Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Man solls nicht glauben: WLAN Problem....

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Man solls nicht glauben: WLAN Problem....

Beitrag von helge000 »

Hallo,

ich habe sozusagen das ganze WLAN Forum hier ausprobiert, und scheinbar habe ich ein übliches Problem:

Ich habe mit Hilfe des Tut. den wlan-ng installiert und finde die Module auch mit lsmod. Desweiteren wird mir mit iwconfig auch wlan0 mit entpechendem Werten angezigt, weshalb ich davon ausgehe, dass das Modul prism2_usb nomal arbeitet. In der README zu wlan-ng stand, dass man iwconfig für die konfi des USB Sticks vergessen kann und deshalb wlan-ng benutzen soll; dem ist auch so.
Nun mein Probelm: Wie kann ich WEP einschalten?? Ich habe sämtliche Configs geändert, die hier im Forum standen, doch keines scheint irgendwie Einfluss zu nehmen, laut iwconfig bleibt WEP immer ausgeschaltet. Bisher konnte ich nur die ESSID ändern. Hotplug funzt auch, da ich am Stick eine LED ist die zeigt, ob sich in ein WLAN eingebucht wurde.

Als ich zu Testzwecken mal über Windows (da läuft das WLAN problemlos) mal WEP ausschaltete, bekam ich immer noch keine Verbindung zum Internet, doch scheibar habe ich zumindest den Router ansatzweise mal eirreicht. Als uch seine IP eingab, kam die Fehlermeldung "Rechner nicht ereichbar, doch Verbindung bestand am Port 80" ????

Wenn also jemand weiterhelfen kann, ich bin schon ziemlich verzwifelt!
Wieso existieten dermaßen viele config-files, und welche werden von wlan-ng überhaupt verwendet??

PS: Suse 9, AMD Atlon, USB Stick
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hallo Helge,

sobald Du Deine Konfiguration richtig eingegeben hast, erkennt Dein Router auch die "Anfragen Deines Sticks" (Theoretsich!!!)
Der Key jedoch ist der Schlüssel, der Dir die Tür in den Router öffnet. Kein Schlüssel, keine offene Tür. Das vorweg. ... das sollte nur mal als grundsätzliches Gedankenmodell dienen. Nicht mehr!
Der linux-wlan-treiber soll so seine Problemchen mit dem WEP-KEY haben. Problemchen nicht, dass er es nicht unterstützt, sondern, dass es relativ aufwändig sein soll, ihn zu aktivieren.
ich habe den Treiber mal kurz ausprobiert, jedoch ohne WEPKEY und verwende ihn leider nicht.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=15014#15014

ich bat Sebi, zu posten, wie er es schaffte.
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Beitrag von helge000 »

Also erst mal danke für Deine schnelle Antwort DaBomb,


scheinbar habe ich mich bei meinem ersten Posting etwas unglücklich ausgedrückt, sebi hat es wenigstens ohne WEP geschafft, ins Netz zu kommen.
Will heißen: Eigendlich müßte das System ohne WEP funktioniern, tut es aber nicht.
Wie gesagt, wenn ich die Befehle im README zu wlan-ng benutze, "loggt" sich der Stick beim Router ein, heißt aber nur, dass er ein WLAn mit einer gültigen ESSID gefunden hat.
Nachdem ich mit ifconfig wlan0 eine IP und Subnetmask zugewiesen habe, funktioniert auch ping (sonnst sagt ping immer "Netzwerk nicht gefunden) - allerdings mit timeout und 100% Verlusst.

Würde es im Prinzip Sinn machen, mal den Driverloader von linuxant zu probieren? Das Interface steht jedoch scheinbar...

Ratlos und vielen Dank im Voraus,

Helge
wreded
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: 25. Feb 2004, 19:23

Beitrag von wreded »

Versuch mal anstatt eine IP zuzuweisen eine per DHCP zu vergeben. Bei mir gab es auch mal probleme über den Router ins Inet zu kommen als ich mit einer fest vergebenen IP rumprobierte. Mit DHCP hat alles gefunzt
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Ist in deiner /etc/wlan/wlancfg-default ein wepkey angegeben?
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Beitrag von helge000 »

Ok, danke,

ich hatte folgendes Problem:

in meiner config-WLAN (so ist meine ssid) waren noch die keys eingetragen. Mit config-DEFAULT geht es! Allerdings nur mit statischer IP (was kein Problem ist) und so klappte es auch mit route add!

Will heißen geht... FAST :(
Denn Internet ist sehr langsam und geht auch nur für ein paar sekunden,
Reaktivierung dann nur über Stick rein - raus und IP neu setzen.
Auch wenn es geht werden Pakete nur in ca 60ms übertragen - statt wie in 2ms unter Win.
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Beitrag von helge000 »

das erste mal unter Linux gepostet!! Hura!
Bin jedoch leider nur mit ca. 20kB/s mit dabei.... trotz ohne wep :shock:
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Überprüf nochmal die Einstellungen von Router und USB-Stick. Steht in der /etc/pcmciaWireless.opts Rate="auto"?
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Beitrag von helge000 »

Nee, ich benute den prism_usb. Mein Problem besteht darin, dass der Pakettrasfer im LAN gut funktioniert, ist genau so schnell wie unter Win. Jedoch ist das Internet langsam....
Susewatcher hat zb. nur Timeouts, und auch YOU findet zwar die Mirrors, jedoch kann er keine Infos mehr runterladen!

Naja, wenigstens gehts langsam vorran :)

Grüße,
Daniel
Benutzeravatar
helge000
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 1. Mär 2004, 14:00
Wohnort: Leipzig

Beitrag von helge000 »

Jetze jehts!! 8)

Für alle, die es intreressiert, hier die Probleme, die ich hatte:

1. Firewall muß an sein. Ohne die findet scheinbar kein Routing statt.. Die liest dann auch die DNS aus der resolv.conf aus.

2. Als DNS müssen nicht, wie unter Win, die IP des Routers, sondern die IPs der DNS vom jeweiligen Provider angegeben werden. Die findet man auf irgendwelchen Webseiten (steht hier im Forum) oder, so wie ich, in der Statusseite des Routers (kann manchmal janz schön praktisch sein...) :!:

Na, dann kann ich jetzt ja meine anderen Probleme an gehen!
Antworten