Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Routing von B/C über A zum Router und Ping von A zu B/C

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

Routing von B/C über A zum Router und Ping von A zu B/C

Beitrag von Lars007 »

Code: Alles auswählen

eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:80:5A:32:27:87
          inet Adresse:192.168.182.21  Bcast:192.168.182.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::280:5aff:fe32:2787/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:11482 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:9688 errors:208 dropped:208 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:1350 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:4769240 (4.5 Mb)  TX bytes:815500 (796.3 Kb)
          Interrupt:10 Basisadresse:0x1000

eth1      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:0B:6A:16:0C:7A
          inet6 Adresse: fe80::20b:6aff:fe16:c7a/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:15 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:1145 (1.1 Kb)
          Interrupt:11 Basisadresse:0xdc00

eth1:eth1 Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:0B:6A:16:0C:7A
          inet Adresse:192.168.181.21  Bcast:192.168.181.255  Maske:255.255.255.0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          Interrupt:11 Basisadresse:0xdc00

lo        Protokoll:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:66 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:66 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:6181 (6.0 Kb)  TX bytes:6181 (6.0 Kb)

Code: Alles auswählen

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.182.0   *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
192.168.181.0   192.168.181.1   255.255.255.0   UG    0      0        0 eth1
link-local      *               255.255.0.0     U     0      0        0 eth1
loopback        *               255.0.0.0       U     0      0        0 lo
default         fritz.slwlan.bo 0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0

Code: Alles auswählen

192.168.181.0   192.168.181.1   255.255.255.0   UG    0      0        0 eth1
Das "Router" müsste ich da irgendwie rauskriegen, oder?

Code: Alles auswählen

linux:/ # SuSEfirewall2 status
Chain INPUT (policy ACCEPT 8 packets, 681 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain FORWARD (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain OUTPUT (policy ACCEPT 8 packets, 496 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination
Chain PREROUTING (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain POSTROUTING (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain OUTPUT (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination
Chain PREROUTING (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain INPUT (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain FORWARD (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain OUTPUT (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination

Chain POSTROUTING (policy ACCEPT 0 packets, 0 bytes)
 pkts bytes target     prot opt in     out     source               destination
192.168.181.2: Server unter Linux 8.2
### hierzwischen LAN ###
192.168.182.21: mein Rechner per LAN (eth1)
192.168.182.21: mein Rechner per WLAN (eth0)
### hierzwischen WLAN ###
192.168.182.1: DSL-Router

Netzwerk 192.168.181.0: LAN über Switch
Netzwerk 192.168.182.0: WLAN über WLAN-Karte in meinem Rechner (192.168.182.21)

von meinem Rechner (192.168.182.1 bzw 192.168.181.21) Ping zu
192.168.182.1 (DSL-Router über WLAN) möglich
192.168.181.2 (Server über LAN) nicht möglich (Destination Host Unreachable)

Was ich möchte, ist, dass ich
a) auf das Netzwerk 192.168.181.0 zugreifen kann
b) der Rechner 192.168.181.10 (über LAN, Windows XP) über LAN (eth1) auf meinen Rechner zugreifen kann und dieser dessen Anfragen routet nach 192.168.182.1 (DSL-Router), damit ich ins Internet komme.

Kann mir jemand helfen? Ich sitze hier schon seit gestern Abend dran und probieren und stelle um, aber nichts hilft *langsamratlosist*

Gruß,
Lars
Zuletzt geändert von Lars007 am 26. Feb 2005, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.
goofy
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 3. Jan 2005, 19:36

Beitrag von goofy »

hi sorry ich bin aus deinen erläuterung nicht ganz schlau geworden.
aber was nicht funktioniert ist wenn du auf zwei unterschiedlichen
netzwerkadaptern das gleich ip netz verwendest ausser sie bilden
eine bridgegroup
Ferner können billige dsl router meist nur ein inside ip netz bedienen.
somit ist auch meistens nicht die möglichkeit gegeben für den inside bereich netz routen zu setzen.
dritte sache um packete durchzurouten musst du ipforwarding
aktivieren das geht bei win als auch bei linux.
ich mach die einen vorschlag schick mir doch einfach eine
mail mit einem netzwerk bild wie du dir das vorstellst.
und schreib dazu welches os du wo verwendest.
noch besser ich bin in diesem forum neu wenn du eine
zeichnung in das forum posten kannst und nochmal
genau definiertr was du machen willst helfe ich gerne

benutze bitte bei diener beschreibeung nicht ips sondern z.b. rechner a soll sich mit c über b unterhalten und die anzahl der
netzwerkkarten in deinen rechnern



hi@dr-goofy.de
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars007 »

Bild

Rechner A: SuSE Linux 9.1
Rechner B: SuSE Linux 8.2
Rechner C: Windows XP

Mein Router kann mehrere inside-IP-Netze bedienen.
IP-Forwarding schön und gut, nur habe ich wohl noch nicht die richtige Konfigurationsdatei dafür gefunden und über Yast mache ich das nicht wegen meiner WLAN-Karte. Das gibt sonst Probleme.

Ich möchte
a) die Route korrekt setzen, so dass ein Ping zu Rechner B oder C von Rechner A aus nicht mehr mit "Destination Host Unreachable" endet.
b) IP-Forwarding von 192.168.181.0 (unteres Netz) nach 192.168.182.0 (oberes Netz) aktivieren. Der Internetzugang des Routers soll also auch über das LAN erreichbar sein.

Sonst noch Fragen?

Gruß,
Lars
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

DSL-Router: statische Route nach 192.168.181.0/24 über 192.168.182.21

Rechner A: default gateway 192.168.182.1

Rechner B und C: default gateway 192.168.182.21

... und überall einen funktionierenden DNS eintragen
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars007 »

Martin Breidenbach hat geschrieben:DSL-Router: statische Route nach 192.168.181.0/24 über 192.168.182.21

Rechner A: default gateway 192.168.182.1

Rechner B und C: default gateway 192.168.182.21

... und überall einen funktionierenden DNS eintragen
Folgendes Problem:

Code: Alles auswählen

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface 
192.168.181.0   192.168.181.1   255.255.255.0   UG    0      0        0 eth1
Das führt dazu, dass ein Ping an 192.168.181.2 über 192.168.181.1 geleitet wird (hab mit ethereal nachgeguckt). Diesen Rechner gibt es aber nicht - und ich kriege den da auch nicht raus! :(
Lars007
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Jan 2005, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars007 »

Problem gelöst (habs kurzerhand statisch in /etc/sysconfig/network/routes eingetragen)
Routing ist auch aktiviert.

Ich danke euch allen für eure Hilfe und die Denkanstöße und dem Erfinder der Suchfunktion im phpBB *g*
Antworten