Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Corel Draw Dateien Importieren ?

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

[gelöst] Corel Draw Dateien Importieren ?

Beitrag von elastic »

Moin,

ich suche nach einer Möglichkeit meine Corel Draw (.cdr) Files auf eine andere (unter Linux laufende) Anwendung zu übertragen.

Da ich hier einiges an Plakaten, ... habe, die ich ungern alle nochmal neu mit einem anderen Programm erstellen möchte, sollten diese nicht nur angezeigt, sondern eben auch weiterbearbeitet werden können.

Jemand ne Idee ?

Gruss,

Martin[/b]
Zuletzt geändert von elastic am 12. Mär 2005, 18:42, insgesamt 2-mal geändert.
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"
Benutzeravatar
Hermann
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 11. Mai 2004, 18:55
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Corel Draw Dateien Importieren ?

Beitrag von Hermann »

Hallo Martin, mit Corel als wmf exportieren/speichern und dann z.B. mit OO-Draw importieren.
Eventuell müssen die wmf Dateien mit OO-Draw noch ein wenig nachgearbeitet werden, eine bessere Möglichkeit habe ich bis jetzt nicht gefunden.

Gruß, Hermann
Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic »

mmh, da habe ich dann aber auch nur alles als ein Objekt

Ich bräuchte eine Möglichkeit die Texte und Grafiken dann trotzdem weiter bearbeiten zu können ...
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"
Benutzeravatar
Hermann
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 11. Mai 2004, 18:55
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann »

Hallo elastic, wie schon erwähnt etwas besseres habe ich noch nicht gefunden. Solltest Du etwas finden womit man *.cdr Dateien laden/konvertieren kann würde es mich sehr interessieren.

Habe ca. 300 *.cdr Dateien die ich im Moment auf beschriebene Art bei Bedarf benutze, schöner währe einmal alle Dateien einmal zu konvertieren.

Gruß, Hermann
Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic »

OK, habs begriffen unter OOo Rechtsklick und "aufbrechen" :idea:

Habe festgestellt, dass die Formatierung besser erhalten bleibt, wnn man die dwmf Datei unter WIN mit OOo (oder noch besser mit StarOffice - scheint nen besseren Import zu haben) öffnet und dann als .sxd abspeichert.

Unter Linux hat es mir immer die Schriften und das Layout geändert (ja ich habe exakt die gleichen Schriften auch unter Linux installiert :wink: ) - wenn ich nun die unter WIN erstellten .sxd Dateien unter OOo/Linux öffne, dann stimmen Schriften und Layout - however ...

Dank nochmal !
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"
Benutzeravatar
Hermann
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 11. Mai 2004, 18:55
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann »

Hallo elastic, ohje, das mit dem aufbrechen hatte ich vergessen zu erwähnen.

Die Idee wmf-Dateien unter WIN mit OOo zu öffnen und dann als sxd zu speichern ist gut, so sind wir schon wieder ein Stück weitergekommen. Danke für die Info.

Gruß, Hermann
Antworten