Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage zur Namensauflösung - gelöst

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
cbg
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Mär 2005, 13:00

Frage zur Namensauflösung - gelöst

Beitrag von cbg »

Erstmal Hallo an alle,

ich bin ein Linux / SuSe Anfänger und habe ich mich hier durch die klasse Anleitungen gekämpft.

Linux hängt hinter einem ISDN Router. Internet läuft auch.

Nur werden leider einzelne Seiten z.B. Google nicht aufgelöst.
Ich habe mir damit beholfen, daß ich die DNS meines Providers zusätzlich eingetragen habe. Nun läuft es.

Allerdings verstehe ich nicht warum der Router alleine nicht reicht.
Unter Windows brauche ich keinen zusätzlichen DNS eintrag

Router : 10.10.0.1
PC : 10.10.0.15
Gatew. : 10.10.0.1
DNS : 10.10.0.1

Ich habe die Einstellungen entsprechend der obigen Anleitungen überprüft, sie scheinen soweit korrekt zu sein. Das OS ist SuSe 9.2.

Eine 2te Frage ich auch noch. Sind Onboard Netzwerkkarten mit SuSe problematisch ??

Besten Dank vorab.
Zuletzt geändert von cbg am 20. Mär 2005, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.
baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul »

Na, ich hoffte da würde noch jemand anderes seinen Senf dazugeben,
aber so blamier ich mich halt, auch gut.

2. Frage On-Board: nein geht wied' sau (normalerweise).
Kann man auch lustige Sachen mit dem PXE Boot-Agent realisieren.

1. Frage DNS:
Keine Ahnung wie du das hinbekommen hast.
Check nochmal deine Netz-konfiguration und schalte die Firewall von Suse aus.
Lass den 2. Eintrag weg, und versuche mal mit dig was du findest.
(dig <fqdn>) Probiere lokale und Internet Rechner.
Letztendlich muß immer der Router antworten.
warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 451
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi »

Moin cbg.
Zu 1 fällt mir nur ein, versuch mal nen ping auf den Namen und dann mit der IP. Über DHCP müsste der DNS-Server deinem System schon bekannt gemacht werden(normalerweise). Da hast du schon recht.
Zu 2 kann ich nur sagen, dass ich selber 2 interne Netzwerkkarten habe, und die funzen unter SUSE 9.2 echt gut.
Falls du mit dem DNS-Problem weitergekommen bist, schreib doch deine Ergebnisse bitte.
Bis bald
Zufriedener 64bit Intel-i7 8-Kern Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Re: Frage zur Namensauflösung

Beitrag von Martin Breidenbach »

cbg hat geschrieben:Allerdings verstehe ich nicht warum der Router alleine nicht reicht.
Ich auch nicht - aber das Problem ist mir bekannt. Ich habe schon mehrfach erlebt daß DSL Router mit der DNS-Weiterleitung Probleme haben.
cbg hat geschrieben:Sind Onboard Netzwerkkarten mit SuSe problematisch ??
Ich denke dem Treiber/Kernelmodul ist es egal ob der Chip onboard oder auf einer Karte sitzt. Allerdings findet man bei neuen Boards wohl manchmal neue Chips und für die könnte es Treiberprobleme geben.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
cbg
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 17. Mär 2005, 13:00

Beitrag von cbg »

Besten Dank an alle,

das Problem (DNS) hat sich durch eine neue Firmware (Freitag erschienen) aufgelöst.

Was die Onboard Netzwerkkarten anbetrifft konnte ich schon kleinere Erfolge erziehlen, den Rest werde ich dann wohl sicherlich mit noch ein bischen mehr lesen erledigen können.

Beste Grüße
Antworten