Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

x mal schneller surfen mit OnSpeed?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

x mal schneller surfen mit OnSpeed?

Beitrag von spunti »

Gestern um 4 kam bei n-tv eine Verkaufssendung.
Da wurde die Software OnSpeed verkauft mit der man per Modem und ISDN 5 mal schneller surfen kann und per DSL 3 mal schneller.
Die laden alles auf ihren Server, komprimieren es dort und schicken es dann zu dir. Also Traffic wird auch noch gespart.
In der Sendung wurde gesagt: Funktioniert mit Win und MacOS und ist Browserunabhängig. Die CT wurde dann noch zitiert, daß es wirklich funktionieren soll und eine weitere PC-Zeitschrift.

Habt ihr davon schon was gehört? Wie siehts mit Linux aus?
Mich wundert, daß nicht intern schon kompirimiert wird - z.B. beim Modem bzw. daß es sich offensichtlich noch weiter so stark komprimieren läßt.
Auf jeden Fall ein interessantes Thema.

grüße
spunti
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: x mal schneller surfen mit OnSpeed?

Beitrag von onkelchentobi »

sehr interessant, schade das ich den beitrag nicht gesehen habe :-(
aber ich denke nicht das des auch schon unter linux geht.
wenn man mal auf die seite

http://www.onspeed.com/de/index.php

schaut findet man immer nur Windows und mac os x :-( ich schreib da glaub mal ne email hin, vl. giebts doch was.

allerding sind die preise nicht grade berauschend...
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***
Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

Beitrag von Deepblue »

Klingt ja interessant, wobei ich die %-Angaben jedoch nicht so pauschal nehmen würde. Die sind bestimmt für den besten Fall ausgerechnet, der in der Realität kaum eintreten wird
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti »

Ja, 40 Euro pro Jahr sind zu teuer. Aber wenn die das können, können das andere doch hoffentlich auch?

spunti
mathu3
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mär 2005, 23:06

Funzt gut!

Beitrag von mathu3 »

ich nutze ONSPEED jetzt 5 monate mit ISDN und bin sehr damit zufrieden
geht leider nur mit windows und noch nicht mit linux - schade-
beim downloaden von komprimierten oder gepackten sachen hat man keine vorteile
das ganz normale surfen geht aber merklich schneller

grüße
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Funzt gut!

Beitrag von onkelchentobi »

wenns dann mal unter linux nutzbar ist und zu einem angemessenen preis dann werd ich mir das vl. noch einmal anschaun.
bis da hin kann ich auch nur hoffen das eventuell noch andere gibt wie spunti schon geschrieben hat. 40 Euro sind einfach zu viel auch wenns unter linux funken würde.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***
Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury »

Also ich hab da ne wesentlich einfachere Lösung: Man muss bei den Überträgern, die von der Telefonbuchse zum Modem gehen einfach die Spulenlänge um gut die Hlfte verkürzen. Dann noch nen Kondensator mit 47nF zwischen die beiden DSL Kanäle Löten und schon macht das Modem aus ner 1Mb/s Leitung 3Mb/s!

Aber was ich mich bei diesem Dienst frage, wie das mit den Serverkapazitäten aussieht. Wenn da mehrere Hunderttuasend leute von dem Server komprimierte Seiten haben wollen, muss es doch recht schnell langsam werden! Ich mein so schnell können diese Server doch auch wieder nicht komprimieren!

Auch ist das doch bei gif, oder jpg relativ unsinnig, da das da eh schon komprimiert ist! :roll:
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.
Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2595
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo »

Dr. Glastonbury hat geschrieben:Auch ist das doch bei gif, oder jpg relativ unsinnig, da das da eh schon komprimiert ist! :roll:
Yup. Und da auch HTTP gz-compressed geht (wenn auch noch nicht viel verwendet wird) durften die angegebenen Geschwindigkeitswerte das Optimum darstellen, das in der Realität nie erreicht wird.

