Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Centrino: speedstepping schaltet CPU-Freq nicht mehr zurück

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
donatz
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 22. Dez 2004, 12:14

Centrino: speedstepping schaltet CPU-Freq nicht mehr zurück

Beitrag von donatz »

Hallo,

ich bin im Besitz eines AMILO-Notebooks mit Centrino-Prozz. Darauf läuft Suse 9.2 Prof, auch sehr gut, bis auf das Speedstepping und das nervt (der ständig heulende Lüfter, nur weil man mal surft ;-) )
Also generell scheint speedstepping zu funktionieren: Nach nem Neustart läuft das Notebook bei 600 MHz der Lüfter ist aus, so wie das sein soll. Doch wenn ich ein paar Minuten warte (ich lasse das NB in Ruhe, mache kein Prog auf und starte auch keine Prozesse!) springt der Prozz auf 1400 MHz, also Volllast, und geht auch mit der Speed nicht mehr zurück.

Hat jemand nen Tipp wo ich etwas einstellen muss, das der Prozz auch wirklich je nach Last taktet und nicht nur einmal beim Booten die 600 MHz einstellt um nach ein paar Minuten wie unter Volllast umzuschalten und dort zu bleiben?

Vielen Dank!

cu!
Benutzeravatar
Hermann
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 11. Mai 2004, 18:55
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Centrino: speedstepping schaltet CPU-Freq nicht mehr zur

Beitrag von Hermann »

Mit "top" in einer Shell oder mit:

K-Menü -> System -> Überwachung -> Systemüberwachung

nachsehen ob ein Programm den Rechner fordert.

Gruß, Hermann
Snubnose
Hacker
Hacker
Beiträge: 410
Registriert: 18. Feb 2004, 19:19
Wohnort: Schwabenland

Beitrag von Snubnose »

der Dienst heisst
rccpufreqd (als root)
schau mal ob er läuft
rccpufreqd status
mit man rccpufreqd findest du raus wie du Schwellen und Zeitintervalle einstellst
Benutzeravatar
donatz
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 22. Dez 2004, 12:14

Beitrag von donatz »

vielen dank für die Hilfe! ;-)

Nachdem ich gestern noch ewig gesucht hatte, auch die Tipps von Euch, aber alles nicht fruchtete kam die Holzhammermethode:

cpuspeed besorgt (ähnlich wie cpufreq) powersaved komplett deaktiviert, acpi wird nun wieder zusammen mit cpuspeed beim Booten gestartet...und schon läufts wie es soll ;-)

Ich verliere zwar dadurch die Funktionen von powersave, aber so richtig mehr als acpi direkt geht da eh nicht :lol:
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Problem somit behoben?:)
Falls nicht, PN an mich, dann mach ich hier wieder auf.;)

Thread closed!
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
Gesperrt