Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Kein Ton bei v4l2 (SuSE 9.2 und saa7134)

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
jwartenb
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mär 2004, 16:43

[solved] Kein Ton bei v4l2 (SuSE 9.2 und saa7134)

Beitrag von jwartenb »

Hallo,

ich habe zum ersten mal seit mehreren Wochen wieder meine TV-Karte benutzen wollen. Bisher lief kdetv sowohl mit v4l als auch v4l2.

Jetzt habe ich den Effekt, dass nach dem Aufruf von kdetv bei v4l2 als Device weder Bild noch Ton kommt. Wähle ich v4l aus, habe ich Bild und Ton. Erneutes wechseln zu v4l2 zeigt jetzt ein Bild, der Ton rauscht und eine Änderung des Kanals ist nicht möglich.
Weiterhin streikt die TV-Aufnahme mit mencoder - es scheint also ein grundsätzliches Problem zu sein.

Ich habe die TV-Karte mit Yast neu installiert - ohne Effekt.
Die Dateien /etc/modprobe.d/tv und /etc/modprobe.conf haben isch in den letzten Wochen nicht geändert.

Hat jemand einen Tipp für mich ??

Danke
Jochen
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Hallo Jochen.
Ich habe auch eine Karte mit saa7134. kdetv läuft bei mir schon seit etwa 1 1/2 Monaten nicht mehr. Mal gibt es ein Bild, mal keins, Sender umschalten geht nicht mehr, und damit ist kdetv unbrauchbar geworden.

Irgend etwas wesentliches ist damals beim apt-get upgrade übgergebügelt worden. An kdetv selbst scheint es aber nicht zu liegen, denn das Problem konnte ich auch durch downgraden nicht beheben.

Ich verwende seitdem tvtime (gibts bei Packman, am besten über apt). Das Programm läuft gut. Man muss beim ersten Aufruf aber "-channellist=custom" oder so ähnlich (mal mit "tvtime --help" aufrufen) mitgeben und die Frequenzen scannen lassen. Damit hatte ich mich am Anfang schwer getan, aber nachdem einmal die Frequenzen eingestellt waren, funktioniert tvtime sehr sauber und stabil.

Mit mplayer kann ich auch fernsehen, wenn ich den Sender auf eine bestimmte Frequenz schalte. Das nutze ich aber i.d.R. nur zum Testen meines Aufnahmescripts (um zu überprüfen, dass der richtige Sender eingestellt wird).

Das Problem mit dem Umschalten der Sender scheint ein Problem des Tuners auf den saa7134 basierten TV-Karten mit dem v4l2-Treiber im aktuellen Linuxkernel zu sein. Mir ist aufgefallen, dass das Umschalten auf einen Kanal (z.B. 'v4lcfg setprogram ARD' setzt die Karte auf den in der Datei /etc/X11/xawtvrc hinterlegten Kanal) meistens nicht funktioniert, das Umschalten auf eine bestimmte Frequenz (tvtime schaltet Frequenzen, mit mencoder und mplayer kann man auf eine Frequenz schalten), funktioniert aber zuverlässig.


Der Ton fehlt mir bei kdetv nicht grundsätzlich, aber immer dann, wenn amaroK passiv im Systray sitzt. Seltsamer Weise haben tvtime und mplayer aber auch dann noch Ton. Wenn ich mit mencoder aufnehmen will, ist aber das Capturedevice blockiert, worauf sich mencoder aufhängt bis ich amaroK explizit beende.

Ob das Problem mit dem fehlenden Ton spezifisch für den Chip auf unseren TV-Karten ist, bezweifle ich, weil andere mit bttv ähnliche Probleme haben (s.a. http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=29491).


Zusammenfassend hier ein par Anregungen, wo man suchen könnte:
  1. läuft amaroK? Wenn ja beenden.
  2. mit xawtv versuchen, mal mit XV ( -xv) und mal ohne (-noxv), mal statt overlay grabdisplay einstellen.
  3. mit tvtime versuchen
  4. Mixereinstellungen überprüfen, Capture eingeschaltet?
  5. XF86Config bzw. xorg.conf überprüfen, wird XV geladen (extensions)?
P.S.: Du kannst ja auch mal versuchen, ob mein Perlscript bei Dir funktioniert (http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=28277).
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
jwartenb
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mär 2004, 16:43

Beitrag von jwartenb »

Hallo Taki,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Zu 1: nein, ähnliche Programme ebenfalls nicht.
Zu 2: Beide Optionen funktionieren (aber nicht immer)
Zu 3: läuft
Zu 4: alles i.O. Darüber stolpere ich schon nicht mehr :D
Zu 5: ja, schon immer.

Ich denke auch, dass die Ursache des Problems irgendein Update war.

