Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

nice - Als normaler User Priority unter 0 möglich?

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

nice - Als normaler User Priority unter 0 möglich?

Beitrag von Deepblue »

Hallo,

Also folgendes Problemchen. Ich spiele ab und zu Spiele unter Wine, und denen möchte ich natürlich genügend CPU-Power zur Verfügung stellen. Nur kann man halt als normaler User keine Priority unter 0 vergeben.
Wenn ich nun ein sudo nice -n -10 wine blablubb.exe mache, meckert wine, dass /home/lvis/.wione/fakewindows nicht mein (also nicht das Windowsverzeichnis des root ist). Ja versteh ich auch. Nur wie könnte ich jetzt die Priörität von Wine ändern ohne wine selber als root llaufen zu lassen?

Und bringts überhaupt was (in bezug auf die Framrate, etc) wenn ich die Priorität auch mhm -10 oder so stellen würde?
Two big products came from the University of California: UNIX and LSD. And I don't think it's a coincidence.
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3174
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi »

nice ist dafür gedacht um zB nicht zeitkritische Jobs nebenbei abarbeiten zu können ohne den anderen Prozessen nennswert Rechenzeit wegzunehmen, deshalb auch nice, also Nettigkeit wenn ich meine Pozesse starte und nur Prozessorzeit haben will wenn, die CPU sich mal langweilt.
Das ganze macht rein rechnerisch aber nur dann Sinn wenn mindestens 2 konkurrierende Prozesse die CPU min 90% auslasten. Wenn du auf deinem Rechner also nur spielst, dann lastest du zwar deine CPU auch aus, aber alle Prozesse die richtig Rechenzeit verbrauchen gehören mehr oder weniger zum Spiel. Die paar System- und Hintergrundprozesse die nebenher noch laufen kannst du fast vernachlässigen, die meisten schlafen eh und wenn mal einer aufwacht, dann hat er in der Regel nicht allzuviel zu tun.

Etwas anders ist es wenn du zB. einen neuen Kernel kompilieren willst und weil es dir zu langweilig wird zu warten bis er fertig ist, möchtest du spielen. Dann wirst du dein blaues Wunder erleben, denn dann geht beim spielen nichts flüssig, um mal zu untertreiben. Hier könntest du jetzt mit nice oder besser renice eingreifen, du könntest also deinen Kompiler nur laufen lassen, wenn die CPU grade mal Rechenzeit frei hat und somit könntest du fast normal spielen.

Besser ist es in diesem Fall immer mit renice zu arbeiten, da du damit die Möglichkeit hast alle User- oder GruppenProzesse zu beeinflussen, auch wenn sie schon laufen, während nice immer nur beim start auf einzelne Prozesse wirkt.

lies mal manpage zu renice und versuche als root deinem User die Prio mit renice -20 zu erhöhen und schau mal ob das irgend welche Auswirkungen auf das Spiel hat, ich bezweifle das du es im Normalfall Merkst.

robi
Antworten