Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Problem bei inst. von Squidguard - make bricht ab

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

styyxx
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 12. Okt 2004, 14:43

Beitrag von styyxx »

Hi,

das
toady hat geschrieben: linux:/usr/local/bin # squidGuard start
mußt du nicht machen. Es reicht wenn du in der squid.conf squidguard als redirector angibst. Allerdings müßen dann die Datenbankdateien für den squid user lesbar sein und die Logdateien natürlich schreibbar.

Grüße
styyxx
Benutzeravatar
toady
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 22. Dez 2004, 13:22
Wohnort: bei Hanau

Beitrag von toady »

Hi,

ich hab auch grad noch das Problem, dass ich das Webmin-Modul für SquidGuard installiert hab. Allerdings sagt mir das bei der Konfiguration, dass mein BerkleyDB-Verzeichnis kein Verzeichnis sei. Ich hab BerkleyDB noch das Verzeichnis DB angelegt und darunter die ganzen anderen Verzeinisse mit den DB's (Violence, Porn etc.)

Und die Schreibrechte darauf einfach mit chmod. Das hab ich schon.

In der Squid.conf steht, dass man den Pfad zur ausführbaren Datei vom URL redirector angeben soll... das ist doch aber nur ein Startscript oder???
styyxx
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 12. Okt 2004, 14:43

Beitrag von styyxx »

Hi today,

also mit webmin kenn ich mich nicht aus also kann ich dir dazu nix sagen.

Die BerkleyDB hast du aber schon installiert, oder? Du must natürlich auch noch Datenbankdateien anlegen wenn du die DB benutzen willst.
In der Squid.conf steht, dass man den Pfad zur ausführbaren Datei vom URL redirector angeben soll... das ist doch aber nur ein Startscript oder???
Das versteh ich jetzt nicht was du meinst :?:
Du must in der squid.conf einfach den Pfad zum squidGuard angeben am besten noch mit -C /pfad_zu/deiner/squidGuard.conf. Das hat nichts mit Startskripten zu tun. Wenn du dann squid startest, startet automatisch squidGuard und du must dich nicht darum kümmern.

Grüße
styyxx
Benutzeravatar
toady
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 22. Dez 2004, 13:22
Wohnort: bei Hanau

Beitrag von toady »

Moin,

das hab ich hinbekommen. Allerdings hab die die squidGuard.conf mit Webmin angelegt.
Der läuft also.

Aber was mich wundert, ist das ich 2 Squid und 5 Squidguard-Prozesse am laufen hab...

Gruß,
toady
styyxx
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 12. Okt 2004, 14:43

Beitrag von styyxx »

Hi,

das ist normal. Squid startet automatisch einen zweiten Prozess der dann ohne root Rechte läuft. Das du fünf squidguard Prozesse hast liegt an der redirect_children Direktive. Da kannst du einstellen wieviiele Prozesse vom Redirector gestartet werden sollen. Der default Wert ist fünf. Also alles normal.

Grüße
styyxx
Benutzeravatar
toady
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 22. Dez 2004, 13:22
Wohnort: bei Hanau

Beitrag von toady »

Moin,

danke soweit!!!

Du kennst dich doch sicherlich auch mit Firewalls aus?!

Kann ich zwei Firewall "hintereinander" laufen lassen? Also eine, auf der z.B. ein Squid läuft und dann noch eine zweite, die dann auch nur Anfragen von und zu der ersten Firewall durchlässt...

Danke!
toady
Antworten