Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[erledigt] Mini-CD <-> 7 CDs: UNTERSCHIED??

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

[erledigt] Mini-CD <-> 7 CDs: UNTERSCHIED??

Beitrag von BirgerS »

Hallo Leute!

Seit über einem Jahr benutze ich Suse, gestern hab ich Mandrake ausprobiert und heute wollte ich Debian ausprobieren...
Ich wollte Debian 3.0 Woody installieren und brauch dafür natürlich die ISOs. Ich hatte die Auswahl zwischen einem 7-CD-Paket und der sog. Mini-CD.
Ich hab mir die Mini-CD gesaugt und gebrannt...
Bei der Installation mußte ich feststellen, daß ich damit irgendwie nicht klar komme :oops:

Lange Rede, kurzer Sinn... Meine Frage:
Ist auf dem 7-CD-Paket eine "richtige" Installoberfläche, oder sind beide gleich kompliziert?

mfg Birger
Zuletzt geändert von BirgerS am 22. Mär 2005, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin BirgerS,

die Installation sollte in etwa gleich sein, nur bei dem einen hast Du alle Pakete auf den CDs und bei dem anderen werden sie aus dem Netz installiert.
An deiner Stelle würde ich mal eine Kanotix saugen und wenn die vernünftig läuft (auch im Hinblick auf dein KDE Problem) machst Du damit eine Festplatteninstallation.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

Danke für den Tipp! Kanotix hab ich noch garnicht gesehen. Versuche mir nen Überblick auf www.distrowatch.com zu verschaffen.
Kann man Kanotix wirklich vernünftig installieren? Will später nicht irgendeinen Live-CD-Mischmasch auf PC haben.

Gibts sonst irgendwelche Distris zu empfehlen? Möglichst mit KDE (gnome liegt mir nicht so), stabil sollte es sein, schnell usw...

Ich weiß, solche Fragen darf man hier nicht stellen, aber ich stelle sie trotzdem:
WAS IST DIE BESTE DISTRI??? :D
Auf distrowatch wird Mandrake am meisten gezogen - ist auch nicht schlecht... Aber ist Debian nicht "besser"? Was ist mit RedHat?
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

BirgerS hat geschrieben:Danke für den Tipp! Kanotix hab ich noch garnicht gesehen. Versuche mir nen Überblick auf www.distrowatch.com zu verschaffen.
Kann man Kanotix wirklich vernünftig installieren? Will später nicht irgendeinen Live-CD-Mischmasch auf PC haben.
Kanotix ist quasi das bessere Knoppix da es rein auf SID basiert. Unter http://kanotix.com/info/index.php findest Du alles was Du wissen mußt. Die Installation ist sehr simpel.
Gibts sonst irgendwelche Distris zu empfehlen? Möglichst mit KDE (gnome liegt mir nicht so), stabil sollte es sein, schnell usw...

Ich weiß, solche Fragen darf man hier nicht stellen, aber ich stelle sie trotzdem:
WAS IST DIE BESTE DISTRI??? :D
Auf distrowatch wird Mandrake am meisten gezogen - ist auch nicht schlecht... Aber ist Debian nicht "besser"? Was ist mit RedHat?
Mach dir doch selber ein Bild, von fast allen Distries gibt es Liveversionen. Keiner kann dir sagen welche Distri für dich am besten ist, das mußt Du selber herausfinden.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

Ich finde, daß man die Liveversionen nicht mit der "richtigen" Version vergleichen kann.

Suse fand ich eigentlich ganz super: Einfache Bedienung, Yast ist super usw... Aber Suse ist so träge, daß das arbeiten (bzw. surfen) einfach keinen Spaß macht. Mandrake ist ähnlich Suse: Einfache Bedienung und das Konfig-Tool ist FAST so gut wie Yast. Es läuft etwas flüssiger als Suse, aber nicht flüssig genug. Zum Vergleich: Mein Windows 2000 läuft flüssig!!!

Tja, jetzt wollte ich Debian probieren. Die Installation war ein bissl verwirrend, aber es ist jetzt installiert (ohne grifische Oberfläche!?).

Ich suche verzweifelt eine Distri, die super läuft und dennoch recht einfach zu bedienen ist.

Langsam habe ich jedoch das Gefühl, daß es bei Linux nur Einfach ODER Gut gibt... :-(
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4377
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 »

Moin BirgerS,

soll ich es dir jetzt noch fünfmal vorbeten? Teste Kanotix, wenn es von der CD ohne Probleme läuft, mach 'ne Festplatteninst. und freu dich über ein simpel installiertes Debian SID. Du hast zwar nicht diese tollen Tools wie Yast und Konsorten, aber wenn Du dich erst mal an apt gewöhnt hast, willst Du den anderen Plunder auch nicht mehr haben.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

OK, werde es testen!
Mit Apt hab ich bereits Erfahrung: Ist ganz gut... hab mein Suse damit ganz abgeschossen :-D
Aber ich meine eher Yast wegen den Konfigurationen, nicht wegen dem Paketmanagement. DSL, Netzwerk usw...
Aber ich lass mich überraschen :-) Wenns nicht gut ist, dann kommt die nächste Distri dran.
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

Noch ne andere Frage:

Wie ist "Xandros Desktop OS Version 3 Open Circulation Edition"?
Soviel ich weiß, ist das der Nachfolger von RedHat?

(Ich weiß, daß das jetzt ÜBERHAUPT NICHT hier hin passt, aber ich frage mal wieder trotzdem...)
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

OK, Xandros hat sich erledigt... viel zu kommerziell!

Hab jetzt Kanotix :-) Bin begeistert :-D
Aber wie INSTALLIERE ich das???
Weder im Bootmenü, noch im K-Menü hab ich einen entsprechenden Eintrag gefunden! Oder bin ich zu blind?
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

BirgerS hat geschrieben: Noch ne andere Frage:

Wie ist "Xandros Desktop OS Version 3 Open Circulation Edition"?
Soviel ich weiß, ist das der Nachfolger von RedHat?
Xandros hat mit RedHat nichts zu tun. Ist ein sehr komerzielles Produkt. Nach allem was ich bisher drüber gelesen hab, würde ich da die Finger von lassen.
BirgerS hat geschrieben: (Ich weiß, daß das jetzt ÜBERHAUPT NICHT hier hin passt, aber ich frage mal wieder trotzdem...)
Genau, und deshalb halt ich jetzt auch den Mund 8)

P.S.: Viel Erfolg und Vergnügen mit Kanotix.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS »

Hab jetzt Debian auf DVD und weiß soweit bescheid!
Hab nen neuen Thread angefangen - dieser kann gelöscht werden (steht für andere sowieso nichts interessantes drin)

Danke für die Hilfe!
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB
Antworten