Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Der Notebook Sammelthread.

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
revo
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 23. Mär 2006, 18:20
Wohnort: Berlin

Beitrag von revo »

Hallo an alle!
Habe openSuse 10.0 und XP, läuft beides nebeneinander, getrennt durch den Bootloader Grub ohne erkennbaren Fehler bis jetzt auf meinem Laptop. (W-Lan,Drucker,Home-Netzerk "Samba" auch zu Windows ,brennen mit K3b,Video),seit vorgestern bei mir die 3D-Beschleunigung vom Ati-Teiber 8.23.7 und mit Hilfe in diesem Forum

mein System

Targa Visionary 811 2800+ 64bit
1 GB DDR-RAM
ATI Mobility Radeon 9700 - 128 MB DDR-Speicher
15,4" WXGA TFT Auflösung: ergonomische 1280 x 800
AC 97 kompatibel
60 GB Festplatte
Toshiba Multinorm DVD+R/RW, DVD-R/RW und CD-R/RW Laufwerk

Gruß revo
udatt
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 15. Jun 2005, 23:13
Kontaktdaten:

Beitrag von udatt »

Hab mir letztes Wochende das Acer 5652 geholt.
- Intel Centrino Duo T2300 (2x 1,66GHz)
- Nvidia Gefore 7600go mit 256MB
- 1GB DDR2
- 100GB Sata-Festplatte
- Bluetooth, Wlan usw


Mein System:
- Kanotix 2006-Cebit Edition
- Kernel: 2.6.15.1-kanotix-mp-3

Alles lief soweit auf Anhieb. Der zweite Kern wurde nach dem einsetzen vom Multiprozessor-Kernel auch sofort erkannt.

Wlan funkrionier leider noch nicht, da die Treiber anscheinend noch Alpha sind, hab mir für den Übergang allerdings ein PCMCIA-KArte geholt(D-Link DWL-660) die auch einwandfrei funktioniert.
Die 3D-Beschleunigung funktioniert leider auch noch nicht da die Karte noch nicht von den Treibern unterstütz wird
geoalps
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mär 2006, 12:50
Wohnort: Südtirol

Asus A6000

Beitrag von geoalps »

Hallo
ich hab ein Asus A6000 Series Notebook und Suse 10.0

Also das meiste funktioniert tadellos Netzwerk, DVD Brenner usw. ich habe aber ein paar
Probleme beim:

Sound: Ac97 Soundkarte rauscht und knackt nur habe jetzt die meisten Howtos durch funktioniert aber immer noch nicht vl. hat jemand dasselbe problem.

Festplatte: Ich kann auf meine externe USB Festplatte nicht schreiben, nicht als User und auch nicht als root, habe mir im Forum einiges zum Problem angeschaut aber meist geht es da um den User zugriff.

Interne Webcam: funktioniert nicht, ok ich muss zugeben habe mich mit dem Problem noch nicht so beschäftigt, werde ich aber noch versuchen sobald ich die anderen Probleme durchhab

Falls jemand einige Ideen oder diesselbe Probleme hatte schreibt bitte ich versuche alles hab auch schon das 2 mal Suse neu installiert aber das funktioniert nur bei Windows :wink:
tayto
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Mär 2006, 13:40

Beitrag von tayto »

Linux 10.0 auf einem HP nc6120 Centrino 1,89 Mhz
PERFEKT!!!!! Wlan bleutooth infrarot parallel serial einfach alles wird erkannt, bis auf dem Micro!

Einfach GEIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLL!!

Und was viel wichtiger ist die Lüfter gehen nur bei bedarf an, genauso gut taktet sich der Prozessor automatisch runter und rauf!

