Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

gelöst: Firefox (Update 1.0 auf 1.0.1 unter SuSE 9.1 x64)

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
ManuLöwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2004, 11:09
Kontaktdaten:

gelöst: Firefox (Update 1.0 auf 1.0.1 unter SuSE 9.1 x64)

Beitrag von ManuLöwe »

Hallo zusammen,

nachdem ich endlich mit dem Update auf Firefox 1.0.1 erfolgreich war, möchte ich hier meine Erfahrung posten, damit andere nicht wie ich erst drei Stunden nach dem Problem suchen müssen ...
Die RPMs sind übrigens erst gestern erschienen (z. B. auf ftp://ftp.gwdg.de/linux/suse/apt/SuSE/9 ... S.mozilla/ )

Ich gehe davon aus, daß Ihr den Browser als normaler User einsetzt und ein Profil in Eurem /home-Verzeichnis habt.

Das Problem bestand bei mir darin, daß Firefox nach dem Update nicht wie sonst beim Start ein leeres Tab, sondern eine freie weiße Fläche angezeigt hat. Eine Eingabe in die Adreßleiste über die Tastatur mit Bestätigung durch die Return-Taste ergab einfach gar nichts. Seiten über das Menü "Gehe" aufzurufen klappte, aber die Stop- und Vor- und Zurück-Buttons unterhalb des Menüs blieben dabei immer deaktiviert (ausgegraut).
Zuerst dachte ich, ich hätte ein fehlerhaftes RPM erwischt und lud mir den Feuerfuchs deshalb nochmal woanders herunter, deinstallierte die Pakete und installierte die neuen ... selbes Problem.
Als root ließ sich der Browser normal starten und verwenden. Es mußte also an meinem Profil liegen, dachte ich mir. Ich ließ FF also ein neues Profil anlegen und kopierte nacheinander meine alten Profildaten hinein. Überraschung: Der Fehler lag in meiner userChrome.css im /chrome-Verzeichnis des Profil-Ordners, die ich vor längerer Zeit von Mozilla 1.7.3 (oder so) übernommen hatte.
Sie begann mit:

Code: Alles auswählen

/* If you have true type fonts enabled, you might want to add these lines
 * to get good fonts for menu, toolbar, dialog boxes, etc.
*/
*
{
    font-family: verdana, helvetica !important;
    font-size: 12px !important;
}
Firefox 1.0.1 benötigt aber laut Kommentar in der mitgelieferten userChrome-example.css folgende Zeile in der userChrome.css, um korrekt zu arbeiten:

Code: Alles auswählen

/*
 * Do not remove the @namespace line -- it's required for correct functioning
 */
@namespace url("http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul"); /* set default namespace to XUL */
Fehlt diese Zeile, verhält sich der feurige Meister Reineke wie oben beschrieben. :wink: Denkt also daran, wenn ihr eine userChrome.css von einer älteren Mozilla-/Firefox-Version übernehmt, diese Zeile am besten ganz zu Anfang einzufügen. (Ich habe übrigens nicht so recht die Einsicht, wozu sie eigentlich dient).

Viel Erfolg im Kampf mit Firefox! :D
ManuLöwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2004, 11:09
Kontaktdaten:

Schlechte Nachricht ...

Beitrag von ManuLöwe »

:evil:

Nachdem ich die Suchmaschinen modifiziert habe, trat das Problem erneut auf. Aber nicht mit mir. Dann eben kein FF 1.0.1! :twisted: Jetzt fahre ich wieder 1.0 - ohne jede Schwierigkeiten. :roll:
Benutzeravatar
Zinnwurm
Hacker
Hacker
Beiträge: 261
Registriert: 1. Sep 2004, 13:32
Wohnort: echo ~ Deutschland/Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Zinnwurm »

lol, ich hatte herade ein ähnliches Problem, als ich n paar Styles ausprobiert habe. Ich glaueb,e in paar waren zu alt.... :rolleyes:
Ich hatte gar keine Icons etc. sondern bloß viel zu großen Text. Und auch funktioniert hat es nicht.

Ich konnte aber noch "about:config" in die Adressleiste eingeben und aufrufen. Dann nach "Skin" gesucht und den Wert, wo der Skin drinsteht auf nichts gesetzt. Dann hat das Ding wieder gefunzt.
Nur, falls jemand DAS Problem hat. ^^
Mein Web-Framework: EatingEngine
Arnd
Member
Member
Beiträge: 207
Registriert: 27. Aug 2004, 15:12
Wohnort: /home/arnd ( NRW )

Beitrag von Arnd »

Ich machs mit dem Fuchs immer sooo.

Install von Firefox über yast software in und deinstallieren suchen nach Firefox und installieren

Nun ein update mit yast

Nun bei www.firefox-browser.de die gepackte version gezogen und im Downloadordner entpackt.

Benutzer wechseln auf root und die entpackten Firefoxdaten kopieren.

Unter opt/mozilla firefox/lib alle Daten löschen und die kopierten einfügen.

Wieder zum User wechseln und den Fuchs starten.

Bei einem update nehme ich aus den Versteckten profildateien nur die bookmarks.html und schieb die woanders hin, den rest vom Profil lösch ich weg und schieb die Bockmarks danach wieder dort rein.

Themes und Extensions lad ich danach mit der neuen Version wieder ( sind bei mir nicht so viele ) ein paar Einstellungen und fertig.

Gruß
Arnd
Dies Forum ist das Beste was ich je im Netz gesehen habe ... DANKE ...
PC: AMD 2.5 : Suse 10.2 : KDE 3.5 : Firefox/Thunderbird
Notebook: Dell I6000 : Suse 10.2 KDE 3.5 Firefox/Thunderbird
ManuLöwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2004, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von ManuLöwe »

Arnd hat geschrieben:Nun bei www.firefox-browser.de die gepackte version gezogen und im Downloadordner entpackt.
Soweit ich sehe, gibt's dort keine x86_64 Version von Firefox, die ich bräuchte (siehe Thementitel).
Slowman
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 27. Jun 2004, 18:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Slowman »

@Arnd
Ich machs mit dem Fuchs immer sooo.
Das ist kein Fuchs !!!!!!!!!!!!!! Soll ein Baer sein
:lol:

Habe mit dem Update von Firefox auch meine Probleme gehabt (Abstürze usw.), nach dem ich das Verzeichnis Firefox gelöscht hatte ( keine Angst, die Einstellungen und Bookmarks bleiben erhalten liegen, wo anders bei Euch) und Fiorefox 1.0.1 installiert hatte funzt es bis jetzt ohen Probs.
ManuLöwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2004, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von ManuLöwe »

Seit einigen Tagen gibt's die Version 1.0.1 des Feuerfuchses über YOU. Und damit funktioniert alles einwandfrei. Vielleicht war's ein Fehler in den nicht von SuSE selbst kompilierten Paketen? :roll: :)
Antworten