Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Linux KDE Multimediaprogramme Frage

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

[solved] Linux KDE Multimediaprogramme Frage

Beitrag von swick »

Hallo Leute!

Ich sammle alle meine Musikdatein auf einem zentralem Rechner, mittlerweile sind es gut 200 GB Musik. Windows kriegt das anscheinend nicht mehr auf die Reihe und schmiert deswegen ständig ab.

Ich gebe zu das der Rechner nicht der neuste ist, aber es muss doch möglich sein auf einem sicherem System unterwegs zu sein. "Sicher!" - da kam mir Linux in die Sinne, habe schon viel positives über dieses Betriebssystem aufgeschnappt habe aber keine Ahnung ob ich das alles konfiguriert kriege. Soll schwierig sein.

Hier erstmal meine Hardware:
Pentium3 800 mhz
Maxtor 34098H4 40 GB Festplatte intern
+ 200 GB Festplatte (Marke: Mobile Disk) extern (per USB)
Elitegroup Motherboard
64 Ram + 265 Ram (Marke weiß ich nicht mehr genau, sorry)
Graphikkarte N-Vidia Riva TNT 2
Netzwerkkarte Surecom EP-320X-R-100/10/M-PCI-Adapter



1) Ist mein Rechner zu Linux eigendlich kompatibel? Werden Probleme auftachen? Muss ich etwas schwieriges einstellen oder so? Habe hier im Forum viel über Konfigs gelesen, habe aber keinen Schimmer wo ich sowas finde und was das ist.


2) Wenn ich jetzt wirklich auf Linux umsteigen würde, brauche ich ein MP3-Verwaltungsprogramm was wirklich, wirklich exellent funktioniert, eine hohe Kapazität hat, viele Funktionen (Fade), Informationen über Artist etc. sortiert. Hoffe das meine Anforderungen nicht zu hoch gegriffen sind.
Zur Zeit nutze ich in Windows BPM-STUDIO, das Linux Programm sollte wenn möglich auf dem selbem "Level" sein.


3) Ich nutze meinen Mp3-Rechner auch als DVD/CD-Brenner, gibt es in Linux Programme die DVDs/CDs problemlos zusammenstellen oder kopieren? Die Funktion einen Kopierschutz zu umgehen wäre sehr nützlich.


4) Auf meinen anderen PCs ist überall Windows (XP Pro), mit denen ich auch erstmal die Mp3s sammel (downloade) um sie dann auf den Mp3-Rechner zu schmeissen. Ist Linux mit Windows Netzwerkkompatibel?


5) Falls das alles möglich ist, würde ich vielleicht mit meinen anderen Pcs auch auf Linux wechseln.
Nur habe ich gelesen das es anscheinend Probleme mit meiner Telefonanlage geben wird. Ich habe nämlich eine Eumex 704 PC DSL (die läuft nur mit USB), ich habe vor Jahren schonmal nach Treibern gesucht aber nur eine veralterte Seite gefunden, wo anscheinend jemand an Treibern arbeitet. Aber diese Seite wird nie aktualisiert, also denke ich das das Projekt stillgelegt wurde.
Gibt es Hoffnung?



Uff, da habe ich aber viel getippt :shock:


Falls die Probleme alle lösbar sind, würde ich um Links beten, worauf alles einsteigerfreundlich über Linux erklärt wird. (alles geht wahrscheinlich nicht, aber zumindes die Grundlagen)


Ich danke schonmal für das lesen und für evtl. Antworten!


Viele Grüße
Stefan
torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 319
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Re: Linux KDE Multimediaprogramme Frage

Beitrag von torstenkoeln »

1) Ist mein Rechner zu Linux eigendlich kompatibel? Werden Probleme auftachen? Muss ich etwas schwieriges einstellen oder so? Habe hier im Forum viel über Konfigs gelesen, habe aber keinen Schimmer wo ich sowas finde und was das ist.
Ich sehe an sich keine großen Probleme bei der Konfiguration. Über das Mainboard kann ich nichts sagen. Hast Du eine Soundkarte?

Unter http://cdb.novell.com/?LANG=de_DE findest Du eine Hardwaredatenbank für Suse.

2) Wenn ich jetzt wirklich auf Linux umsteigen würde, brauche ich ein MP3-Verwaltungsprogramm was wirklich, wirklich exellent funktioniert, eine hohe Kapazität hat, viele Funktionen (Fade), Informationen über Artist etc. sortiert. Hoffe das meine Anforderungen nicht zu hoch gegriffen sind.
Zur Zeit nutze ich in Windows BPM-STUDIO, das Linux Programm sollte wenn möglich auf dem selbem "Level" sein.
Die Funktionen findest durchaus, zum Beispiel bei amarok. BPM-Studio kenne ich leider nicht.

3) Ich nutze meinen Mp3-Rechner auch als DVD/CD-Brenner, gibt es in Linux Programme die DVDs/CDs problemlos zusammenstellen oder kopieren? Die Funktion einen Kopierschutz zu umgehen wäre sehr nützlich.
Ich habe bisher jede CD auslesen oder kopieren können. Spezielle Crack-Software für geschützte Audio-CDs ist mir nicht bekannt.

4) Auf meinen anderen PCs ist überall Windows (XP Pro), mit denen ich auch erstmal die Mp3s sammel (downloade) um sie dann auf den Mp3-Rechner zu schmeissen. Ist Linux mit Windows Netzwerkkompatibel?
Wenn Du die Daten über das Windows-Netzwerk zur Verfügung stellst, kannst Du per Samba daruf zugreifen.