Mfg
Bastler100
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mär 2006, 19:58
Kontaktdaten:

Compaq Armada E500

Beitrag von Bastler100 »

:P
So ich auch.
Da ich ein Armes Schwein bin musste ich mir ein gebrauchtes Nootbook kaufen.
(Für 400 teuros habe ich O.G. Gerät erworben)
Als erstes meine Stammdistribution Mandriva draufgeknallt. Läuft alles bis auf die wlan Karte (War dabei, Nicht eingebaute Belkin 6020, Kartenslot an Seite.)
Jezt seit Jahren mal wieder Suse getestet.
10.0 und man staune Belkin will.!!!
:wink: :wink:
Da ich die Partitionen bissel unglücklich aufgeteilt hatte nun nochmals alles neu
Dualboot mit w2K.
und Suse 10.0
Suspend to Ram getestet geht.
sound o.k
Wlan Geht (Belkin extern)
Intel 100 Pro Interne Netzwerkkarte O.K.
Modem Emulation via Intel 100 O.K (aber nur mit Suse 10.0)
DmA und Brenner Keine Prob.
Selbst das Runtertakten bei Batteriebetrieb funktioniert mit Suse 10.0 ohne Probleme(Bildschirm wird auch ein bissel dunkler beim Rausziehen der Netzverbinding 220V)
P.S. Ist ein Intel 3 mit 1 Ghz verbaut
256 mb Ram
Im Grossen und ganzen zufrieden.

gunter
der neue der jetzt auch suse lernen muss
8) :roll:
JumpingJakk
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 8. Mär 2006, 00:01
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

TERRA ANIMA M 2100 iCM-360

Beitrag von JumpingJakk »

Auf diesem NB TERRA ANIMA M 2100 iCM-360 läuft die Suse 10.0 ohne probs, Hardware wurde soweit ich es sehen kann alles richtig erkannt, einzig die Grafiktreiber müssen per Hand installiert werden - iss zwar ein wenig schwachbrüstig aber zum Arbeiten gehts gut.
]alberich[
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 26. Apr 2006, 16:17
Wohnort: Niederkassel

Medion Notebook mit externem CD/DVD Laufwerk

Beitrag von ]alberich[ »

Meine Erfahrungen
Es läuft nur die Suse 10.0 und Mandravia Installation durch, andere Distris erkennen das Lauwerk nicht(USB) oder haben andere Probleme.
Folgende Distris getestet:
Suse 9, 9.2, 9.2, 9.3 pro Bildschirm außerhalb des Frequenzbereicht und Ende
Knoppix läuft als Live-Sytem, erkennt aber die Winbond WLAN-Karte nicht
Ubuntu laüft als Live, lässt sich aber nicht installieren.
Kubuntu als DVD bricht nach Partitionierung ab (erkennt CD nicht mehr).
Tomahawk DS 1.1 meldet Kernel-Panik und friert ein.
Damn Small Linux läuft als Live.

Das Teil ist sehr Windows-lastig aufgebaut und läuft unter Win stabil.

Ich kann es so nicht empfehlen, es ist was für Linux-Gurus, für Normal-User eher ungeignet.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
vh65
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15. Mai 2006, 14:41
Wohnort: Emmendingen
Kontaktdaten:

Beitrag von vh65 »

Hallo zusammen,

auf meinem Thinkpad T43 2668-46G (genaue Konfiguration sh. Signatur)
laufen XP Pro und openSuse 10.0 parallel. Als Bootloader habe ich grub im Einsatz.

Für mich als relativem Linux-Neuling, war es angenehm, dass alle (für mich) wichtigen Funktionen "out of the box" sauber gelaufen sind. Damit meine ich vor allem:

- WLAN-Erkennung mit Verschlüsselung (WEP 128bit)
- DSL
- Modem
- Audio
- Erkennung von Bildschirmauflösung und Grafikkarte
- USB
- IrDa
- Powermanagement
- Verfügbarkeit Opt. Laufwerl und DVD-Brenner-Funktion
- Touchpad und "roter Nippel" mit vernünftiger Empfindlichkeit

Was erst nach einiger Anpassung lief:
- das Thinkpad-Konfigurationsmodul,
- Thinkpad-Buttons

