Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse + SMC Router -> DNS Problem

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gast

Suse + SMC Router -> DNS Problem

Beitrag von Gast »

Hallo zusammen,

folgendes zum Sachverhalt:

- Suse8.2 auf AMD-Tower
- Suse8.0 auf Laptop
- SMC Router Barricade 7004ABR-V2

SMC Router läuft ohne DHCP.
Feste IP´s an Clients sind vergeben.
Vom AMD Rechner keine Probleme beim
I-Net Zugang.

Problem:
Kein Browsen vom Laptop aus möglich
Nach den Infos aus den Threads hier liegt das
Problem beim Nameserver.
Wenn ich die IP-Adresse im Netscape eingebe wird
die Seite aufgerufen. Bei Eingabe von "www.google.de"
erscheint "Seite nicht gefunden".
Habe überall die IP des Routers (192.168.2.1) als Standardgateway
und Nameserver-Adresse eingegeben.
Direkte Nameserveradressen von 1&1 sind auch in der Routerkonfiguration
eingegeben.
- Weiterhin keine Auflösung der WWW.Adressen :-(
Ich krieg´s einfach nicht gebacken...
Habe hier in den Threads gelesen, daß ein "Broadcasting-Problem"
als Lösung in Frage kommt.
Finde aber in Suse8.0 keine Broadcasting-Einstellungen...

Vielleicht könnt ihr mir einen Hinweis geben...

Vielen Dank.

--
Grüße
Tom
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

Hast Du mal versucht, auf besagtem Rechner die 1und1 Nameserver anstatt die IP des Routers einzutragen?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Gast

Beitrag von Gast »

towo2099 hat geschrieben:Hast Du mal versucht, auf besagtem Rechner die 1und1 Nameserver anstatt die IP des Routers einzutragen?
Jo, habe ich, dann kommt im Browser
"Verbindung wurde verhindert"

Grüße
--
Tom
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

Das muß aber funktionieren, der Client ist nicht auf die IP des Routers als Nameserver angewiesen!

poste mal Deine

/etc/resolv.conf sowie die Ausgaben von

/sbin/ifconfig und /sbin/route
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Gast

Beitrag von Gast »

towo2099 hat geschrieben:Das muß aber funktionieren, der Client ist nicht auf die IP des Routers als Nameserver angewiesen!

poste mal Deine

/etc/resolv.conf sowie die Ausgaben von

/sbin/ifconfig und /sbin/route
Hallo,

wußte mir nicht anders zu helfen, als die Dateien
komplett zum Download für Dich bereitzustellen...

Unter dem Link liegen die gewünschten Dateien...

http://www.gmx.de/mc/CZKvw39ZEhgpptxc1CMAuFaSW1kpRO

Danke für Deine Hilfe...

--
Grüße
Tom
Tabaluga
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19. Feb 2004, 22:40

Beitrag von Tabaluga »

Hatte ein ähnliches Problem:

Hast Du die beiden Nameserver auch in der Netzwerkkonfiguration der Netzwerkkarte eingetragen? Ein alleiniges Eintragen im SMC-Router reichte bei mir auch nicht aus. Solange nicht die Netzwerkkarte die DNS-Server fest angegeben hatte (auch wenn hier als Gateway der Router eingetragen war).

Gruß, Tabaluga
Gast

Beitrag von Gast »

Tabaluga hat geschrieben:Hatte ein ähnliches Problem:

Hast Du die beiden Nameserver auch in der Netzwerkkonfiguration der Netzwerkkarte eingetragen?
Ja, habe ich gemacht jetzt stehen dort unter Nameserver:

192.168.2.1
194.25.2.129
195.20.224.234

- Ich denke die Reihenfolge ist nicht entscheidend, oder ?
Jedenfalls keine Lösung des Probs bei mir...

Thx.
--
Grüße
Tom
Tabaluga
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19. Feb 2004, 22:40

Beitrag von Tabaluga »

Hm,

Du hast den router auch noch als Namensserver angegeben. Das ist eigentlich nicht nötig.

Bei mir sieht das folgendermaßen aus:

Hostnamen/Namenserver:
Nameserver1+2 = Nameserver-IP des ISP
domain-suche1= Der Name der gemeinsamen Arbeitsgruppe

Routing:
Standard-Gateway = IP-Adresse des SMC-Routers

Bitte auch beachten: Dein Router liegt auf 192.168.2.1, dann muß die IP-Adresse der Netzwerkkarte auch 192.168.2.x lauten.

Gruß, Tabaluga
Gast

Beitrag von Gast »

Tabaluga hat geschrieben: Bei mir sieht das folgendermaßen aus:

Hostnamen/Namenserver:
Nameserver1+2 = Nameserver-IP des ISP
domain-suche1= Der Name der gemeinsamen Arbeitsgruppe

Routing:
Standard-Gateway = IP-Adresse des SMC-Routers

Bitte auch beachten: Dein Router liegt auf 192.168.2.1, dann muß die IP-Adresse der Netzwerkkarte auch 192.168.2.x lauten.
Hi Tabaluga,

habe die IP des Routers rausgenommen und die beiden Nameserver des Providers
belassen, leider keine Änderung der Situation ...
IP-AMD Tower = 192.168.2.11
IP-Laptop = 192.168.2.22

--
Grüße Tom
Gast

Beitrag von Gast »

Hi zusammen,

habe die Sache zum Laufen gebracht...

