Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WPA_Supplicant - op not supported

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
docfred
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 23. Okt 2004, 13:11
Wohnort: Nürnberg

WPA_Supplicant - op not supported

Beitrag von docfred »

Hi,

es ist zum aus der Haut fahren... da denkt man, man hat in Sachen Linux schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, weiß wo man zu suchen und nachzuschlagen hat, liest sich seine readmes und how-tos immer brav durch und dann verzweifelt man trotzdem...

Folgendes:
Nachdem ich meine Intel Pro/Wireless 2200BG früher nur über den driverloader zum laufen bringen konnte (WPA2 ist für mich absolutes MUSS Kriterium!) musste ich auf Linux hier auf dem Notebook verzichten. Mittlerweile gibt es brauchbare native Treiber und der wpa_sup unterstützt diese mittlerweile auch. Soweit so gut.
Also Treiber geholt, firmware geladen usw. usf. wpa_supplicant geladen, config-file editiert, erstellt und dann...

Hagelt es eigentlich nur noch Fehlermeldungen - egal was ich anstelle, egal was ich mit dem Configfile beginnen möchte...

Unterstützt der WPA_Supplicant nun WPA2 doch nicht in Verbindung mit dem IPW2200? Wenn nein, fliegt Linux gleich wieder runter - ohne geht es einfach nicht. Wenn doch: Wo liegt der Haken?! Bin ich einfach nur blind?

Folgende Pakete wurden verwendet:
wpa_supplicant 0.3.8
ipw2200 1.0.2
ipw2200 fw 2.2

Die Ausgabe, die ich erhalte, wenn ich WPA_Sup starte lautet:

Code: Alles auswählen

spawn:/etc # wpa_supplicant -Dipw -ieth1 -c/etc/wpa_supplicant.conf -B -dd
Initializing interface 'eth1' conf '/etc/wpa_supplicant.conf' driver 'ipw'
Configuration file '/etc/wpa_supplicant.conf' -> '/etc/wpa_supplicant.conf'
Reading configuration file '/etc/wpa_supplicant.conf'
ctrl_interface='/var/run/wpa_supplicant'
ctrl_interface_group=0
eapol_version=1
ap_scan=1
fast_reauth=1
Line: 262 - start of a new network block
ssid - hexdump_ascii(len=8):
     44 61 72 6b 73 61 67 61                           Darksaga
scan_ssid=1 (0x1)
key_mgmt: 0x2
proto: 0x2
PSK (ASCII passphrase) - hexdump_ascii(len=10): [REMOVED]
PSK (from passphrase) - hexdump(len=32): [REMOVED]
Priority group 0
   id=0 ssid='Darksaga'
Initializing interface (2) 'eth1'
EAPOL: SUPP_PAE entering state DISCONNECTED
EAPOL: KEY_RX entering state NO_KEY_RECEIVE
EAPOL: SUPP_BE entering state INITIALIZE
EAP: EAP entering state DISABLED
EAPOL: External notification - portEnabled=0
EAPOL: External notification - portValid=0
wpa_driver_ipw_init is called
Own MAC address: 00:0e:35:1c:19:88
wpa_driver_ipw_set_wpa: enabled=1
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
wpa_driver_ipw_set_key: alg=none key_idx=0 set_tx=0 seq_len=0 key_len=0
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
Failed to set encryption.
wpa_driver_ipw_set_key: alg=none key_idx=1 set_tx=0 seq_len=0 key_len=0
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
Failed to set encryption.
wpa_driver_ipw_set_key: alg=none key_idx=2 set_tx=0 seq_len=0 key_len=0
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
Failed to set encryption.
wpa_driver_ipw_set_key: alg=none key_idx=3 set_tx=0 seq_len=0 key_len=0
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
Failed to set encryption.
wpa_driver_ipw_set_countermeasures: enabled=0
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
wpa_driver_ipw_set_drop_unencrypted: enabled=1
ioctl[IPW_IOCTL_WPA_SUPPLICANT]: Operation not supported
Setting scan request: 0 sec 100000 usec
Daemonize..
Das WPA_Sup-Configfile sieht folgendermaßen aus:

