Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Netzlaufwerk mit etc/fstab automatisch Mounten

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

heinz_xxii
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Jan 2004, 13:41

Beitrag von heinz_xxii »

jado hat geschrieben:mmhh??
Aber über deine LinNeighborhood kommst du noch drauf??
ja ohne probleme
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8896
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Ich denke du kommst ans Ziel, wenn du mit smbmount arbeitest!

Code: Alles auswählen

smbmount //rechner/Verzeichnis /dein/mountpkt -o username=user,password=password,workgroup=deinNetzname
Schau dir dazu auch unbedingt

Code: Alles auswählen

man smbmount
an.
Da gibt es noch einiges an Optionen.

:shock: Warum hab ich nur nicht gleich an smbmount gedacht :roll:
So hab ich's auch mal gemacht. Ist nur halt schon ein Stück her.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

admine hat geschrieben: :shock: Warum hab ich nur nicht gleich an smbmount gedacht :roll:
So hab ich's auch mal gemacht. Ist nur halt schon ein Stück her.
vielleicht weil:
smbmount mounts a Linux SMB filesystem. It is usually invoked as mount.smbfs by the mount ( 8 ) command when using the "-t smbfs" option."
:wink:

Man kann wohl davon ausgehen, das die LinNeighborhood auch auf diese Befehle zurückgreift und keine eigene Implementierung des "smb" hat. Daher bitte nochmal die Syntax der Befehle die abgesetzt werden prüfen und auch schaun, ob Useranme/Password korrekt angegeben worden. Ein Tippfehler passiert ja manchmal schneller als man will :?
Benutzeravatar
BlueTurtle
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 13. Mär 2004, 17:22

Beitrag von BlueTurtle »

LinNeighbourhood nutzt die Befehle:

- nmblookup, um Shares zu finden und

- smbclient, um diese zu mounten

BT
cn2
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 16. Aug 2004, 10:55

alle tipps aus dem forum auch schon probiert aber...

Beitrag von cn2 »

wie ja schon festgestellt wurde ist es kein problem über den konqueror auf ein share zuzugreifen. das funktioniert auch bei mir fehlerfrei.
ich hab das netzlw sowohl in der fstab als auch in der smbfstab eingetragen, nur leider funktioniert es immer noch nicht. ich habe mir als root auf den desktop eine verknüpfung gelegt um testen zu können ob es geht.

wenn ich draufklicke kommt die fehlermeldung:

Laufwerk konnte nicht eingebunden werden.
Die Fehlermeldung war.
Password: SMB connection failed


ich habe in der konsole als root

# mount //ip/ordner
eingetippt und die folgenden fehlermeldungen bekommen

3878: session request to ip failed (cadded Name not present)
Password:


er akzeptiert keines meiner passwörter auch das richtig sein sollte.

hat irgendwer einen denkanstoß für mich danke [/code]
Skanny
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 7. Jul 2004, 11:44

Beitrag von Skanny »

Hast du mit smbpasswd den User angelegt ?

Wobei ich mir nicht ganz erklöären kann warum das dann mit den Konqueror gehen sollte. :-)
Antworten