Was noch nicht 100% funktioniert:
- 3D-Beschleunigung d. Grafikkarte
(da ich kein Gamer bin und die Funktion sonst auch noch nicht
gebraucht habe, habe ich mich bislang auch nicht darum gekümmert)
IBM Thinkpad T43 | Pentium M750, 1 GB, Seagate Momentus 5400.3 120GB, Multiburner, ATI X300, 14'' SXGA+, IBM AMBIT/Atheros 802.11 bg., openSUSE 10.0 und XP Pro
srdja
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 19. Mai 2006, 10:13

asus a6km, suse linux 9.1 pro => 10.0 => 10.1; winxp

Beitrag von srdja »

unter winxp geht alles...
unter linux (opensuse 10.1) geht alles bis auf (*=nicht ausprobiert):
*modem
*firewire,
*tv-out.
10.0:
wie 10.1, noch dazu:
sound
usb
sd/mmc

habe folgende probleme gelöst:
wlan(broadcom bcm4318): ndiswrapper, jedoch nicht von der disk, von sf.org
fn-knöpe: acpi4asus
xwga auflösung: neuster nvidia treiber
sd/mmc: kernel-update auf 2.6.17.*, sdhci ist ab da integriert
sound: man muss irgendwelche regs in eine datei umleiten (details, siehe mein thema darüber)

die front-leds gehen auch, jedoch braucht man acpi4asus, und man muss man sie selber mit z.b. "echo 1 > /proc/acpi/asus/mled" einschalten (bsp für mail-led)

bei 10.0: muss mit folgenden boot-optionen laden, damit es geht: noapic, pci=routeirq, pci=noacpi

lg.

edit:

nach update auf suse linux 10.1, geht usb, brauche keine boot-optionen, ndiswrapper muss jedoch neu installiert werden.

das swsusp geht unter 10.1 auch (am anfang ging es bei 10.0 auch:-D)
Zuletzt geändert von srdja am 1. Jul 2006, 10:42, insgesamt 3-mal geändert.
--
Srdjan MArkovic
Waldwuffel
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Mai 2006, 11:54

Beitrag von Waldwuffel »

habe seit drei Tagen OpenSuse 10.1 neben XP auf meinem Toshiba SatA40-141 laufen:
- 1,6er Celeron
- 512MB DDR
- Intel 82852/82855 GM/GME Graphics Controller, 15'' Display
und bin schwer beeindruckt

Sämtliche Hardware einwandfrei erkannt, alle Treiber in der Installation verfügbar, auch die meiner Drucker (HP DJ 5150, Brother HL1030), meines Scanners (HP Scanjet 2200c) und von meiner Cabletron Roamabout WLAN-Karte

Wie viele andere rätsele ich noch darüber, wie ich mein ALPS-Touchpad einstellen kann, es ist ganz schön langsam. Aber da schaue ich mich noch um.
dooyou
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2006, 11:40
Kontaktdaten:

Beitrag von dooyou »

Waldwuffel hat geschrieben:habe seit drei Tagen OpenSuse 10.1 neben XP auf meinem Toshiba SatA40-141 laufen:
- 1,6er Celeron
- 512MB DDR
- Intel 82852/82855 GM/GME Graphics Controller, 15'' Display
und bin schwer beeindruckt

Sämtliche Hardware einwandfrei erkannt, alle Treiber in der Installation verfügbar, auch die meiner Drucker (HP DJ 5150, Brother HL1030), meines Scanners (HP Scanjet 2200c) und von meiner Cabletron Roamabout WLAN-Karte

Wie viele andere rätsele ich noch darüber, wie ich mein ALPS-Touchpad einstellen kann, es ist ganz schön langsam. Aber da schaue ich mich noch um.
Auf meinem Vaio (FS-Serie) läuft Suse 10.1 ebenfalls super, ACPI ist gut integriert. Es läuft absolut flüssig. Und dank ein paar zusätzlichen Tools kann man das beste aus Mac und Windows in ein System integrieren.

Ein Tipp falls du schonmal mit Mac gearbeitet hast (Kompose). Musst mal googeln, tolles Teil.

Mein Vaio hat ein "Synaptics" Touchpad und ich hab das selbe Problem wie bei dir. Es ist auch recht langsam. Wobei es bei Synaptics den Synclient gibt, da kann man zumindest per Kommandozeile was ändern, hab es bisher aber auch noch nicht geschafft.
oleg
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 27. Apr 2005, 13:34

acer aspire 5672

Beitrag von oleg »

acer aspire 5672

Läuft mit SuSE 10.1 und Ubuntu Dapper Drake völlig zufriedenstellend.