5) Falls das alles möglich ist, würde ich vielleicht mit meinen anderen Pcs auch auf Linux wechseln.
Nur habe ich gelesen das es anscheinend Probleme mit meiner Telefonanlage geben wird. Ich habe nämlich eine Eumex 704 PC DSL (die läuft nur mit USB), ich habe vor Jahren schonmal nach Treibern gesucht aber nur eine veralterte Seite gefunden, wo anscheinend jemand an Treibern arbeitet. Aber diese Seite wird nie aktualisiert, also denke ich das das Projekt stillgelegt wurde.
Gibt es Hoffnung?
Das mit dem Router könnte in der Tat knifflig werden, aber vielleicht weiß jemand anders Bescheid.
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

oh sorry, habe meine Soundkarte ganz vergessen hinzuschreiben.

Es ist eine
Terratec EWX 24/96


Danke für die bisherigen Antwort


Gruß
Stefan


EDIT: Habe mal gecheckt, die Soundkarte ist nur ab Version 9 kompatibel, ich habe hier aber nur 8.2. Besteht die möglichkeit eines schnellen, kostenlosen Updates?
torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 319
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln »

Noch ein Tipp: bei so verschiedenen Fragen besser verschiedene Threads starten. Nach der Eumex-Anlage würde ich mich evtl in der Hardware-Sektion erkundigen.
torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 319
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln »

PS: noch ein Tipp: immer die Suchfunktion des Forums benutzen :-)

http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ight=eumex

Da beschreibt jemand eine Lösung. Du kannst Die Anlage offenbar auch per Netzkabel anschließen.
Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

Re: Linux KDE Multimediaprogramme Frage

Beitrag von Deepblue »

swick hat geschrieben: 2) Wenn ich jetzt wirklich auf Linux umsteigen würde, brauche ich ein MP3-Verwaltungsprogramm was wirklich, wirklich exellent funktioniert, eine hohe Kapazität hat, viele Funktionen (Fade), Informationen über Artist etc. sortiert. Hoffe das meine Anforderungen nicht zu hoch gegriffen sind.
Zur Zeit nutze ich in Windows BPM-STUDIO, das Linux Programm sollte wenn möglich auf dem selbem "Level" sein.
Amarok :)
Player und Musikdatenbank in einem, so nen genialen Player hab ich bisher noch nicht gesehn :)

Bild
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

torsten_ hat geschrieben:PS: noch ein Tipp: immer die Suchfunktion des Forums benutzen :-)

http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ight=eumex

Da beschreibt jemand eine Lösung. Du kannst Die Anlage offenbar auch per Netzkabel anschließen.
Hallo,

die Suchfunktion habe ich berreits benutzt.

Aber leider keine Lösung gefunden,
die Telefonanlage in dem von dir verlinkten Thread ist eine Eumex 704 PC LAN, ich habe eine Eumex 704 PC DSL





Danke für alle Antworten!

Nette Community hier, hilfreiche Beiträge und rekordverdächtige Geschwindkeit.



Gruß
Stefan der jetzt auf Linux umsteigen wird
torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 319
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln »

Wenn Du tatsächlich auf Linux umsteigen willst, ist die Anschaffung eines anderen DSL-Routers für 15 Euro sicher nicht das riesige Hindernis. Ich sehe manchmal, wieviel Zeit manche Menschen damit verschwenden, eine Hardware in Gang zu setzen, die relativ einfach ersetzbar ist. Das Eumex-Teil scheint mir in der Nachbetrachtung ein lost cost zu sein, was Dich aber nicht abhalten sollte.

Was ich Dir vielleicht als erstes empfehlen würde: eine Linux-Live-CD/DVD. Von Suse 9.2 gibt es eine Demo-DVD, von der Du direkt booten kannst. Ohne zu installieren kannst Du mit dem System arbeiten - natürlich viel langsamer als bei einer echten Installation - und abspeichern geht auch nicht - aber Du bekommst einen Eindruck und siehst, ob Deine Hardware problemlos läuft.
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

Hallo Thorsten,

danke für deine Unterstützung!


Ich habe gerade nach einem Link gesucht, aber wo genau kann diese Linux-Live-CD/DVD finden? Ich möchte sie wenn es möglich ist downloaden.

Über einen neuen Router habe ich auch schon nachgedacht, aber wir haben hier nur USB Kabel in den Wänden und es gibt kaum Router mit usb anschlüssen.


Gruß
Stefan
torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 319
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln »

http://www.novell.com/de-de/products/li ... index.html

Dort unter dem Punkt "Live-Eval".

Alternativ gibt es auch viele andere Linux-live-CDs wie Knoppix und Kanotix.


PS: Ihr habt USB-Kabel in der Wand? Sehr ungewöhnlich, da USB-Kabel eigentlich nur eine begrenzte Länge haben dürfen.
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

torsten_ hat geschrieben:http://www.novell.com/de-de/products/li ... index.html

Dort unter dem Punkt "Live-Eval".

Alternativ gibt es auch viele andere Linux-live-CDs wie Knoppix und Kanotix.


PS: Ihr habt USB-Kabel in der Wand? Sehr ungewöhnlich, da USB-Kabel eigentlich nur eine begrenzte Länge haben dürfen.
Danke für den Link, ich bin schon fleißig am downloaden.

Wir haben Adapter von der Telekom benutzt, ist unser Netzwerk deswegen jetzt langsamer?
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

Hallo,

ich bin es nochmal ;)

Weiß einer, wo ich die aktuelle Linux Suse Version herunterladen kann? Die Live-Cd habe ich schon und möchte nun das volle Programm 8)
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Suse 9.3 findest du z.B. hier:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/iso/
Da liegt sowohl das DVD-ISO-Image als auch die CD-Images.

Oder auf einem der Mirrors:
http://www.novell.com/products/linuxpro ... rrors.html
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
swick
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 31. Mär 2005, 18:15

Beitrag von swick »

Dankeschön!
Antworten