Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Benutzerdaten auf Server lagern...

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gast

Benutzerdaten auf Server lagern...

Beitrag von Gast »

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem: Ich besitze 12 Suse Linux Prof 8.1 Rechner und einen Windows 2000 Server + ActiveDirectory (also auch einer Domäne).

Auf allen Clienten ist Samba + LISa installiert und lan:/ sowie smb:/ funktionieren.

Nun möchte ich, dass die Userdaten (Desktop,...) von den Suse-Clienten auf dem Win2k-Server abgelegt werden, damit an jedem Clienten die Daten (für den jeweiligen User) zur Verfügung stehen.

Vorher waren die Clienten mit Win2K bestückt und die User konnten sich an die Domäne anmelden. Die Useraccounts bestehen noch, müssen aber nicht unbedingt übernommen werden (d.h. wir können mit leeren Accounts anfangen) ;-)

Weiß zufällig jemand, wie dies machbar ist? (Wenn es geht, schön ausführlich, da Linux (noch) Neuland für mich ist).

Ich bedanke mich schon einmal recht herzlich!!! Bitte hilft mir ;-))))
Anna aus Norwegen
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29. Feb 2004, 01:07

Beitrag von Anna aus Norwegen »

Im prinzip musst du zuerst auf dem Server die home-Verzeichnisse anlegen und das ganze dann jeweils beim boot nach "/home" mounten.

Die Alternative dazu wäre, dass die home-Verzeichnisse jeweils lokal auf er Platte liegen, das macht aber einiges an Aufwand bei der Datensynchronisation.

Also für Daten, die nur auf dem lokalen Rechner liegen kannst zu zusätlich für jeden User noch ein "/local/home/username" anlegen, worauf er die schnellen Daten speichern kann.

Für die zentrale User-Verwaltung gibt es auch eine Lösung.
Gast

Beitrag von Gast »

OK, erste Frage.

Wie Mounte ich automatisch beim Booten das Verzeichnis smb:/192.168.0.2/lnxusr/ auf /home

:-)))

Wenn ich einen User erstelle, werden die Verzeichnisse (nach dem smb:/... auf /home gemountet wurde) nicht automatisch erstellt?
Und Probleme mit Zugriffsrechten gibt es auch nicht? (weil user1@client01 ja ein anderer User als user1@client02 ist)

Aber schonmal vielen vielen vielen Dank!!
Antworten