Das Einspielen der ATI-Treiber bei SuSE gelang nur nach BIOS-Update.

div. Funktionstasten arbeiten bei Ubuntu out of the box, bei SuSE mit Nachhilfe.
Suspend to RAM, klappt bei SuSE ohne Probleme, bei Ubuntu nicht - habe ich aber noch nicht richtig nachgeforscht, warum. (Suspend to Disk ist von der Zeit her eigentlich idiotisch, kann man auch gleich neu booten ...)

Was nicht läuft:
Webcam
Cardreader

Nicht getestet:
Infrarot
Firewire
Modem

edit 28.02.07

inzwischen läuft das Notebook mit SuSE 10.2 und Ubuntu Egdy Eft

Funktionstasten gehen out of the box

Suspend to RAM bei Ubuntu etwas problembehaftet
bei SuSE mit dem aktuellen ATI-Treiber (8.34.8 ) nach Einfügen der Option "-f" in der /etc/pm/config und dem Zusatz "ActionOnLidClose=SUSPEND2RAM" in der kpowersaverc geht es beim Schließen des Laptops ... und mit dem aktuellen Kpowersave-Paket fährt der Rechner auch beim Drücken des Einschaltknopfes herunter.

Webcam funktioniert mit dem gspcav1-Treiber
Cardreader funktioniert mit dem tifm-Treiber

Also mehr als funktionieren kann es jetzt nicht mehr :-)
Zuletzt geändert von oleg am 28. Feb 2007, 14:26, insgesamt 4-mal geändert.
olafbeyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 14. Dez 2005, 11:55

Beitrag von olafbeyer »

Habe IBM Thinkpad R51E.
Lies sich problemlos installieren, nur KDE läßt sich nicht starten. Laptop hängt sich gnadenlos auf - komme nicht weiter. Hängt vielleicht mit Grafik-chipsatz oder inder Richtung zusammen.

Fazit: Thinkpad R51E und Suse10.0 läuft nicht - wenn jemand eine Lösung hat, dann informiert mich bitte. Wenn ich eine finde, dann poste ich sie hier.
drathi81
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 20. Jul 2004, 07:45
Wohnort: Unterschleißheim
Kontaktdaten:

Beitrag von drathi81 »

Hi zusammen,

dann klinke ich mich auch mal in diesen Thread ein und berichte über meine Erfahrungen mit Suse auf meinem (dienstlichen) DELL INSPIRON 6000:

Nachdem ich von Suse 10.0 recht enttäuscht war (trotz 855resolution lief das Display nicht in voller, nativer Auflösung von 1680x1050 (Xorg zu alt :() und auch Bluetooth wollte nicht) habe ich mich sehr früh zu einem Upgrade auf Suse 10.1 entschieden..
Mit Suse 10.1 habe ich dann auch druchweg positive Erfahrungen gemacht, was die Nutzbarkeit der Hardware betrifft. Über den Rest kann man sich bei 10.1 ja streiten.... :wink: Um jetzt nicht alles wie CPU, etc. aufzuzählen, hier mal ein paar Bemerkungen:

WLAN 2200b/g --> Treiber sind bei den non-oss-Quellen von Suse
Bluetooth --> Out of the box
Display (1680x1050) --> Out of the box mit nativer Auflösung
Modem --> Es gibt im Internet das Paket hsfmodem, die kostenlose Variante geht bis 14.4kbps, die käuflicher auch höher
PCMCIA --> Erfolgreich mit der o2-UMTS/GPRS - Laptop Card getestet.
SD-Card-Slot --> Der Dell verfügt über einen SD-Karteslot, da werde ich aber wohl noch auf die nächste Suse-Version und einen neueren Kernel warten müssen http://mmc.drzeus.cx/wiki/Linux/Drivers/sdhci


Gruß
drathi81
tehLSd
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jul 2006, 12:37

Beitrag von tehLSd »

Hier meine Erfahrungen mit meinem Dell Inspiron 8200:

Hab Suse 10.1 auf dem Laptop favoritisiert, da dort die Erfahrungsberichte eher positiv ausfallen. Bin auch recht zufrieden mit der Hardwareerkennung bis auf Wireless Lan und meinen Soundchip. Auf meinen anderen Rechnern betreib ich mit Vorliebe Gentoo.

