Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Installationsproblemme RT 2500

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
>>>STALKER<&l
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 2. Mär 2005, 14:12

Installationsproblemme RT 2500

Beitrag von >>>STALKER<&l »

Hallo ich bin neu hier und habe Problemme mit installation von Treiber für W-LAN Karte RT2500 unter Linux 9.2 (SUSE). Also unter Windows XP funktioniert die Verbindung einwandfrei. Unter Linux wird die Karte zwar erkannt im Geräte-Manager aber wenn ich die konfigurieren will ist die nicht da. Hier: http://www.ralinktech.com/supp-1.htm habe ichalle Treiber ausprobiert aber ich weis nicht wie ich den Treiber innstallieren soll.
Kann mier jemand erkleren wie ich vorgehen soll?
Benutzeravatar
Diskus
Member
Member
Beiträge: 223
Registriert: 18. Dez 2004, 10:05
Wohnort: Nürnberg/Suse-City

Beitrag von Diskus »

Hallo,

benutz zuerst mal die Suchfunktion hier im Forum-es gibt viele Themen zu dem Thema hier.

Diskus
Suse9.0;Suse9.1;Suse9.2;Gentoo2005.0-Kernel2.6.10-r5
-ntfs-
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 20. Jan 2004, 16:53
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Beitrag von -ntfs- »

ja ich kann sagen dass ich eine mini-pci karte von msi habe mit dem rt2500 chipsatz ich habe seit wochen versucht die karte zu installieren. habe dann aber nach zig fehlermeldungen aufgegeben.
nach einem neustart fiel mir auf dass ich die karte doch installiert hatte. nun versuchte ich mit einem freund die karte irgendwie erneut zu installieren und den treiber wieder zu kompilieren. habe dann in yast eine verbidung für wlan eingerichtet und siehe da es ging einmal. nach einem neustart ging nichts mehr. vermutlich weil wir versucht hatten den treiber zu kompilieren als die karte schon installiert war.

ich habe nun meinen pc neuinstalliert und werde mich die nächsten tage dran setzen und erneut versuchen ihn zu installieren.
falls es wieder klappt werde ich mal eine kleines "howto: install rt2500 treiber" :D machen.
aber was ich eigendlich damit sagen wollte die treiber der railink seite und suse linux 9.2 arbeiten miteinander.

mfg nt
Besucht doch mal meine Seite unter http://grootoonk.net
! Teslaspulen und Modellflug !
-ntfs-
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 20. Jan 2004, 16:53
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Beitrag von -ntfs- »

Also wie gesagt ich habe mich die Tage damit beschäftigt und auch zum laufen bekommen. Mein Gott ich glaube ich habe so ca. 8 Treiber ausprobiert.
Zudem muss ich noch sagen dass ich auch noch ein ziemlicher neuling in linux bin, deshalb denke ich nicht dass diese anleitung nicht das maß aller dinge ist. sie soll nur helfen den treiber zu installieren und grundlegend zu konfiguerieren.
ich bitte auch erfahrende user darum korrekturen vorzunehmen am besten mit erklärung warum und wie.


nun denn lasst uns anfangen:


1.
zunächst müsstet ihr die kernel sourcen installieren geht einfach in yast unter software installieren und sucht nach "kernel-sources".
zudem braucht ihr noch die compiler tools, welche alle genau kann ich nicht sagen aber ich habe folgendes installiert:
  • Grafisches Grundsystem
    KDE Desktop-Umgebung
    KDE komplett
    Dokumentation, Hilfe & Support
    Büroanwendungen
    Spiele
    Multimedia
    LSB-Laufzeitumgebung
    Einfacherwebserver..
    LDAP Server..
    Netzwerk/Server
    Mobile Computing
    C/C++..
    Kernel Entwicklung
    KDE Entwicklung
    Tcl/Tk-Entwicklungssystem
    Java
    Erfahrender Benutzer
    LaTex/SGML/XML


2.

Dann ein Online-Update ausführen und neustarten



3.

wechselt nun ins das dir /usr/src/linux und gebt folgende befehle ein:

Code: Alles auswählen

make cloneconfig
make prepare


4.