Und bei dem Preisverfall von DSL macht es IMHO nicht wirklich Sinn sich die Modem/ISDN Verbindung mit solchen Krücken aufbohren zu lassen ...
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti »

Ich hab ungefähr folgendes im Kopf:
Ich hab DSL-Flatrate und ich bin der Server. Wenn meine Eltern per Modem ins Netz gehen, ziehen die das von mir und alles geht schneller:-)

Natürlich bleibt die Frage, wie schnell der Client sein muß beim Dekomprimieren und außerdem sehe ich dann alles, was angesurft wird. Das sind noch zwei Problemfelder.

spunti
mathu3
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mär 2005, 23:06

Beitrag von mathu3 »

wenn die telekom nicht in der lage ist DSL bereitzustellen, dann macht es schon sinn ISDN oder Modem aufzubohren
vor ONSPEED habe ich ein jahr lang SaferSurf von http://www.nutzwerk.de genutzt
das war nicht ganz so scnell wie ONSPEED ging aber mit allen OS
da gibt man im Browser einfach einen Proxyserver ein, Name und Paßwort und fertig, zusätzlich gibt es noch Online - Spam und Virenschutz. das ist dann aber nochmal etwas teurer
gerade bei bildern machen solche surfbeschleuniger sinn
man kann einstellen wie stark die bilder komprimiert werden
bei graphisch sehr überlasteten seiten merkt man eine sehr große surfbeschleunigung
wenn man mal ein bild in voller qualität braucht kann man es schnell abschalten
und 40 euros für ein ganzes jahr sind nicht viel, wenn man den nutzen bedenkt und keine andere alternative hat

grüße
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

mathu3 hat geschrieben:... und keine andere alternative hat
[zynikermodus]
Auch Nutznießer der zukunftsweisenden überragenden Glasfasertechnik der Telekomiker?

Es gibt doch alternativen, sagt mir die TCom nun schon seit drei Jahren immer wieder:
  • Schüssel auf dem Balkon
  • Umziehen
[/zynikermodus]

Also jedes Quäntchen bringt mir Erleichterung. Aber was ist mit Upload? Da hab ich auch ein arges Defizit.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
mathu3
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mär 2005, 23:06

Beitrag von mathu3 »

jaaaa, ich bin auch GLASFASERGESCHÄDIGTER :(

ONSPEED tut den upload nicht beschleunigen, man könnte allerdings die daten selbst vor dem versenden komprimieren und der empfänger müßte dann selber dekomprimieren oder entpacken
genau das macht ONSPEED automatisch


grüße
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi »

@spunti

Wenn deine Eltern über deinen Server ( deine Leitung ) ins Netz gehen und ich weiß ja nicht ob die auch mal den einen oder anderen grösseren download machen, ist deine Leitung ja recht ausgelastet.
Was ist den das genau für ein Server den du da hast ? wird die Leitung da aufgeteilt so das jeder Rechner z.B. 25% der Leitung bekommt oder wie hast du dir das vorgestellt ?

fli4l ?
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti »

@onkelchenTobi:

Ich mache ganz selten große Downloads. Filesharing mach ich gar nicht und auf Raubkopien bin ich auch nicht so scharf, daß ich mich da in Entdeckungsgefahr bringe.

Den Server und die Leitung gibts noch nicht, das ist eher theoretischer Natur. Jedenfalls werden sich meine Eltern kein ISDN oder DSL zulegen und mein Compi hängt doch meistens nur so am schnellen Internet rum und wenn ich die ganze Breite benötigen, muß mein Serverdienst eben offline gehen und der Client meiner Eltern müßte das erkennen und normal weitersurfen.
So als Open-Source-Projekt kann ich mir das gut vorstellen.

spunti
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi »

Ach so, ich dachte du hättest den server usw... schon im einsatz.
ich bin selber noch auf der suche wie ich das bei mir zu hause mache.
habe zwar eine recht schnelle leitung, z.Z. sind bei mir selber 4 ps's drann und eventuell kommen noch 2 weitere dazu. und wenn die dann alle mal zur selben zeit im netz sein sollten, muss ich mir halt mal gedanken machen wie und mit was ich die leitung aufteile.
dachte du hättest da schon was gemacht das eventuell empfehlenswert ist.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***
Antworten