Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

KDE starten auf Root Server in irgendeinem Rechenzentrum?

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

KDE starten auf Root Server in irgendeinem Rechenzentrum?

Beitrag von Begar »

Hallo,
ich habe einen Root Server der in irgendeinem Rechenzentrum steht. Als einzige Kommunikation habe ich eine Konsole, wie kann ich KDE starten um mich dann mit VNC darauf zu verbinden?

Gruss
Bernhard Garthe
Übeltroll
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Feb 2004, 09:32

Re: KDE starten

Beitrag von Übeltroll »


ich habe einen Root Server der in irgendeinem Rechenzentrum steht. Als einzige Kommunikation habe ich eine Konsole, wie kann ich KDE starten um mich dann mit VNC darauf zu verbinden?
Spricht etwas gegen die Verwendung eines X-Servers auf dem Rechner, von dem aus Du auf den Root-Server zugreifen möchtest? Wenn Du eh auf einem Linux-Rechner arbeitest, machst Du das so:

Starten eines X-Servers

Code: Alles auswählen

xinit /usr/X11R6/bin/xterm -geometry 80x40 -- :1
Das startet einen X-Server mit einem xterm, von diesem kannst Du Dich nun via SSH mit dem Server verbinden:

SSH-Verbindung herstellen

Code: Alles auswählen

ssh -C -X nutzername@servername
Du bekommst jetzt einen Prompt an Deinem Root-Server.

Starten von KDE

Code: Alles auswählen

startkde
Jetzt kannst Du mit [Strg] + [Alt] + [F7] bzw. [F8] zwischen dem Desktop Deiner Linux-Maschine zuhause und Deinem Root-Server umschalten.


startet das gewohnte KDE. Verwendest Du Windows auf Deinem Dektop, hilft Dir Cygwin und evtl. diese Anleitung:

http://devcorner.schlenker-webdesign.de/cms.7.html

Von VNC würde ich eher abraten, da es unverschlüsselt ist, d.h. damit niemand Passwörter mitlesen kann, muß man zunächst einen SSH-Tunnel aufbauen, über den man dann VNC schickt, was IMHO dann doch weniger komfortabel ist.

Falls Du es dennoch mit VNC versuchen möchtest: Starte den VNC-Server auf Deinem Rootserver

Code: Alles auswählen

vncserver -geometry 800x600 -depth 16 :1
Damit Du KDE verwenden kannst, mußt Du evtl. ~/.vnc/xstartup anpassen. Um sicher zu gehen, empfiehlt es sich dann mit sockstat nachzuschauen, welche Ports Xvnc nutzt und diese bspw. mit Putty auf den Rechner auf dem der VNCviewer läuft zu tunneln.

Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Danke für deine schnelle Antwort.
Ich muss von einem Win2000 oder Xp rechner auf diesen Server zugreifen.
Mein Problem besteht darin, dass ich auf dem Server kein xinit machen kann, auch startkde geht nicht "command not found". Ich habe auch kein xterm, zumindest nicht in dem Ordner den du da angegeben hast. Kann es denn sein, dass Strato bei der Installation KDE und ähnliches bewusst weglässt? Wo bekommt man KDE denn dann her?

Bernhard Garthe
Übeltroll
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Feb 2004, 09:32

Beitrag von Übeltroll »

Begar hat geschrieben: Ich muss von einem Win2000 oder Xp rechner auf diesen Server zugreifen.
Dann vergiß meinen Tipp und schau' Dir das mal an:

http://devcorner.schlenker-webdesign.de/cms.7.html

... auch startkde geht nicht "command not found". [...] Kann es denn sein, dass Strato bei der Installation KDE und ähnliches bewusst weglässt? Wo bekommt man KDE denn dann her?
Üblicherweise braucht man auf einem Server kein GUI, deshalb ist Stratos Entscheidung, ohne KDE auszuliefern schon OK. Am geschicktesten holst Du es vom SuSE-Mirror, bspw.:

ftp://ftp.leo.org/pub/suse/i386/8.1/suse/

Du kannst mit Yast2 (geht auch auf der Kommandozeile) oder mit rpm die Pakete nachinstallieren. Ich würde eher rpm verwenden und Abhängigkeiten on Hand auflösen:

Code: Alles auswählen

rpm -Uvh /pfad/zu/heruntergeladenen/paketen/kde3-blah-blubb.rpm
RPM sagt Dir dann schon, welche Pakete noch benötigt werden...

Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Hallo,
ich habe mir das Packet kdebase3-3.0.3-114.i586.rpm geladen und versucht es zu installieren.
Du hast recht, rpm sagt mir welche Packete noch fehlen. Das sind aber ganz schön viele von denen ich beispielsweise das 1. schon auf der angegeben Quelle nicht finde. Gibts da noch andere Quellen? Kann ich das irgendwie automatisieren, dass er alle benötigten Packete automatisch lädt? Ich glaube da fehlt so ziemlich alles.

error: failed dependencies:
kdebase3-ksysguardd is needed by kdebase3-3.0.3-114
icons is needed by kdebase3-3.0.3-114
kdelibs3 >= 3.0.3 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libDCOP.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libGL.so.1 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libasound.so.2 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libcdda_interface.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libcdda_paranoia.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libfam.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkabc.so.1 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkatepartinterfaces.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdecore.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdefakes.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdefx.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdeprint.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdeprint_management.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdesasl.so.1 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdesu.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkdeui.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkhtml.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkio.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkjava.so.1 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkmid.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkonq.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkparts.so.2 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkscreensaver.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkscript.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libkspell.so.4 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libktexteditor.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libogg.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libqt-mt.so.3 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libvcard.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libvorbis.so.0 is needed by kdebase3-3.0.3-114
libvorbisenc.so.2 is needed by kdebase3-3.0.3-114

Gruss
Bernhard Garthe
Übeltroll
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Feb 2004, 09:32

Beitrag von Übeltroll »

Begar hat geschrieben: ich habe mir das Packet kdebase3-3.0.3-114.i586.rpm geladen und versucht es zu installieren.
Du hast recht, rpm sagt mir welche Packete noch fehlen. Das sind aber ganz schön viele von denen ich beispielsweise das 1. schon auf der angegeben Quelle nicht finde. Gibts da noch andere Quellen? Kann ich das irgendwie automatisieren, dass er alle benötigten Packete automatisch lädt? Ich glaube da fehlt so ziemlich alles.
Du kannst Yast aufrufen (das läuft auch im Textmodus ist allerdings furchtbar unbequem), als Installationsquelle den Server von LEO eintragen und dann mittels Yast die Pakete nachinstallieren.

Evtl. installiert er ein paar Pakete zuviel, aber auf zwei-, dreihundert MB mehr oder weniger wird es Dir ja nicht ankommen.

Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Wieder ein Stückchen weiter, aber noch nicht gut.

Ich habe jetzt startkde bekomme beim Starten aber wieder einiges an Fehlern. Ich kann diese xset und xsetroot auf der platte nicht finden (sowas wie xinit auch nicht). Irgend eine Ahnung welches Packet das jetzt schon wieder sein könnte?

Ich würde gerne startkde von überall aus machen können, wo muss ich denn diese Pfadangabe hin tun damit sowas geht?

Gruss
Bernhard
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Hab das X Packet gefunden jetzt findet er /usr/X11R6/bin/xinit3x nicht, ich platz gleich. Kanns denn so schwer sein?
Gast

Beitrag von Gast »

Begar hat geschrieben: Ich habe jetzt startkde bekomme beim Starten aber wieder einiges an Fehlern. Ich kann diese xset und xsetroot auf der platte nicht finden (sowas wie xinit auch nicht). Irgend eine Ahnung welches Packet das jetzt schon wieder sein könnte?
xset, xsetroot und xinit sind Teile des XFree86-Basispakete, aber man kann eigentlich auch ohne leben.

Wie versuchst Du auf die graphische Oberfläche zuzugreifen? X11 (Cygwin) oder VNC. Ich würde zu Cygwin raten. Du installierst dafür Cygwin (darauf achten, daß XFree86 und SSH ausgewählt sind), siehe:

http://devcorner.schlenker-webdesign.de/cms.7.html

(Abschnitt Download der Cygwin Distribution).

Danns startest Du zunächst unter Windows ein Terminal (Programme -> Cygwin -> Terminalk oder Bash), in dem Terminal startest Du den X-Server:
(das kaufmännische & nicht vergessen) und anschließend loggst Du Dich mit

Code: Alles auswählen

ssh -C -X nutzername@servername.de
auf dem Root-Server ein. Klappt das und Du bekommst die Shell des Servers, kannst Du KDE starten:

Code: Alles auswählen

startkde
Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Eigentlich wollte ich mit VNC arbeiten, aber ich lasse mich auch von Cygwin überzeugen wenn das was taugt.

