Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wlan mit Netgear WG121 und Suse 9.2

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Wlan mit Netgear WG121 und Suse 9.2

Beitrag von thommy24 »

Hallo !

Ich versuche schon mehrere Tage meinen USB-Netzwerkadapter(Netgear WG121)
unter Suse Linux 9.2 mit der Kernelversion
2.6.8-24.11 smp zum laufen zu bekommen.

Mein System: Pentium 4 3,2HT ,1GB RAM, 2x 250GB HD SATA RAID, 1x 120GB HD EIDE für Linux, Netgear WG121 USB- WirelessNetzwerkadapter, Wireless Netzwerkkarte Creatix ctx 405 (Prism-Chipsatz),...

Ndiswrapper ist in der Version 12 installiert!

Ich habe den Treiber für den WG121 installiert (ndiswrapper -i
Windowstreiber).
Ndiswrapper -l zeigt mir den installierten Treiber mit der
Bemerkung "Treiber present hardware present" !!
iwconfig zeigt mir kein "wlan0"
iwconfig wlan0 "no such device"
lade ich das modul mit modprobe ndiswrapper geht am Adapter die LED für den usb-anschluß an aber mehr nicht!
Ich habe mich auch an die Anleitung http://linux-club.de/viewtopic.php?t=20341 gehalten aber es will nicht !!!

Was kann ich tun ??

Ich habe noch eine Wireless-PCI-Card die Linux erkannt hat aber dazu steht
nach dem aufruf mit dmesg firmware konnte nicht geladen werden !!

Wo bekomme ich die Firmware her und wohin muß die ??

Thomas
TommiMo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 9. Mär 2005, 23:11

Beitrag von TommiMo »

Hallo

also mir ging es genauso wie dir habe es aber heute irgendwie geschafft. Es lag irgendwie mehr an den einstellungen für den router also quasi die netzwerk kennung etc. und ich mußte den name server eintragen und dann ging es.
Habe auch suse linux 9.2 und auch den wg121.
habe mich an diese anweisung gehalten

1.) Falls du schon mal eine Version des ndiswrapper installiert hattest, deinstalliere ihn mit YaST. Dabei bleiben aber noch Reste übrig, die du entfernen musst indem du mit Suchen nach *ndiswrapper* suchst (die * mit eingeben!). Du löschst im Ergebnisfenster am besten alles was NICHT im windows/-Ordner liegt.

2.) Dann lädst du dir unter http://prdownloads.sourceforge.net/ndis ... z?download den ndiswrapper 0.12 runter (es gibt auch einen 1.0-beta, aber der 0.12er hat bei mir gut funktioniert). Außerdem holst du dir von http://www.netgear.de/ die neusten (Windows-)Treiber für den Adapter.

3.) Kopiere (unter Linux, als root) die runtergeladene Datei in den Ordner /usr/src

4.) Öffne eine Shell (unten das 2. Symbol von links) und gib "cd /usr/src" ein. Dann entpackst du das runtergeladene Archiv mit "tar zxvf ndiswrapper-0.12.tar.gz" und wechselst mit "cd ndiswrapper-0.12" in den so erstellten Ordner. Nun gibst du zuerst "make" ein und compilierst so den ndiswrapper. mit "make install" wird er dann installiert. Falls dabei Fehlermeldungen kommen musst du (mit YaST) gcc installieren.

5.) Jetzt gibst du zum Test "ndiswrapper" ein, Wenn es klappt, beschwert sich ndiswrapper, dass er ohne Optionen aufgerufen wurde. Jetzt kopierst du das Verzeichnis "ndis5" der runtergeladenen Kartentreiber in den Ordner /tmp. Mit "ndiswrapper -i /tmp/ndis5/netwg121.inf" wird jetzt der Treiber installiert. Um zu testen ob das geklappt hat und der Treiber deine Karte gefunden hat, gib "ndiswrapper -l" ein. Da sollte dann
"Installed ndis drivers: netwg121
driver present, hardware present"
stehen. Falls das hardware present fehlt, wurde die Karte nicht erkannt und du musst gucken ob du bisher alles richtig gemacht hast. Ist das der Fall, scheint das was bei mir geklappt hat nicht überall zu klappen...

6.) Jetzt wird mit "modprobe ndiswrapper" das Ndiswrapper-Modul geladen. An der Karte sollte jetzt das "Angeschaltet"-Lämpchen leuchtem. Falls nicht, gilt wie eben: Gucken ob bisher alles richtig gemacht wurde und so.