öffnet nun eine konsole wechselt in euer homeverzeichniss werdet root.
nun die neuste version vom rx00-projekt (z.B. mit wget):
http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/index.php/Downloads
oder als direktlink:
http://mesh.dl.sourceforge.net/sourcefo ... -b2.tar.gz

Code: Alles auswählen

wget http://mesh.dl.sourceforge.net/sourceforge/rt2400/rt2500-1.1.0-b2.tar.gz

tar -xvzf rt2500-1.1.0-b2.tar.gz
wechselt nun in das soeben entpackte verzeichniss
und schreibt:

Code: Alles auswählen

make
make install
nun sollte das modul erfolgreich installiert sein.
installiert es nun mit:

Code: Alles auswählen

modprobe rt2500
nun solltet ihr mit dem befehl:

Code: Alles auswählen

iwconfig
die soeben installiert schnittstelle sehen.
zum testen gebt einfach

Code: Alles auswählen

ifconfig ra0 up
ein. nun sollte die statuslampe leuchten.
danach bitte wieder mit

Code: Alles auswählen

ifconfig ra0 down
abschalten!

5.

nun könnt ihr unter /etc/sysconfig/network/ die config dateien:
  • ifcfg.template
    wireless
sehen.

kopiert nun die ifcfg.template zu ifcfg-ra0 und
kopiert die wireless zu wireless.bak

nun könnt ihr die configurationsdateien wie folgt ändern um in ein wlan netz mit 128bit web verschlüsselung zu connecten:

ifcfg-ra0
  • STARTMODE=onboot
    BOOTPROTO=static
    IPADDR=192.168.2.4/24
wireless
  • WIRELESS_MODE="Managed"
    WIRELESS_ESSID="WLan"
    WIRELESS_FREQ="2.46GHz"
    WIRELESS_CHANNEL="11"
    WIRELESS_KEY="0123-4567-8901-2345-6789-0123-4567"
dürfte klar sein dass ihr IPADDR WIRELESS_ESSID WIRELESS_FREQ WIRELESS_CHANNEL und WIRELESS_KEY euren werten anpassen müsst.
solltet ihr alles gemacht haben speichert die dateien ab und führt folgendes aus:

Code: Alles auswählen

ifup ra0
nun sollte die karte mit den werten gestartet werden.
solltet ihr nicht pingen können so deaktiviert vorrübergehend eure eth0 schnittstelle

Code: Alles auswählen

ifconfig eth0 down
oder passt eure routen an.

nun wünsche ich euch viel spaß und hoffe es klappt bei euch genauso gut wie bei mir.


mfg ntfs
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Hallo zusammen,

zuerst mal ein dickes Lob an dieses Forum. Ich habe mir gerade meinen ersten laptop angeschafft und gelich mal Linux Suse 9.2 FTP installiert. In diesem Forum hab ich schon so manche Hilfe dazu finden können...

Nun aktuell versuche ich, meine RT2500-Karte zum laufen zu kriegen. Die Anleitung hier ist echt super, aber mir scheint, ich starte gleich mit einem Problem:

Das Verzeichnis "/usr/src/linux" existiert bei mir nicht. ich finde dort nur ein "/usr/src/linux-2.6.8-24-obj". Kann ich die Befehle einfach darunter ausführen? Eine Datei liegt da nämlich nicht drin...
-ntfs-
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 20. Jan 2004, 16:53
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Beitrag von -ntfs- »

hallo
es scheint mir dass du nicht die "kernel source" installiert hast.
gehe unter yast auf software installieren und suche nach kernel-source.
den rest wie gehabt

mfg nt
Benutzeravatar
crazyrolf
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 964
Registriert: 7. Apr 2004, 09:05
Wohnort: Odenthal

Beitrag von crazyrolf »

vorher noch ein online update, um die kernel-source auf den neuesten stand zu bringen!
Gruß crazyrolf
-EX-Moderator-Mail-
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Diese "Kernel-Source" finde ich allerdings nicht, zumindest nicht unter den Selektionen. Kann das dran liegen, daß ich mir die DVD-Iso von Suse gesaugt habe? Evtl. fehlen da ja einige dieser Tools??
Benutzeravatar
crazyrolf
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 964
Registriert: 7. Apr 2004, 09:05
Wohnort: Odenthal

Beitrag von crazyrolf »

geb einfach mal in der suche bei software installieren "kernel" ein.
Gruß crazyrolf
-EX-Moderator-Mail-
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Danke für den Tipp!

Inzwischen gibt es bei mir das Verzeichnis "/usr/src/linux/". Ich hab auch schon mal ein Update mit dem YOU gemacht.