Mein Problem ist aber immernoch, dass startkde nicht funktioniert, solange das nicht geht ist egal ob ich VNC oder Cygwin benutzen möchte, oder nicht? Ich muss mich nochmal mit diesen X Packeten befassen irgendwie fehlt da noch was.

Ciao
Bernhard
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Warum fhabe ich diese Dateien nicht, ich habe mittlerweile eigentlich alles installiert was annähernd nach XFree86 ausgesehen hat, aber trotzdem dies.

/opt/kde3/bin # ./startkde
xsetroot: unable to open display ''
xset: unable to open display ""
xset: unable to open display ""
xset: unable to open display ""
ksplash: cannot connect to X server
kdeinit: Aborting. $DISPLAY is not set.
Warning: connect() failed: : No such file or directory
ksmserver: cannot connect to X server
Warning: connect() failed: : No such file or directory
Error: Can't contact kdeinit!

Mit diesem Display Fehler bin ich jetzt auch erstmal überfragt, ich muss mal Strato anrufen und nachfragen was da so verbaut ist. Oder natürlich du erzählst mir, dass das bei CYGwin funktioniert.

Schluss für Heute

Ciao
Bernhard
Übeltroll
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Feb 2004, 09:32

Beitrag von Übeltroll »

Begar hat geschrieben: Mit diesem Display Fehler bin ich jetzt auch erstmal überfragt, ich muss mal Strato anrufen und nachfragen was da so verbaut ist. Oder natürlich du erzählst mir, dass das bei CYGwin funktioniert.
Wenn man wie oben beschrieben zunächst die Cygwin-Konsole startet, aus dieser dann den Xserver auf dem Windows-Rechner startet, sich via ssh (mit -C und -X) auf dem Rechner einloggt und dann dort startkde aufruft klappte es.

Hast Du in die oben verlinkte Anleitung schon 'reingeschaut? Die sollte eigentlich weitgehend auf Dein Problem passen.

Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Ok, hast recht, ich hatte mich noch nicht genug mit deinem Link befasst, aber es klappt trotzdem nicht. Ich habe wahrscheinlich ein Pfadproblem denn er findet schon wieder dax X nicht.

h4535:/ # X -rootless &
[1] 6619
h4535:/ # -bash: X: command not found
export DISPLAY=localhost:0.0
[1]+ Exit 127 X -rootless
h4535:/ #

irgendwie stört mich dieses command not found. Wenn ich dann die Uhr starten will kommt auch wieder command not found. Warum habe ich nach dem Installieren der Packete diese Pfade nicht und wie kann ich Sie anlegen, oder erstmal überprüfen.

Gruss
Bernhard
Gast

Beitrag von Gast »

OK, probieren wir etwas anderes: starte auf dem Rootserver mal

Code: Alles auswählen

vncserver -geometry 800x600 -depth 16 :1
Jetzt kannst Du Dich mit dem VNC-Client auf Deinem Rechner zuhause einloggen. Für Display mußt Du :1 verwenden.

Poste wenn es geklappt hat. Im nächsten Schritt folgt ein sicherer Tunnel, den VNC selbst überträgt Tastatureingaben unverschlüsselt, was ein arges Sicherheitsrisiko ist.

Ciao
Mattias
genius667

Beitrag von genius667 »

Es gibt den XServer und dessen Clients (sogar kde) auch für windows

www.cygwin.com

mfg

Andy
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Nur damit ich das ganze richtig verstanden habe. Wie soll er mit vnc auf eine seinen Server zugreifen, wenn er doch noch keine X-Server gestartet hat. Ich dachte immer mit VNC kann ich nur die GUI bedienen. Aber belehrt mich gerne eines besseren.
genius667

Beitrag von genius667 »

und ich schnall net, wozu man überhaupt kde oder ne GUI zum administrieren braucht...

mfg

Andy
Übeltroll
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 29. Feb 2004, 09:32

Beitrag von Übeltroll »

nobbiew hat geschrieben:Nur damit ich das ganze richtig verstanden habe. Wie soll er mit vnc auf eine seinen Server zugreifen, wenn er doch noch keine X-Server gestartet hat. Ich dachte immer mit VNC kann ich nur die GUI bedienen. Aber belehrt mich gerne eines besseren.
Du liegt beinahe richtig: wenn man auf einem Linux-Rechner einen nackten VNC-Server startet, startet er einen neuen X-Server, der allerdings nicht auf den Framebuffer der Grafikkarte sondern in den Puffer des VNC-Servers schreibt.

