Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Inkrementelles backup mit Bordmitteln

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Inkrementelles backup mit Bordmitteln

Beitrag von mampfi »

regelmäßig sichere ich meine Datenverzeichnis auf CD.

Größe ca. 300 MB.

Nachdem sich aber nicht immer alle Daten ändern, würde ich das Ganze gerne mit Linux machen.

Das Datenverzeichnis liegt noch auf einer Win-Partition (falls das eine Rolle spielt).


Geht das nicht allzu kompliziert mit LInux-Bordmitteln?
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig
jwartenb
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mär 2004, 16:43

Beitrag von jwartenb »

Wenn es darum geht die Dateien zu finden und ein Archiv zu erzeugen, dass dann auf eine CD gebrannt wird könnte es wie folgt gehen:

Code: Alles auswählen

LABEL=`date +%Y%m%d%H%M%S`"_sysbk_INKR"
BKDIR=/home/backup
MYBKDIR=/home/jochen/programme/mybackup

cd $MYBKDIR
find / -newer $BKDIR/.date_sysbk_INKR -type f | afio -o -W excl_root_list -L afio.log -Z - \
	| split --bytes=1140m - $BKDIR/$LABEL.afio.gz.

RET=$?

# beim if und Klammerung auf Leerzeichen achten
if [ "$RET" = "0" ]; then
	echo "##################"
	echo "Alles gut gegangen"
	echo "##################"
	date +"%Y-%m-%d %T" > $BKDIR/.date_sysbk_INKR
	# afio -tv $BKDIR/$LABEL.afio.gz > $BKDIR/$LABEL.txt
	# Beim split werden Dateien mit extension aa, ab, ac ... zz erzeugt. Durch
	# den cat kann daraus eine Dateiliste erzeugt werden
	cat $BKDIR/$LABEL.afio.gz.* | afio -tv - > $BKDIR/$LABEL.txt
	ARET=$?
	if [ "$ARET" = "0" ]; then
		echo "Dateiliste erzeugt"
		echo "##################"
		chown jochen $BKDIR/$LABEL*
	else
		echo "Dateiliste konnte nicht erzeugt werden"
		echo "######################################"
	fi
	exit 0
else
	echo "##########################"
	echo "schief gegangen"
	echo "##########################"
	exit 1
fi
Wenn direkt auf CD geschrieben werden soll, dann suche im Web mal nach cdbackup. Es nimmt auch die Ausgabe von afio entgegen. Habe ich früher benutzt - sichert aber nur auf CD. Ich nutze inzwischen DVD.

Anmerkungen zum Code:
afio ist ein Programm ähnlich cpio oder tar, soll aber besser sein, wenn beschädigte Archive gelesen werden
.date_sysbk_INKR muss bei der ersten Nutzung angelegt werden (Referenzdatum)
excl_root_list enthält eine Liste von Dateien / Verzeichnissen, die afio ignorieren soll (bspw. /tmp)
split zerlegt die Archivdatei in Päckchen (hier 1140 MB)

Selektiert wird nach Datum - d.h. wenn Dateien mit einem Datum älter als die Referenzdatei erzeugt werden, werden sie auch nicht gesichert !!

Gruß
Jochen
mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Beitrag von mampfi »

Danke, werd ich mal testen
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Beitrag von mampfi »

danke, cron-Job läuft schon bei mir, sichert regelmäßig linux-Daten-Verzeichnis rüber ins Win-hauptverzeichnis per cp.

(Hauptverzeichnis liegt auf Win-Seite, damit Windows auch was "sieht".)
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig
Antworten