Wlan läuft mittlerweile einwandfrei mit ndiswrapper.

Eins vorweg, probierte vor wenigen Tagen Suse Linux 10.0 und es lief alles bis auf wlan. Seit ich 10.1 drauf habe hat er ein Problem mit der Soundkarte, bekomm sie einfach nicht eingebunden.

Handelt sich um eine:

Code: Alles auswählen

00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801CA/CAM AC'97 Audio Controller (rev 02) 
Hier mal Paar Auszüge


Code: Alles auswählen

ALSA lib confmisc.c:672:(snd_func_card_driver) cannot find card '0'
ALSA lib conf.c:3492:(_snd_config_evaluate) function snd_func_card_driver returned error: Kein passendes Gerät gefunden
ALSA lib confmisc.c:392:(snd_func_concat) error evaluating strings
ALSA lib conf.c:3492:(_snd_config_evaluate) function snd_func_concat returned error: Kein passendes Gerät gefunden
ALSA lib confmisc.c:1072:(snd_func_refer) error evaluating name
ALSA lib conf.c:3492:(_snd_config_evaluate) function snd_func_refer returned error: Kein passendes Gerät gefunden
ALSA lib conf.c:3961:(snd_config_expand) Evaluate error: Kein passendes Gerät gefunden
ALSA lib pcm.c:2111:(snd_pcm_open_noupdate) Unknown PCM default
aplay: main:547: audio open error: Kein passendes Gerät gefunden

Vielleicht weiß jmd Rat und schreibt mir eine PM :roll:


Update: Hab es nun geschafft, nach der Anleitung: http://www.chrisnitkin.com/linux/DebianDell8200/#sound

Würde es mal drin stehen lassen, viel. hat jmd ähnliche Probleme.

Mit freundlichen Grüßen
tehLSd
oa
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 4. Mär 2006, 20:59
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

SUSE 10.0 auf IBM T40 völlig problemlos

Beitrag von oa »

IBM T40 mit WLAN Mini-pci Karte von Cisco Aironet,
DVD/CD Brenner
512 MB RAM
ATI Radeon LW
--------------------------
Suspend to RAM, Suspend to Disk, Brenner, alle Fn Tastenkombinationen,
Touchpad, Trackpoint, hell/dunkel und überhaupt alles läuft ohne Verrenkungen irgendwelcher Art. Keine Firmware, keine extra (Hardware)Treiber, alles ist schon da und tut, was es tun soll.

Ein Thinkpad ist DAS ideale Linux Notebook und auf entsprechenden Auktionen für einen Bruchteil des Wahnsinns-Neupreises zu haben.

oa
----
Ich bin mit IBM weder verwandt noch verschwägert, noch besteht eine "Abhängigkeit Minderjähriger", Lohnabhängikeit oder Leibeigenschaft ;-)
It's a matter of fact, that matter is not the only fact that matters.
obec
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1193
Registriert: 27. Dez 2005, 21:34
Wohnort: /home/obec

Beitrag von obec »

Hallo,

hier das Notebook:

Name: Fujitsu Siemens Amilo 1425

Distributionen: SuSE 9.3, SuSE 10.0, SuSE 10.1, Knoppix, Kanotix, Debian.

SuSE-Versionen: Der Chipkartenleser wird nicht erkannt und kann auch nicht benutzt werden.
Bei SuSE 10.1 hängt sich das ganze System auf, wenn man den "Lüfterleiser" Knopf drückt.Die Netzwerkkarte wird auf Anhieb erkannt und lässt sich problemlos installieren.Das "Zusammenleben" und booten von Linux und Windows macht überhaupt keine Probleme.

PC LINUXOS Version p92 ist auf diesem Notebook keine gute Idee, nach dem booten und starten des X-Servers bleibt das System hängen.
Von SuSE 9.2 und abwärts ist auch abzuraten.