Folgende Meldungen sind mir noch aufgefallen:
xawtv & kdetv:

Code: Alles auswählen

WARNING: Your X-Server has no DGA support.
WARNING: couldn't find framebuffer base address, try manual
         configuration ("v4l-conf -a <addr>")
"Load dga" in der xorg.conf macht aber keinen Unterschied.

kdetv:

Code: Alles auswählen

kdetv: WARNING: V4L2Dev: VIDIOC_QBUF failed: Das Argument ist ungültig
kdetv: WARNING: V4L2Dev: VIDIOC_S_FREQUENCY failed: Das Argument ist ungültig
Ich glaube, ich warte jetzt einfach bis das Problem durch irgendein Update wieder verschwindet.

Aufnehmen kann ich auch mit mencoder und v4l statt v4l2. Allerdings fehlt mir bei v4l noch der Ton. Da schaue ich mir mal Dein Script an.

Dank & Gruß
Jochen
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Hallo Jochen.
Da Du das gleiche Problem mit einem zickigen Tuner hast wie ich, wirst Du mein Script mit der Option -useFrq aufrufen wollen. Dafür muss Du die Kanalliste von xawtv frisieren.

Die Datei findest Du entweder unter ~/.xawtvrc oder unter /etc/X11/xawtvrc. Hier steht in eckigen Klammern der Sendername und eine Zeile tiefer der Kanal (so in etwa: "chanel=SE15"). Füge jeweils unter die "chanel="-Zeile eine Zeile in der Art "freq=210.250" ein. Die Frequenzen kannst Du mit tvtime ermitteln. tvtime zeigt beim Umschalten kurz die Frequenz an.

Wenn Du eine funktionierende xawtvrc erstellt hast, wäre es nett, wenn Du diese im Thread für das Script als Link zum Downloaden von deinem Webspace postest mit Angabe, wo diese Kanalliste funktioniert. Oder schick mir eine Mail mit der xawtvrc im Anhang und ich packe sie auf meine HP.

Von mir gibt es auf der Homepage eine xawtvrc für Berlin Staaken Kabel analog mit Frequenzangaben. Hassan hat mir freundlicherweise einen Link zu seiner xawtvrc für Hamburg Zentrum Kabel analog zukommen lassen (allerdings ohne Frequenzen, er zählt zu den glücklichen, bei denen das Umschalten nach dem v4l Standard funktioniert).
Gruß, Taki
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
jwartenb
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mär 2004, 16:43

Beitrag von jwartenb »

Hallo Taki,

die .xawtvrc wird kommen (wahrscheinlich nächstes Wochenende) - für das Kabelnetz Kaiserslautern.

Allerdings habe ich immer noch Probleme: auch mit der editierten .xawtvrc funktioniert die Auswahl von Programmen nicht. Es wird immer der Sender angezeigt, der mit tvtime ausgewählt wurde.

Vielleicht hängen meine Probleme mit der Version einzelner Programme zusammen (bspw. erzeugt mein xawtv eine .xawtv - keine .xawtvrc). Könntest Du die exakten Versionen Deiner Programme (inkl. Herkunft bspw. packman) bekannt geben.

Da ich zukünftig Dein Script verwenden will, sollten wir die Diskussion ggf. im Thread zu Deinem Script fortsetzen.

Dank & Gruß
Jochen
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Code: Alles auswählen

taki@rivendell:~> rpm -q xawtv tvtime MPlayer alsa aumix kdetv v4l-tools
xawtv-3.93-0.1
tvtime-0.9.14-1.guru.suse91
MPlayer-1.0pre6a-pm.2
alsa-1.0.8-0.pm.0
aumix-2.8-334
kdetv-0.8.5.cvs20050216-0.pm.0
v4l-tools-3.93-0.1
taki@rivendell:~>
Das meiste dürfte von Packman sein. Ich nutze seit etwa drei Wochen das Script von Oc2pus zum Erstellen der sources.lst

Meine Sources .lst kannst Du hier einsehen: http://www.andreas-silberstorff.de/tv_p ... urces.list . Aber Vorsicht, eine sources.lst sollte man nicht einfach übernehmen. Die Distributionsversion muss übereinstimmen (meine ist SuSE 9.1). Man sollte auch in etwa wissen, was man da macht. Dazu gibt es hier ja ein gutes und umfangreiches Forum.

xawtv funktioniert eher schlecht als recht und kdetv wie schon früher gesagt kann die Programme gar nicht umschalten. tvtime funktioniert aber einwandfrei und wie gesagt mplayer / mencoder mit der Frequenz-Option.

Meine Ausgangs-xawtvrc hatte ich mit YaST generiert und später die Frequenzen von Hand nachgetragen.

Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter.
Gruß,
Taki
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
Antworten