7.) Die Karte muss jetzt noch konfiguriert werden. Dazu muss zuerst ndiswrapper ein neues Interface anlegen, das geschieht mit "ndiswrapper -m". Dann wird der Rest mit YaST gemacht. Dort wählst du unter "Netzwerkgeräte" "Netzwerkkarte" aus. Wenn das Modul gestartet hat, wählst du oben "Andere (nicht erkannte)" und dann "Konfigurieren". Als Gerätetyp nimmst du Drahtlos, als Konfigurationsnamen 0. Die 3 Felder unten lässt du leer, aktivierst aber das "USB"-Häkchen noch weiter unten. Dann gehts mit mal "Weiter" zur IP-Konfiguration der Karte. Falls dein Router DHCP verwendet (was ich mal annehme) kannst du hier alles lassen wie es ist. Mit "Weiter" kommst du dann zur WLAN-Konfiguration. Dort gibst du die Daten deines Netzes ein, die WEP-Verschlüsselung wird mit "Gemeinsamer Schlüssel" ausgewählt. Wenn du alles eingegeben hast klickst du auf "Weiter" und dann auf "Beenden". Jetzt sollte auch das 2. Lämpchen an der Karte leuchten (wenn alle Daten richtig sind), doch bei mir hat noch kein Datenverkehr (z.B. ping) geklappt. Dazu musst du zuerst in YaST unter "Sicherheit und Benutzer" und dann "Firewall" eine Neukonfiguration der Firewall machen. Sobald das Modul geladen ist klickst du auf "Weiter" um die Konfiguration zu beginnen. Dann musst du als "externe Schnittstelle" "wlan0" auswählen und klickst dann solange auf "Weiter" bis die Konfiguration beendet ist.

8.) Jetzt sollte zumindest das anpingen des Routers mit seiner IP funktionieren, und auch das Internet wenn du die IP der Seiten eingibst. Falls nicht liegt es eventuell an den Sicherheitseinstellungen deines Routers. Doch DNS funktioniert so oder so nicht, daher muss es noch für diese Karte eingestellt werden. Dazu öffnest du die Datei /etc/sysconfig/network/ifcg-wlan0 und fügst dort ganz oben die beiden Zeilen
DHCLIENT_MODIFY_RESOLVE_CONF='yes'
DHCLIENT_SET_DEFAULT_ROUTE='yes'
ein. Anschließen öffnest du die Datei /etc/resolve.conf und fügst dort ganz oben als extra Zeile "nameserver 192.168.0.1" ein, wobei 192.168.0.1 durch die IP deines Routers ersetzt wird.

9.) Jetzt muss dem Betriebssystem nur noch gesagt werden, dass das Modul "ndiswrapper" bim Start geladen werden muss. Das machst du, indem du unter YaST im Bereich "System" den "Editor für /etc/sysconfig-Dateien" startest. Dort wählst du links "System"-"Kernel"-"MODULES_LOADED_ON_BOOT". Rechts in das Feld schreibst du "ndiswrapper" und klickst dann unten auf "Beenden".

10.) Jetzt musst du nur noch dein System neu starten und das Internet sollte klappen. Falls nicht, deaktiviere mal im Router (und natürlich auch in YaST) alle Sicherheitsoptionen wie Verschlüsselung und MAC-Filterung und gucke ob es dann klappt. Falls es dann immernoch nicht klappt, musst du dich wohl wieder im Forum melden, bei mir zumindest hat es so geklappt (ich habe ja auch lange genug gebraucht um es rauszufinden ).

ALso viel Glück
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

Ausgabe von dmesg:
"module ndiswrapper unsupported by SUSE/NOVELL, tainting kernel
ndiswrapper(NdisWriteErrorLogEntry:263):log:C000138A, lenght:3
ndiswrapper(ndis_init_one_usb:1702):Windows driver couldn´t initialize the device (C0010006)
netwg121:probe of 1-8:1.0 failed with error -22
usbcore:registered new driver netwg121
ndiswrapper:driver netwg121 added"

Gerät an LED leuchtet

iwconfig
lo no wireless extensions
sit0 no wireless extensions

iwconfig wlan0
No such device
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

Also, zum ndiswrapper gibt dmesg bei mir aus:
module ndiswrapper unsupported by SUSE/Novell, tainting kernel.
ndiswrapper version 0.12 loaded (preempt=no,smp=no)
ndiswrapper: driver netwg121 (NETGEAR, Inc.,11/13/2003, 1.0.5.1000) added

<weiter unten>

ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (usb_submit_nt_urb:621): usb_reset_pipe() = -71
ndiswrapper (NdisWriteErrorLogEntry:263): log: C000138A, length: 3 (c0000001)

