Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Firefox von Konsole aus starten?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Herbert85
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Feb 2005, 21:00

Firefox von Konsole aus starten?

Beitrag von Herbert85 »

hallo,

Ich habe den firefox 1.0.1 in /home/user/bin/firefox/ installiert und möchte nun den Firefox über die Konsole starten können (Eine Verknüpfung auf dem Desktop hab ich schon, gefällt mir aber ned so).

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

MfG Herbert85
Klaus-D. Wenger
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 24. Dez 2004, 12:03
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Firefox von Konsole aus starten?

Beitrag von Klaus-D. Wenger »

Herbert85 hat geschrieben:hallo,
den Firefox über die Konsole starten können
ich tippe firefox ein und Return, dann startet er ;-)
OpenSUSE 11.2
- Eine einfache Lösung aus de.comp.lang.php.misc Date: Tue, 07 Oct 2003 20:03:32:
>> Wenn ihr PHP zu Dokumentationszwecken ausdrucken müsst, was verwendet
>> ihr dann?

Einen Drucker?
Pond247
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 23. Sep 2004, 20:50
Kontaktdaten:

Beitrag von Pond247 »

Du musst einfach "firefox" eingeben, aber ich weiß nicht, was du dir davon versprichst. Soweit ich weiß wird der Browser dann mit schließen der Konsole beendet...
Herbert85
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Feb 2005, 21:00

Beitrag von Herbert85 »

hm, wenn ich firefox in die konsole eintipp dann kommt:
bash: firefox: command not found
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Stell dich in das Verzeichnis, indem du Firefox installiert hast und versuch mal

Code: Alles auswählen

./firefox
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Herbert85
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Feb 2005, 21:00

Beitrag von Herbert85 »

jau cool, das funktioniert.

und wie bekomm ich es hin, dass ich einfach firefox eingebe und es startet, bei "Befehl ausführen" und egal in welchem verzeichnis ich bin.
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Mein Tipp:

Mach dir eine Verknüpfung auf den Desktop.
Neu erstellen ... - date- Verknüpfung zu Programm
Da dann den vollständigen Pfad zur ausführbaren Datei vom Firefox eintragen.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Herbert85
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Feb 2005, 21:00

Beitrag von Herbert85 »

hehe :-)

Das hab ich doch schon, mir gehts nur darum herauszufinden, wie ich das hinbekomme ein programm mit einem Befehl starten zu können, ohne extra in das Verzeichnis zu springen :D
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

entweder einen Symlink auf Firefox anlegen, bei mir ist der z.B. in /opt/MozillaFirefox/ installiert, dann einfach als root

Code: Alles auswählen

ln -s /opt/MozillaFirefox/bin/firefox.sh /usr/bin/firefox
oder nach /usr/local/bin mit

Code: Alles auswählen

ln -s /opt/MozillaFirefox/bin/firefox.sh /usr/local/bin/firefox
oder einfach das bin-Verzeichnis von FF in den Pfad aufnehmen:

Code: Alles auswählen

PATH=$PATH:/opt/MozillaFirefox/bin/

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic »

Warum tut ihr euch das Gewurschtel mit den Tarballs und Setups denn überhaupt freiwillig an? Muss das sein? Nein, muss es nicht! Nutzt doch einfach die Serviceleistungen von SuSE und installiert diese RPMs:

ftp://ftp.suse.com/pub/projects/mozilla/firefox

Diese RPMs sind von SuSE speziell für SuSE zugeschnitten. Alle Verknüpfungen und Menüeinträge werden automatisch angelegt. Aktualisieren und Entfernen geht mit diesen RPMs im Gegensatz zu den Tarballs und Setups ganz einfach mit YaST.

Einen besseren Service kann man sich doch gar nicht vorstellen, und dann nutzen ihn die Leute nicht... Übrigens gilt das auch für zukünftige Versionen. Beim Erscheinen einer neuen Version einfach 12 bis 24 Stunden warten, dann gibt es die fertigen RPMs an derselben Stelle.
Antworten