Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

router bla. gibs da was unter linux

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
r3flax
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mär 2005, 18:58

router bla. gibs da was unter linux

Beitrag von r3flax »

Hi
ich hab folgenes proplem und zwar surfen ich momentan mit dem teletarif lcr (win)...ist sehr günstig und der tarif wechsel ist fast in echt zeit, und automatisch. die sache ist jetzt die, das in meiner fam. mehre rechner ins internet wollen, ich aber nicht für jeden rechner ein modem besitz...
Aber da gibt es doch die moglich keit perr router die leitung im netzwerk zu teilen aber wie bekomme ich das mit dem lcr hin, das sich jeder von über all ins netz einwählen kann (am besten auch auflegen) und die leitung geteilt wird ? könnte das was unter linux geben ?

wäre höchst dankebar
weiß nemlich echt nicht weiter...

ps: netzwek kabel und rechner hab ich genung

gruß r3f_laX
matahari
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Feb 2005, 07:45

Beitrag von matahari »

ich bin mir sicher, dass es da genügend Programme für Linux gibt....
Eine Möglichkeit wäre ein Fli4l Router, bei dem kann man nämlich auch einstellen um welche Zeit welcher Provider genutzt werden soll.... ist halt ein bisschen anspruchsvoller zu konfigurieren (habs selbst nach einiger zeit aufgegeben, da 1.) der rechner kaputt geworden ist (durchgebrannt) und 2.) ich von Modem auf Funk-Internet umgestiegen bin)
am besten du googlest ein bisschen in dieser Richtung.... wenn cih was finde poste ich es

mfg

mengfe
r3flax
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mär 2005, 18:58

Beitrag von r3flax »

also ich hab da was gefunden und zwar einen lcr für linux...http://www.slylcr.de/ der tut seine tarife von *www.oleco.de* wie der teletarif lcr updaten.....da her 0. veränderung was die tarife angeht (is schon mal viel wert)
jetzt müsst hier mir aber helfen, könnte man das ding via script über das netzwerk steuern ? :? oder anders, ? welches linux is mir da eigetlich egal
bitte helft mirl

gruß
matahari
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28. Feb 2005, 07:45

Beitrag von matahari »

Das erste was dafür entscheidend ist, ist was für Hardware du aufbringen kannst.
Wenn du nur einen Router haben willst, welcher die Ports forwarded, dann kannst du mit einem 486er schon zufrieden sein (133er wär besser), muss halt genügend Ram (mind 32, besser wäre 64) haben und ein oder 2 Diskettenlaufwerke, Fetsplatten und CDromlaufwerke sind unnötig, da dafür Fli4l das optimale ist.

Hast du einen etwas stärkeren Computer (133 aufwärts) kannst du auch eine Debian Woody nehmen, halt ohne X, rennt aber auch super.... da kannst du dann auch verschiedenste Serverdienste anbieten - je nachdem welche Dienste solltest du die Festplatte wählen (schnelle 7200 RPM platte oder langsame 5400 RPM Platte bzw. 5 Gig oder 80 Gig)

Ein bisschen mehr Information darüber was dir zur Verfügung steht wäre ned schlecht :wink:
Antworten