Code: Alles auswählen

network={
        ssid="Darksaga"
        scan_ssid=1
        key_mgmt=WPA-PSK
#       pairwise=CCMP TKIP
#       group=CCMP TKIP
        proto=RSN
        psk="********"
}
Ich habe es schon mit verschiedenen Einstellungen versucht. Die Auskommentierung war der letzte Schritt. Jetzt habe ich alle Kombinationen durch.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

nur zur Sicherheit :) dass wir das gleiche meinen WPA2 = WPA-PSK mit AES läuft hier (zumindest sagt mein Linksys, dass er das macht :) )

Config:
Karte wpc54gs an WRT54GS, Eingestellt ist WPA-PSK/AES

wpa_supplicant v0.2.4 (default-Version von SuSe)

wpa_config:

Code: Alles auswählen

ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
ctrl_interface_group=wheel

network={
        ssid="************"
        pairwise=CCMP TKIP
        group=CCMP TKIP          
        psk=**************
}
als Treiber nutze ich den ndiswrapper

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
htmlo0o
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 16. Mai 2005, 23:57

WLAN / WPA Problem

Beitrag von htmlo0o »

Hallo,

ich versuche nun schon seit 'ner ganze Weile erfolglos (trotz ausgiebigem 'googlen' etc.) meine Linksys Karte zum laufen zu kriegen. Ohne WEP bzw. WPA klappt es zwar, aber es will mit WPA einfach nicht funktionieren.

Es waere klasse wenn mir jemand evtl. nen Tipp geben könnte woran es wohl liegt.



---------------------------------------------------------------------------------
Hier mal die wichtigsten Daten:

Betriebssystem: SuSE 9.3 pro (sollte WLAN mit WPA unter SuSE
9.3 nicht eigentlich problemlos
funktionieren?)
WLAN-Card: WSP54GS
Router: WRT54GS


Verzeichnisinhalte / Dateiinhalte:

linuxLappy:/ # ls /etc/ndiswrapper/lsbcmnds
. 14E4:4301.5.conf 14E4:4320.5.conf
.. 14E4:4320:14E4:0417.5.conf bcmwl5.sys
14E4:4301:1737:4301.5.conf 14E4:4320:1737:4320.5.conf lsbcmnds.inf


linuxLappy:/etc # ls wpa*
wpa_supplicant.conf <----- von Hand mit wpa_supplicant
angelegt (yast hat jedenfalls so
eine Datei nie erzeugt)


linuxLappy:/usr/sbin # ls wpa*
wpa_cli wpa_passphrase wpa_supplicant

linuxLappy:/var/run # ls wpa*
/bin/ls: wpa*: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden



linuxLappy:/etc # cat wpa_supplicant.conf
ctrl_interface=/usr/sbin/wpa_supplicant
ctrl_interface_group=wheel

network={
ssid="meinessid"
#psk="meinepassphrase"
psk=***********************************
pairwise=TKIP CCMP
group=TKIP CCMP
}



Dann habe ich den wpa_supplicant von Hand mit folgendem Befehl gestartet, und diese Meldungen erhalten:

linuxLappy:/etc # ./wpa_supplicant -iwlan0 -c/etc/wpa_supplicant.conf -Dndiswrapper -dd

