Also habe jetzt eine weitere Netzwerkkarte drin (eth1). Bei der soll ich unter der Netzwerkkarte DHCP einstellen? Wo genau kommt in YSAT2 die ISP rein? Finde die IPS leider nicht so recht, ist es das --->? 213.191.64.0 - 213.191.69.255 (HANSENET-ISP) HanseNet Telefongesellschaft mbH & Co. KG; Hamburg City Network; DE (google)
aber warum so viele? kann ich mir eine aussuchen im diesen Bereich?

Fragen über Fragen....DANKE :D
:Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn abbekommen:
-=UMOD!MOHS=-@-=SHOW!DOWN=-
Antworten