Wen's Interessiert:

Nameserdienst mußte von Hand gestartet werden:

rcnamed start

jetzt läuft alles...

--
Grüße Tom
HeinzEric
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2004, 19:11
Wohnort: M-V

Beitrag von HeinzEric »

Anonymous hat geschrieben:
Nameserdienst mußte von Hand gestartet werden:

rcnamed start
Hi, mal 'ne dumme Frage: Wo starte ich denn rcnamed?
Mit find bekomme ich die Antwort "No such file..." und im YaST/System-update/Pakete wird der Begriff auch nicht gefunden.
Ich habe SUSE 9.0 Prof. - gekauft!
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

probiers mal als root ;)
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

oder Du gehst nach /etc/init.d/ und machst dort mal ein

Code: Alles auswählen

ls *name*
da bekommst Du angezeigt welches script Dein System zum starten benutzt.
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
HeinzEric
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2004, 19:11
Wohnort: M-V

Beitrag von HeinzEric »

Hallo!

@nny: Danke für den Tipp, aber ganz so'n Newbie bin ich ja nun doch wieder nicht. :idea:

@Bonsai:
ls *name* bringt 'ne Fehlermeldung: no such file...
(Ist der Sytax überhaupt richtig?)
Wenn ich ls * eingebe, bekommen ich diese Liste:
README
SuSEfirewall2_final SuSEfirewall2_init SuSEfirewall2_setup acpid alsasound apache2 atd autofs boot boot.clock boot.crypto boot.idedma
boot.ipconfig boot.isapnp boot.klog boot.ldconfig boot.loadmodules boot.local boot.localfs boot.localnet boot.lvm boot.md boot.proc boot.restore_permissions boot.sched boot.scpm boot.scsidev boot.swap boot.sysctl capisuite
cron cups dvb esound fbset gpm halt halt.local hotplug hwscan isdn joystick kbd ksysguardd
lirc lisa mdadmd microcode mysql ncpd network nfs nfslock nfsserver nmb nscd openct pcscd plpnfsd plpprintd portmap postfix powerfail ptal
random raw rc reboot resmgr rpasswdd rpmconfigcheck sane saslauthd setserial single skeleton smb smbfs smpppd snmpd splash splash_early splash_late sshd syslog vdr winbind xdm xfs xinetd xntpd ypbind
...
(Die geht noch ein bisschen weiter.)
Aber was sagt mir das jetzt? Da bin ich wohl doch noch to new bie. :?
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Dann heisst der anders, war am Windows gesessen. In meinem Mandrake kommt da jetzt aber der named

Also in /etc/init.d liegen alle Scripte, die Deamons starten, Stoppen oder Stati abfragen.
Diese verwendet das System zum Booten, oder Runlevel wechseln.

Code: Alles auswählen

mysql start 
würde z.B. mysql starten.

Wenn Dich das interressiert, google mal nach dem init-v Modell
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
HeinzEric
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2004, 19:11
Wohnort: M-V

Beitrag von HeinzEric »

Ja danke, hab' gegoogelt und jetzt erst Mal 'ne Menge zu lesen. Melde mich wieder, wenn ich's geschnallt habe. :?: :arrow: :idea:
HeinzEric
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2004, 19:11
Wohnort: M-V

Beitrag von HeinzEric »

Hab grad ein wenig gelesen in einem script, das ich von kofler.cc runtergezogen habe und daraufhin festgestellt, dass in der Konfiguration der Netzwerkdienste (xinetd) diverse Dienste bei mir nicht installiert sind. Jede Installation dauert aber eine ganze Weile und braucht vor allen Dingen Speicherplatz. Daher meine Frage: kann mir einer sagen, welchen Netzwerkdienst ich in SuSe 9.0 für den Nameserverdienst brauche? Da gibt's nix, was auch nur annähernd so heißt?
HeinzEric
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2004, 19:11
Wohnort: M-V

Beitrag von HeinzEric »

Hi,
ich bin mir zwar nicht so ganz sicher, aber ich glaube, die Lösung meines Problems lag an der vorher fehlenden HTTP-Server-Konfiguration. Nachdem ich den installiert hatte, konnte ich auch den BIND Nameserver mit rcnamed start starten.
Ja, und nachdem ich die Beschreibung von carsten mit der Beschreibung von arnulf kombiniert habe, komme ich von meinem Laptop mit WinXP über meinen SuSE 9.0-PC mit ISDN-Karte ins Internet. Aber frag mich blos nicht, wieso! :?
Antworten