Initializing interface 'wlan0' conf '/etc/wpa_supplicant.conf' driver 'ndiswrapper'
Configuration file '/etc/wpa_supplicant.conf' -> '/etc/wpa_supplicant.conf'
Reading configuration file '/etc/wpa_supplicant.conf'
ctrl_interface='/usr/sbin/wpa_supplicant'
ctrl_interface_group=10 (from group name 'wheel')
Line: 4 - start of a new network block
ssid - hexdump_ascii(len=10):
hex-code_meiner_ssid meinessid
PSK - hexdump(len=32): [REMOVED]
pairwise: 0x18
group: 0x18
Priority group 0
id=0 ssid='meinessid'
Initializing interface (2) 'wlan0'
EAPOL: SUPP_PAE entering state DISCONNECTED
EAPOL: KEY_RX entering state NO_KEY_RECEIVE
EAPOL: SUPP_BE entering state INITIALIZE
EAP: EAP entering state DISABLED
EAPOL: External notification - portEnabled=0
EAPOL: External notification - portValid=0
Own MAC address: 00:0f:66:c6:7f:87
Setting scan request: 0 sec 100000 usec
Using existing control interface directory.
bind(PF_UNIX): Not a directory
ctrl_iface exists, but does not allow connections - assuming it was leftover from forced program termination
unlink[ctrl_iface]: Not a directory
Could not unlink existing ctrl_iface socket '/usr/sbin/wpa_supplicant/wlan0'
Failed to initialize control interface '/usr/sbin/wpa_supplicant'.
You may have another wpa_supplicant process already running or the file was
left by an unclean termination of wpa_supplicant in which case you will need
to manually remove this file before starting wpa_supplicant again.
-----------------------------------------------------------------------------------




Ich habe versucht im Yast die WPA-Verschluesselung zu aktivieren, ohne Erfolg. Dann habe ich irgendwo gelesen,
dass es besser sei im Yast keine Verschluesselung zu konfigurieren, und dies dann anschliessend ueber den
wpa_supplicant zu machen. Egal welche Variante ich auch probiert habe, es will einfach nicht klappen.


Also es waere wirklich klasse wenn mir jemdand einen Tipp geben koennte.
Ich bin so langsam echt am Ende meines Lateins.

Gruß
htmlo0o
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Re: WLAN / WPA Problem

Beitrag von TeXpert »

1. Warum hängst Du Dich an einen existierenden Thread an?

2.
htmlo0o hat geschrieben: [...]
unlink[ctrl_iface]: Not a directory
Could not unlink existing ctrl_iface socket '/usr/sbin/wpa_supplicant/wlan0'
Failed to initialize control interface '/usr/sbin/wpa_supplicant'.
You may have another wpa_supplicant process already running or the file was
left by an unclean termination of wpa_supplicant in which case you will need
to manually remove this file before starting wpa_supplicant again.
-----------------------------------------------------------------------------------
warum liest Du die Fehlermeldung nicht?

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
htmlo0o
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 16. Mai 2005, 23:57

WLAN / WPA Problem

Beitrag von htmlo0o »

Hallo TeXpert,

vielen Dank erstmal für die Antwort.

zu 1) Sorry, das war ein Versehen

zu 2) Die Fehlermeldung habe ich zwar gelesen, aber mir darauf keinen rechten Reim machen können. Insbesondere das "You may have another wpa_supplicant process already running" schien mir falsch zu sein, denn einen solchen Prozess hatte ich nicht entdecken können, und vermutet dass die Fehlermeldung wohl irreführend sei. Aber wahrscheinlich hab ich -als Linux newbie- nicht richtig nachgesehen. Ich werde mal genauer nachschauen..... Danke nochmal.
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

was ist an
unlink[ctrl_iface]: Not a directory
mehrdeutig? spätestens nach dieser Zeile solltest Du die Anleitung bzgl.
ctrl_interface=/usr/sbin/wpa_supplicant
noch mal lesen

ctrl_iface ist ein Verzeichnis, in dem locking-Dateien gespeichert werden -> also z.B. ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
htmlo0o
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 16. Mai 2005, 23:57

danke nochmal.....

Beitrag von htmlo0o »

Hi TeXpert,

vielen Dank für diese Hinweise.
Das ctrl_iface ein Verzeichnis ist, in dem locking-Dateien gespeichert werden, ist für mich völlig neu. Naja, bin halt noch ein Linux n00b.
Ich denke jetzt habe ich wenigstens Anhaltspunkte wo ich weitersuchen kann woran es hier hängt.

Gruß
htmlo0o
htmlo0o
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 16. Mai 2005, 23:57

Beitrag von htmlo0o »

Hi TeXpert,

vielen Dank, jetzt funktioniert es prima :)
Antworten