Wenn ich nun bei Punkt 3 des Howtos weitermache, bekomme ich aber leider Fehlermeldungen:

Code: Alles auswählen

linux:/usr/src/linux # make cloneconfig
  HOSTCC  scripts/basic/fixdep
/bin/sh: gcc: command not found
make[1]: *** [scripts/basic/fixdep] Fehler 127
make: *** [scripts_basic] Fehler 2
linux:/usr/src/linux # make prepare
Makefile:465: .config: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/src/linux-2.6.8-24.14/scripts/gcc-version.sh: line 11: gcc: command not found
/usr/src/linux-2.6.8-24.14/scripts/gcc-version.sh: line 12: gcc: command not found
  HOSTCC  scripts/basic/fixdep
/bin/sh: gcc: command not found
make[2]: *** [scripts/basic/fixdep] Fehler 127
make[1]: *** [scripts_basic] Fehler 2
make: *** [include/linux/autoconf.h] Fehler 2
linux:/usr/src/linux #                             
Das ist doch alles bedeutend schwerer, als ich es gedacht hätte... :(
Benutzeravatar
crazyrolf
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 964
Registriert: 7. Apr 2004, 09:05
Wohnort: Odenthal

Beitrag von crazyrolf »

da fehlen dir die entwickler tools:
z.B. gcc, make usw.

auch mit software im yast installieren!

wenn du genug platz hast alle!
Gruß crazyrolf
-EX-Moderator-Mail-
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Also wie gesagt, unter "Selektionen" gibt es bei mir nicht alle im HowTo aufgeführten Punkte. Mir fehlen z.B. die "Kernel Entwicklung" und "Erfahrener Benutzer", die auch bei bb-zone.com verlngt werden.

Wie kann ich denn über die Suche alles finden, was ich dazu brauche?
Benutzeravatar
crazyrolf
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 964
Registriert: 7. Apr 2004, 09:05
Wohnort: Odenthal

Beitrag von crazyrolf »

so wie es aussieht fehlt auf jeden fall gcc

also nix "Selektionen" sondern "suche"

nach "gcc"

und

"make"

alles was du da findest installieren also haken dran.

fertig
Gruß crazyrolf
-EX-Moderator-Mail-
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Super, vielen Dank!! Nachdem ich mich auf der Konsole sofort als root angemeldet habe, ging das auch mit den ganzen Befehlen. :wink:

Nun suche ich nur noch eine kleine Aufstellung der Konsolenbefehle, da ich nicht eiß, wie ich die icfg.template zu icfg-rao kopieren kann. Wenn ich das mit Konqueror machen möchte, habe ich nicht die ausreichenden Rechte. Und eine Liste der Konsolenbefehle kann man ja eh immer gut brauchen als Anfänger. Wäre also lieb, wenn du oder jemand anderer da mal einen Link für mich hätte.

Noch ein paar Fragen zum letzten Schritt:
die IPADDR, WIRELESS_ESSID, WIRELESS_FREQ, WIRELESS_CHANNEL und WIRELESS_KEY bekomme ich woher??

Ich habe vor, die Karte am Dienstag bei einem Freund zu testen. Er hat einen Router zu Hause. Und dann möchte ich gern demnächst ans W-Lan unserer Uni. Dazu braucht der Admin nur die MAC-Adresse und dann soll das irgendwie per DHCP gehen. Echt ne Menge Neuland für mich :?
Benutzeravatar
crazyrolf
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 964
Registriert: 7. Apr 2004, 09:05
Wohnort: Odenthal

Beitrag von crazyrolf »

du kannst den konqueror im dateiverwaltungs modus öffnen, dann hast du root rechte.

Findest du im K-Menü unter System - Dateiverwaltung
Gruß crazyrolf
-EX-Moderator-Mail-
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Okay, da wär ich so auch nicht drauf gekommen. Hab einen riesenfetten Dank für deine Hilfe!! Ohne hätte ich das nie geschafft. :)

Bin schon ganz gespannt auf meinen Test nächste Woche.
Schieby
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 12. Apr 2004, 09:27

Beitrag von Schieby »

Was ist denn mit IPADDR gemeint? Die IP vom Router?
-ntfs-
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 20. Jan 2004, 16:53
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Beitrag von -ntfs- »

nein die eigene ipadresse.
die ipadresse vom router unter gwip? irgentwas mit gw
bin leider nicht am laptop sodass ich dir das sagen kann.
aber du kannst auch einfach schreiben
route add default gw "ip.vom.rou.ter"
falls du www.google.de nicht pingen kannst dann schreib
ifdown eth0
ifup ra0

mfg viel spaß
Schieby
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 12. Apr 2004, 09:27

Beitrag von Schieby »

Ok Das hat nun geklappt mit dem route. Wenn ich jetz aber mein Router anpingen möchte mit "ping 192.168.178.1" dann sagt der mir das der "Host Unreachable" ist. Wie kann das denn sein?

Siehe auch http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=36717

Mfg
Schieby
Antworten