Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Soundblaster Live und Noteedit

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4382
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

[solved] Soundblaster Live und Noteedit

Beitrag von Geier0815 »

Moin, Moin,

ich hab auf Anraten von Audio_Pro_Linux nun meine PCI128 rausgeschmissen und mir 'ne Soundblaster Live zugelegt. Leider habe ich mit dieser nun auch wieder Probleme mit MIDI Klängen und ganz speziell mit Noteedit. Eingebunden ist die Karte nach der Anleitung von alsa-project.org. Ich hab dann unter init.d eine Datei namens 'midi'¹ erstellt, die die Soundfonts laden soll und von dieser einen Link nach rc5.d Namens 'S98midi' erstellt. Diese hat die Rechte 755 und wird beim Starten mitgeladen. Leider scheint Sie nicht zu klappen, denn wenn der Rechner hochgefahren ist muß ich den Befehl per Hand in der Konsole noch mal eingeben. Dann klappt es auch mit KMid MIDI-Dateien abzuspielen.
Unter dem Kontrollzentrum von KDE werden mir 5 Geräte für MIDI angezeigt:
EMU10K1 MPU-401(UART) - RAWMIDI 0 EMU10K1 MPU-401(UART)
EMU10K1 WAVETABLE EMU10K1 PORT0 - ALSAdevice
EMU10K1 WAVETABLE EMU10K1 PORT1 - ALSAdevice
EMU10K1 WAVETABLE EMU10K1 PORT2 - ALSAdevice
EMU10K1 WAVETABLE EMU10K1 PORT3 - ALSAdevice
Unter Noteedit taucht leider nur immer das UART als MIDI-Gerät auf und dieses funktioniert nicht, auch unter KMid nicht.
Hat einer von euch 'ne Idee woran ich da noch drehen muß um das Ganze zum laufen zu bringen? Oder auch warum ich die Soundfonts immer per Hand nachladen muß?

¹

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh

/usr/bin/asfxload /usr/share/sounds/sf2/default.sf2
Zuletzt geändert von Geier0815 am 23. Jul 2005, 22:45, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3175
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi »

Schau mal bitte in deiner /var/log/boot.msg
bei mir steht dort

Code: Alles auswählen

Starting sound driver:  emu10k1 emu10k1done
Restoring the previous sound settingdone
Loading soundfont /usr/share/sounds/sf2/default.sf2done
Loading soundfont /usr/share/sounds/sf2/default.sf2done
im Sound-System habe ich EMU10K1 WAVETABLE EMU10K1 PORT0 - ALSAdevice eingestellt und das selbe ist dann auch unter KMid eingestellt und funktioniert prächtig. Noteedit habe ich nicht installiert aber Rosegarden und andere Programme laufen auf Anhieb.

Übrigens habe ich mal in den alsascripten gesehen das von alsa beim Treiberladen emu10k1 automatisch die default.sf2 gesucht und dann auch geladen wird, und das scheint auch zu funktionieren, ich habe auch keine Script oder ähnliches erstellt um den SF2 zu laden.
Schau dir mal die Datei /etc/alsa.d/emu10k1 an, die macht das automatisch.

robi
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4382
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin robi,

bei mir ist das Dateisystem ein wenig anders, ich fahr ein Debian Sid. Von daher sind einige Dinge etwas anders.
Der Witz ist, das alle anderen Anwendungen mit MIDI zusammen arbeiten, nur noteedit nicht. Ich fahr jetzt gerade ein dist-upgrade, mal schauen ob's was bringt.
Mit dem Laden der Soundfonts werd ich danach auch noch mal schauen.
Danke erst mal für die Tips!
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4382
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

So wieder 'on'! Knapp 600MB brauchen ihre Zeit wenn man nur ISDN hat.
Tja, was soll ich sagen: Alle Probleme gelöst! Keine Ahnung woran es nun letztlich gelegen hat, ich vermute das noteedit nicht mit KDE3.3.1 klar kam, aber wissen werd ich es wohl nie.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Antworten