Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nfs problem

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Exael
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2004, 13:24
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

nfs problem

Beitrag von Exael »

hmmm, habe mit ach und krach es geschafft, einen nfs server einzurichten, so weit so gut. jetzt gibt es da ein problem, wenn ich das home verzeichnis vom server freigebe, kann ich es auf meinen clients nutzen, mit allen berechtigungen, die ich auf dem server auch hätte.

nun möchte ich aber, den kompletten rechner frei geben, sprich das wurzel verzeichnis. funktioniert so weit auch gut, mit dem einen nachteil, wenn ich in das home verzeichnis vom server gehe, sehe ich gar nichts :( keinen user, nichts. in den anderen verzeichnissen, kann ich hin und her springen, und kann auch dort alles sehen, wie zum beispiel, das bin verzeichnis und so weiter. nur in das homeverzeichnis komme ich nicht rein, nichtmal ein access denied, oder so, man kann einfach nichts sehen. hat jemand von euch ein ähnliches problem gehabt und weiß, was man da machen kann?
wer früher stibt, ist länger tod ;)

www.the-dreams.de

alias The Hit-Man
Benutzeravatar
Exael
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2004, 13:24
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von Exael »

hmmm, noch was, habe gemerkt, das das problem dann auftritt, wenn das home verzeichnis auf eine andere partion auf dem server liegt. genau so sieht es mit cdrom oder dvd laufwerken aus. wenn sie auf dem server eingebunden sind, kann ich trotzdem vom client aus nichts in diesen verzeichnissen ( partitionen sehen ).
wer früher stibt, ist länger tod ;)

www.the-dreams.de

alias The Hit-Man
Benutzeravatar
Exael
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2004, 13:24
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von Exael »

hmmm, scheint so, man könne keine partiotionen auf den clients sehen, wenn sie auf dem server auf einer anderen partition liegen, sprich wenn das server-home verzeichnis auf einer anderen platte liegt. man muß diese dann wohl oder übel einzelnt frei geben. was macht man aber wenn man zig partiononen hat? man müßte ja dann auf jedem einzelnen client, ne menge arbeit in der fstab investieren. besser wäre doch, wenn man gleich den kompletten server mounten kann. die benutzer-rechte bleiben ja. ist das wirlich nicht irgendwie möglich gleich alles zu mounten sprich das wurzelverzeichnis vom server?
wer früher stibt, ist länger tod ;)

www.the-dreams.de

alias The Hit-Man
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Es gibt da im nfs etwas mit export von gemounteten Dateisystemen. Es gibt da entweder eine Einstellung oder es geht nicht - ich müßte das selber erstmal nachlesen.

Den ganzen Server über NFS freizugeben halte ich aus Sicherheitsgründen für groben Unfug.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Exael
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2004, 13:24
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von Exael »

was machste, wenn du mehrere server und clients auf einmal hast, dann haste aber ne menge tipparbeit, für die fstab, und wenn sich dann nur mal ne partion auf den servern ändert, kannste auf jedem client wieder rumtippen. ich meine, ich habe jetzt nur 4 rechner, aber in einem fetten netzwerk wird das bestimmt echt mühseelig.
wer früher stibt, ist länger tod ;)

www.the-dreams.de

alias The Hit-Man
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Nein.

In einem 'fetten Netzwerk' setzt man sich erstmal hin und überlegt wie man das Ganze vernünftig verwaltet bevor man wild losinstalliert.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Exael
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2004, 13:24
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von Exael »

das ist schon richtig, aber trotzdem sollte es doch möglich sein. das problem ist, habe ja mehere rechner mit mehreren festplatten, die sollen untereinander als fileserver dienen. hatte mal suse drauf, ich glaube dort hat das mal funktioniert, egal welche platte man haben wollte. man konnte immer den ganzen rechner frei geben. zu dem zeitpunkt, hatte ich aber noch keine ahnung von der /etc/export, denn dann hätte ich mir die optionen da mal angeschaut. abgesehen davon ist mein netzwerk je nur local, und der nfs port am router ist eh dicht. also sollte von außem keiner rann kommen. intern hat ja jeder eh sein passwort, obwohl ja eh nur die uid und gid zählt. es wäre dann theoretisch möglich mit ne geänderten uid auf falsche resourcen zuzugreifen. habe aber was von eine NIS server gelesen, der dann die rechte richtig mappen kann. vermutlich so was, wie unter windows der domönen controller.
wer früher stibt, ist länger tod ;)

www.the-dreams.de

alias The Hit-Man
Antworten