Fazit: Das Paket Amilo und ab SuSE 9.3 aufwärts ist einfach "unschlagbar".Ich empfehle es hier allen, die einsteigen wollen.
Für Anfänger ist diese Kombination einfach bestens geeignet.

Gruß

obec
openSuSE 11.0
Mandriva Linux 2008 Spring
Gigabyte P35-DS3
Intel Pentium D Prozessor 3,40GHZ
4096 MB Arbeitsspeicher
Nvidia Geforce 7600GS 512MB
Justix
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: 15. Jul 2006, 13:40
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

IBM Thinkpad r52 (1858-CKG)

Beitrag von Justix »

Hallo zusammen

Ich habe die Linux 10.0 Version auf meinem Thinkpad installiert. Funktioniert eigentlich alles wichtige einwandfrei. Maus, Tastatur, Grafikkarte wird alles erkannt, sogar das Mikrofon wird erkannt.

Mit was du nichts anfangen kannst unter Linux 10.0 ist:
  • Fingerprint Reader
    Vor und Zurücktaste (Browser)
    Vergrösserungsglas-Taste
    Access IBM Taste :)
Sonst kann ich IBM von der Kompatibilität natürlich nur empfehlen :D :)
Bild
IBM R52 , 1,7 Centrino, 1,5GB Ram, 40GB Harddisk,
Suse Linux 11.1 KDE Version 4.0.4
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Freecoffee hat geschrieben:Für die Tasten müsste sich eigentlich mittels ACPI etwas machen lassen. Schau dir einmal die Doku zum thinkpad_acpi an.
Du müsstest eigentlich wissen, wie das hier in diesem Thread abläuft.;)
Dein Beitrag hat hier nichts verloren.
Hättest du ihm auch per PN zukommen lassen können.:?

Beitrag wird demnächst gelöscht!!!
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
Achind
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 3. Aug 2006, 18:01
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von Achind »

Von mir auch ne gute Erfahrung:

NB: Acer Aspire 5024
BS: OpenSuSE 10.1 32 Bit (64Bit Programme lassen auf sich warten, deswegen empfehle ich die 32Bit Version. Leistungseinbussen sind nicht zu erkennen.)

Erstinstallation: Hervorragend, Hardware wird Top erkannt. Linux läuft ohne hinzutun gut benutzbar.

Ärgerniss: ATI X700 Graka wird als Vesa erkannt (logisch)
Lösung: Aktuellen Treiber von www.ati.de saugen und nach Anleitung von ATI installieren, klappt perfekt.

Ärgerniss: eingebaute WLan Karte wird nicht erkannt
Lösung: Windows Treiber von www.acer.de saugen und mit endiswrapper installieren, Karte wird erkannt.

Ärgerniss: WLan Karte wird softwareseitig ein- und ausgeschaltet, kann nicht benutzt werden.
Lösung: den Treiber acer_acpi (www.archernar.co.uk/acer_acpi/acer_acpi_main.html) saugen, Anleitung einhalten, funktioniert perfekt.

>edit< wlan Karte muß über ifplugd gesteuert werden, NetworkManager erkennt zwar das Netzwerk, bricht die Verbindung bei 28% allerdings wieder ab.

Hardware ist nun komplett lauffähig, bis auf die Hotbuttons. Darauf kann man gerne verzichten. Card-Reader funktionieren nicht, hab gelesen, dass die von Linux eh noch nicht unterstützt werden.

>edit< Kartenleser ist nun auch in Betrieb und funktioniert top. HowTo: http://www.linux-club.de/ftopic68370.html

3D Spiele haben Top Performance, Office Betrieb eh völlig flüssig.

Fazit: Für SuSE Linux 10.1 ist dieses Notebook 100% geeignet.

(letztes Update: 16.09.2006)
Zuletzt geändert von Achind am 16. Sep 2006, 11:59, insgesamt 2-mal geändert.
bye, Sascha
--
System:
Laptop Acer Aspire 5024
OpenSuSE 10.1 32 bit
Kernel: 2.6.16.21-0.21-bigsmp
Antworten