<weiter unten>

ndiswrapper (ndis_init_one_usb:1702): Windows driver couldn't initialize the device (C0010006)
wlan0: ndiswrapper ethernet device xx:xx:xx:xx:xx using driver netwg121
also scheinen die Fehlermeldungen (zumindest nicht alle) nicht schlimm zu sein. Probiere nochmal "ndiswrapper -m" in der Shell, um das Interface zu registrieren. Es sollte dann, spätestens nach einem Neustart, unter ifconfig auftauchen.
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

ok, werde ich versuchen und berichten !!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

wlan0 Interface could not be set up
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

was mir gerade auffällt, du hast keinen smp-kernel !!
Welche version nutzt du ???
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

Ich habe den Kernel 2.6.8-24.11-default. Den hat SuSE bei mit bei der Installation installiert, es gab 1mal ein Update dafür. Meinst du das macht einen Unterschied für Ndiswrapper? Würde mich wundern, aber der ist so tief im System, dass es schon sein könnte.
wlan0 Interface could not be set up
bist du ganz sicher dass du root-Rechte hast? Ansonsten fällt mir kein Grund ein, warum das nicht gehen könnte. Ich guck mal im ndiswrapper-script, wann diese Fehlermeldung kommt und ob man sie vielleicht umgehen kann.
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

ich habe root rechte, denn ich habe nur root
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

ich hatte mit Fedora Core 3 ein ähnliches problem !!
Ndiswrapper 0.12 und somit das Internet funktionierte nur unter einem kernel (2.6.9-667), bei allen anderen hatte ich das selbe problem wie jetzt gleich bei SUSE9.2 !!
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

Nur root? ok...

also laut ndiswrapper-Quelltext kann es die Fehlermeldung "wlan0 Interface could not be set up" eigentlich nicht geben, sie muss vom System stammen. Ansonsten kommen keine Meldungen?
Versuch mal, das Interface von Hand einzutragen. Bei mir steht dafür in der Datei "file:/etc/modprobe.d/ndiswrapper" der Eintrag (ist auch der einzige Eintrag) "alias wlan0 ndiswrapper". Vielleicht klappt es, wenn du den reinsetzt.


EDIT: Zum zweiten Beitrag: Vielleicht klappt es, wenn du den Kernel nimmst, den ich habe. Oder du probierst es mal mit Ndiswrapper 1.0, ist zwar nur 'ne Beta, klappt aber vielleicht mit deinem Kernel.

EDIT 2: Ich seh gerade, es gibt schon Ndiswrapper 1.1, zum Download auf http://sourceforge.net/projects/ndiswrapper/
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

versuche ich mit der version 1.1

die einträge gibts bei mir schon !!
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

komisch, das heißt es liegt wirklich am System. Gibt es bei "modprobe ndiswrapper" irgendwelche Fehlermeldung im Kernel-Log-Fenster (kommste mit Strg+Alt+F10 hin und mit Strg+Alt+F7 wieder zurück)?

Aja, vor der Installation von 1.1 solltest du wie in Schritt 1 meines Tutorials alles mit ndiswrapper im Namen löschen.
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

komme irgendwie nicht weiter, habe schon verschiedenes probiert !! ich habe es mit verschiedenen kerneln probiert,
ich habe es mit hand in die config eingetragen, ich habe ndiswrapper 1.1 probiert nichts hilft !!
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

Sorry, hier muss ich passen. Bin mit meinem Latein am Ende, mehr kann ich auch nicht machen. Hoffentlich findest du irgendwo im Web noch was, oder hier jemanden, der dir weiterhelfen kann. Tut mir echt leid, aber ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte.
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
thommy24
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mär 2005, 16:42

Beitrag von thommy24 »

bin mit Linux online !!
Habe allerdings Suse den Rücken gekehrt und habe Redhat Fedora Core 3 den Vorrang gegeben !!
FC installiert, ndiswrapper installiert (ohne kernel source und gcc nachinstallieren zu müssen!!) , windowstreiber geladen und schon geht es !!!

Redhat scheint doch die bessere Wahl für wlan und ndiswrapper zu sein !!?
Sieht zwar nicht so schön bunt aus aber Internet funktioniert perfekt !!

Danke für deine Hilfe !!
Benutzeravatar
Windows-Zerstoerer
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 11. Jun 2004, 11:46
Wohnort: Hessen

Beitrag von Windows-Zerstoerer »

Gut, freut mich dass du noch eine Lösung gefunden hast.

Bite, Bitte, helfe doch immer gerne weiter ;-)
Against TCPA | TCPA heißt Freiheit verlieren
http://www.againsttcpa.com
!!! ACHTUNG: TCPA heißt jetzt TCG !!!
Antworten