Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit Linksys Netzwerkadapter

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TimoHB
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 25. Feb 2004, 20:43
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Probleme mit Linksys Netzwerkadapter

Beitrag von TimoHB »

Hallo Leute.
Bin absoluter Neuling in Sachen Linux. Ich habe mir jetzt von der Computerbild die SUSE Linux 9 installiert um von diesem scheiß Windows weg zu kommen ;-)
Ich habe aber ein kleines Problem mit der Netzwerkkarte. Es ist eine USB von Linksys (WUSB11). Kann ich die überhaupt unter SUSE Linux zum laufen bringen? Die Karte wird unter YAST nicht erkannt. Wie fange ich jetzt am besten an. Habe also meinen Linux Rechner und will mit ihm über die Netzwerkkarte ins Internet (über WLAN-Router). Router ist für T-Online eingestellt. Mit WinXP läuft es auch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Gruß
Timo
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Mti welchem Chip wird die Karte unter XP deklariert?
Poste das hier mal...
Benutzeravatar
TimoHB
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 25. Feb 2004, 20:43
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von TimoHB »

soll ein Atmel AT76C503A Chip sein.
Benutzeravatar
TimoHB
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 25. Feb 2004, 20:43
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von TimoHB »

Hallo
So, ich habe jetzt einen Treiber gefunden. Ich konnte ihn auch ohne Probleme installieren.
Jetzt kommt der Haken an der Geschichte.......
Wenn ich beim laufenden Rechner die Netzwerkkarte in die USB-Buchse stecke stürzt der Rechner komplett ab. Nix geht mehr.
Stecke ich die Karte in die USB-Buchse und starte dann den Rechner, hängt er sich beim laden von Linux auf und es geht nix mehr!! Der treiber soll aber funzen..... ist für den Atmel a76c503 Chip, den ich auch in der Karte habe.

Ich hoffe es kann mir jetzt jemand weiterhelfen

Gruß
Timo
Antworten