D.h. man kann auch einen VNC-Server starten, ohne daß bereits eine GUI läuft.

Ciao
Mattias
Begar
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 29. Feb 2004, 13:29
Wohnort: Frankenberg

Beitrag von Begar »

Hallo Leute, habe gute Nachrichten: Nachdem ich versucht habe Cygwin einzurichten (wie in der Anleitung) läuft der VNC-Server und bringt mir eine console auf den Schrim mit der ich dann kde starten kann. Er meckert zwar beim start noch etwas rum, was er alles nicht findet, aber im betrieb läuifts bis jetzt eigentlich ganz normal. Also eigentlich bin ich jetzt schonmal ganz glücklich und möchte mich bei Mattias bedanken, ohne deine Hilfe wäre ich sicher noch lange nicht so weit, danke.

Aus reiner Neugierde würde mich aber dennoch interessieren, warum ich mit Cygwin nicht zu solch einer Eingabe komme. Das sieht eigentlich beim VNC und Cygwin ähnlich aus, scheiterts nur daran, dass ich sowas wie xclock nicht aufrufen kann. Wie startet man denn eine absolut anforderungslose Standardeingabe?

Bernhard
sphings
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 3. Jun 2004, 13:27

Beitrag von sphings »

Hallo,

ich bekomme da ne meldung ... die ich nicht verstehe ... läuft das ding nu oder nicht ?
per vnc bekomme ich keine verbindung ...

Code: Alles auswählen

t270:~ # vncserver -geometry 800x600 -depth 16 :1
Couldn't start Xvnc; trying default font path.
Please set correct fontPath in the vncserver script.
Couldn't start Xvnc process.

Couldn't open RGB_DB '/usr/X11R6/lib/X11/rgb'
10/02/2005 01:03:59 Xvnc version XF4VNC-4.3.0.104
10/02/2005 01:03:59 Copyright (C) 2001-2003 Alan Hourihane.
10/02/2005 01:03:59 Copyright (C) 2000-2003 Constantin Kaplinsky
10/02/2005 01:03:59 Copyright (C) 1999 AT&T Laboratories Cambridge
10/02/2005 01:03:59 All Rights Reserved.
10/02/2005 01:03:59 See http://www.tightvnc.com/ for information on TightVNC
10/02/2005 01:03:59 See http://xf4vnc.sf.net for xf4vnc-specific information
10/02/2005 01:03:59 Desktop name 'X' (t270:1)
10/02/2005 01:03:59 Protocol versions supported: 3.130, 3.3
10/02/2005 01:03:59 RGB format 5 6 5
10/02/2005 01:03:59 Listening for VNC connections on TCP port 5901
10/02/2005 01:03:59 Listening for HTTP connections on TCP port 5801
10/02/2005 01:03:59   URL http://t270:5801
error opening security policy file /usr/X11R6/lib/X11/xserver/SecurityPolicy
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc:unscaled, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/local, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/75dpi:unscaled, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/100dpi:unscaled, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/Type1, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/Speedo, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/truetype, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/uni, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/CID, removing from list!

Fatal server error:
could not open default font 'fixed'
Couldn't open RGB_DB '/usr/X11R6/lib/X11/rgb'
10/02/2005 01:04:00 Xvnc version XF4VNC-4.3.0.104
10/02/2005 01:04:00 Copyright (C) 2001-2003 Alan Hourihane.
10/02/2005 01:04:00 Copyright (C) 2000-2003 Constantin Kaplinsky
10/02/2005 01:04:00 Copyright (C) 1999 AT&T Laboratories Cambridge
10/02/2005 01:04:00 All Rights Reserved.
10/02/2005 01:04:00 See http://www.tightvnc.com/ for information on TightVNC
10/02/2005 01:04:00 See http://xf4vnc.sf.net for xf4vnc-specific information
10/02/2005 01:04:00 Desktop name 'X' (t270:1)
10/02/2005 01:04:00 Protocol versions supported: 3.130, 3.3
10/02/2005 01:04:00 RGB format 5 6 5
10/02/2005 01:04:00 Listening for VNC connections on TCP port 5901
10/02/2005 01:04:00 Listening for HTTP connections on TCP port 5801
10/02/2005 01:04:00   URL http://t270:5801
error opening security policy file /usr/X11R6/lib/X11/xserver/SecurityPolicy
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/TTF/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/Speedo/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/Type1/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/CID/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/75dpi/, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/100dpi/, removing from list!

Fatal server error:
could not open default font 'fixed'
Antworten