Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Einrichtung eines Linux-Routers. welche distribution?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Monchi
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mär 2005, 14:44

Einrichtung eines Linux-Routers. welche distribution?

Beitrag von Monchi »

Moin Moin!

Ich brauche einen Router der folgendes leistet:
  • -Bandbreitenbeschränkung einzelner PCs/virtuelle Netzwerke
    -Datenpaketen die über den Router übertragen werden verschiedene Prioritäten zuzuweisen. dies soll in abhängigkeit von IP-Adressen/ Port-Nummern oder gesetzte ToS-Bits geschehen (wenn ich zum Beispiel einen großen download laufen hab soll dies bezwecken das mein kleiner bruder ihn ruhe sein counter-strike weiter spielen kann)
    -eine WLan Unterstützung. Den zugriff auf das WLan würde ich gerne auf bestimmt MAC-Addressen beschränken, so das auch nur die ueber meinen router online gehen können, die ich "freischalte"
    -die möglichkeit den WLAN bereich in verschiedene virtuelle Netzwerke zu unterteilen, zwischen denen dann kein datentransfer möglich ist
    -port forwarding
    -DynDNS client
    -und natürlich eine firewall
Wenn ich mir jetzt einen Hardware Router kaufe, der dies alles kann liegt der preis dieses gerätes sicherlich im bereich von 300 bis 500 €. Daher habe ich mich entschieden einen alten PC mit 450 Mhz und 196 MB Ram dafür zu benutzen.

Mein Netzwerk wäre dann wie folgt aufgebaut:

mehrere client PCs ----- switch ------ Linux Router ----- DSL-Modem ----- Internet

+ Mehrere PC die ueber einen WLan Adapter verfügen

Zu dem ganzen kommt noch hinzu, das ich ganz gerne zumindest einen Apache Server sowie einen FTP Server (später evtl. noch einige andere server anwendungen) betreiben möchte. Diese Sollen auf dem PC laufen, auf dem auch die "router software" läuft.
Daher kommt eine disketten distribution wie zum beispiel fli4l oder smoothwall nicht in frage.
Die kiste soll soweit wie möglich auch fern administrierbar sein. Der Pc soll letzlich im keller ohne einen monitor stehen.

So und nun zu meinen konkreten fragen an euch.

1. welche "linux version" empfiehlt sich fuer mein vorhaben?
2. welche "router software" bietet mir die benötigten features?

Ich bin noch ein ziemlicher linux neuling. Da ich mein Abi aber schon fast in der tasche habe, habe ich bald genügend zeit mich mit der materie auseinander zusetzen. Für den anfang würden mir ein paar namen von geeigneter software genügen.

Mfg
Monchi :wink:
Zuletzt geändert von Monchi am 19. Mär 2005, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

1. welche "linux version" empfiehlt sich fuer mein vorhaben?
Linux 2.4.x oder Linux 2.6.x
2. welche "router software" bietet mir die benötigten features?
iptables, squid, squidgard, loadbalancing usw.
Für den anfang würden mir ein paar namen von geeigneter software genügen.
Das hab ich ja hiermit getan, nur bereite Dich gleich darauf vor, das Dein Vorhaben etwas mehr know how erfordert!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Monchi
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19. Mär 2005, 14:44

Beitrag von Monchi »

danke für die schnelle antwort.
Das hab ich ja hiermit getan, nur bereite Dich gleich darauf vor, das Dein Vorhaben etwas mehr know how erfordert!
das hab ich mir gedacht, aber ich bin bereit mir das anzueignen. zeit genug hab ich ja.[/quote]

"Linux 2.4.x oder Linux 2.6.x" <== ok, aber welche distribution?
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3726
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

"Linux 2.4.x oder Linux 2.6.x" <== ok, aber welche distribution?
Das ist völlig egal, am besten eine, mir der Du am Besten zurecht kommst. Ich würde Debian (Stable) nehmen.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Benutzeravatar
maxpowers
Member
Member
Beiträge: 71
Registriert: 20. Apr 2004, 12:32
Wohnort: Xanten

Beitrag von maxpowers »

BTW.: wiege Dich bitte nich in der Sicherheit MAC Adressfilterung würde auch nur ein Minimum an Sicherheit in dein WLAN bringen :) dazu sind andere Mechanismen nötig...
carpe - diem
tux486
Member
Member
Beiträge: 149
Registriert: 3. Nov 2003, 13:29

Beitrag von tux486 »

Schau Dir mal fli4l an (www.fli4l.de).
Bis denn
Sven
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

Nehme Suse das ist zwar nicht ganz so einfach wie Kantonix, aber da geht sowas mit bisschen Know How. Es ist die Distribution, die am meisten genutzt wird, und Du aus dem Grund die meiste Hilfe und Info bekommst.
Antworten