Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit Linux ins Inet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
eXploiT
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2005, 22:17
Kontaktdaten:

Mit Linux ins Inet

Beitrag von eXploiT »

Hi all

Ich überleg mir Linux auszuprobieren!
Ich wollt erstmal wissen ob es schwer ist mit Linux eine Internet Verbindung aufzubauen.

Meine 2. Frage:
Gibt es sowas wie Trillian, sodass ich meine ICQ Kontakte bei Linux behalten kann?

MfG
Benutzeravatar
Terminator
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2005, 22:28
Wohnort: in den Binary-Sourcen
Kontaktdaten:

Re: Mit Linux ins Inet

Beitrag von Terminator »

eXploiT hat geschrieben: Ich wollt erstmal wissen ob es schwer ist mit Linux eine Internet Verbindung aufzubauen.
Naja kommt darauf an, was du für eine Verbindung nutzt, wenn du ein Router benutzt ist es mehr als einfach bei einem Modem ebenfalls, wenn du aber über W-Lan in der Internet gehst wird es schwerer, da viele W-Lan Karten nicht unterstützt sind.
eXploiT hat geschrieben: Meine 2. Frage:
Gibt es sowas wie Trillian, sodass ich meine ICQ Kontakte bei Linux behalten kann?
Klar noch viel mehr LICQ, Kopete, Gaim etc...
eXploiT
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2005, 22:17
Kontaktdaten:

Beitrag von eXploiT »

Also ich hab ein normales DSL Modem, kein W-LAN!
Ich hab aber Probleme mit den Treibern, weil ich keine CD oder so davon hab. Bei XP hat der die zum Glück immer dabei!
Was soll ich den machen wenn Linux den net erkennt?

2. Kann ich dann auch all meine alten ICQ Kontakte anschreibn???
Benutzeravatar
Terminator
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2005, 22:28
Wohnort: in den Binary-Sourcen
Kontaktdaten:

Beitrag von Terminator »

Also das Modem verbindest du doch über eine Netzwerkkarte oder? und diese wird nicht erkannt?

Klar die Kontakte sind auf dem ICQ-Server angespeichert und du musst sie nichtmal mehr neu anlegen und kannst mit deinen Kontakten chatten.
Ich empfehle Kopete, da es fast die selben Features wie ICQ in Windows besitzt!
eXploiT
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2005, 22:17
Kontaktdaten:

Beitrag von eXploiT »

also bei XP gehts halt, aber bei Millenium z.b. nicht
Benutzeravatar
Terminator
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2005, 22:28
Wohnort: in den Binary-Sourcen
Kontaktdaten:

Beitrag von Terminator »

klare aussage? Wird die Netzwerkkarte erkannt? Du kannst mal in der Konsole

Code: Alles auswählen

ping -c1 $IP_Adresse_des_Modems
eingeben wenn es so aussieht:

Code: Alles auswählen

Terminator@linux:~$ ping -c1 192.168.1.1
PING 192.168.1.1 (192.168.1.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.634 ms

--- 192.168.1.1 ping statistics ---
1 packets transmitted, 1 received, 0% packet loss, time 0ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.634/0.634/0.634/0.000 ms
Terminator@linux:~$
Dann wird die Netzwerkkarte erkannt und die Verbindung zum Modem steht.

Und wenn es so aussieht:

Code: Alles auswählen

Terminator@linux:~$ ping -c1 192.168.1.2
PING 192.168.1.2 (192.168.1.2) 56(84) bytes of data.
From 192.168.1.47 icmp_seq=1 Destination Host Unreachable

--- 192.168.1.2 ping statistics ---
1 packets transmitted, 0 received, +1 errors, 100% packet loss, time 0ms

Terminator@linux:~$
Dann besteht keine Verbindung zum Modem. Dann kannst du mal ifconfig eingeben und das Ergebniss hier posten!
eXploiT
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mär 2005, 22:17
Kontaktdaten:

Beitrag von eXploiT »

Sollen wir mal ICQ Nummern tauschen?
Benutzeravatar
Terminator
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2005, 22:28
Wohnort: in den Binary-Sourcen
Kontaktdaten:

Beitrag von Terminator »

Ok. Meine Nummer: 302218701
Jack19
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2005, 03:42

Beitrag von Jack19 »

wo bekommt icq her für Linux.Ok dumme frage wo bekomme ich die andern programme her die wie ICQ sind.

Und wo ich schon mal da bei bin brauche ich für Linux irgend eine firewall oder antivirus programm.Habe nämlich bei linux noch keins von beiden gefunden.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Jack19 hat geschrieben:Ok dumme frage
In der Tat. Na woher wohl... von der Linux CD, Linux DVD oder aus dem Internet. Firewall ist bei Linux integriert.

Wenn Du jetzt noch verrätst was Du für eine Linux-Version benutzt kriegst Du vielleicht sogar eine vernünftige Antwort.

Bei SuSE Linux ist der ganze Kram jedenfalls dabei.

Bezüglich ICQ steht die Antwort sogar oben im Thread.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Jack19
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28. Mär 2005, 03:42

Beitrag von Jack19 »

Hallo

Ja ICQ habe ich gestern gefunden.Wuste net das es da bei wahr
also ich habe Linux Professional/Updat 9.1


Und das mit der firewall finde ich die auch irgend wo bei Linux.Ja und das antivirus programme hab ich auch noch net gefunden.Aber wie schon mit bekommen habe mus ich das glaube mit Yast instaliren.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

H+B Antivir ist auf den SuSE CDs drauf. Einen Key für Privatanwender kannst Du Dir von H+B EDV schicken lassen.

Wenn Du SuSE 9.1 Pro hast dann kannst Du als Firewall erstmal die SuSEFirewall2 benutzen welche ein Frontend für IPTables ist welches wiederum im Linux Kernel implementiert ist.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Antworten