Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FTP-Server hinter Linux-Router

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

FTP-Server hinter Linux-Router

Beitrag von hypermario »

Hallo,
ich benutze meinen Linux-Rechner (Suse 9.1) als DSL-Router, jetzt hab ich mir auf einem Client rechner einen Home FTP-Server eingerichtet und mich bei www.dyndns.org regestiert um eine feste DNS zu haben. Nur bekomme ich über das Internet immer noch keine Verbindung auf den FTP-Server, über Netzwerk gehts abe. Ich hab an der Suse-Firewall auch schon den Port 21 sowohl bei UDP als auch bei TCP freigegeben, außerdem habe ich den Port auch bei der Port-Weiterleitung eingetragen. Was kann das sein?
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Das Freigeben einzelner Ports dürfte dabei nicht reichen da das FTP Protokoll 'recht umständlich' arbeitet. Die exakten notwendigen Einstellungen weiß ich leider nicht auswendig.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Hast du denn irgendeinen link oder jemanden der es wissen könnte?
BastiKiller27
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von BastiKiller27 »

du must port 21 (ftp) und port 80 (http') aufmachen damit man ihn vom inet erreicht hatte mich auch ständig gewundert warum es nicht geht hatte damals auch nur port 21 offen aber mit noch port 80 gehts super

mfg Basti
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Hi,
port 80 hatte ich sowieso schon in den standard Firewalleinstellungen
geöffnet, hab ihn jetzt auch geforwarded.
BastiKiller27
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von BastiKiller27 »

und geht der FTP nun?
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Nö geht nich!!!
BastiKiller27
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 17. Dez 2004, 21:20
Kontaktdaten:

Beitrag von BastiKiller27 »

wer testet den den aus dem inet du selbst ?
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Ja ich selbst, aber über die Netzwerk-IP geht das
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Weiß den keiner die Linux-Einstellungen, um nen FTP-Server aufm Windows-Client-Rechner laufen zu lassen?
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Das kann doch nicht sein, dass sich da keiner mit auskennt :?:
Huflatisch
Hacker
Hacker
Beiträge: 543
Registriert: 5. Apr 2004, 22:40

Beitrag von Huflatisch »

Hey

Vielleicht hilt die das hier http://joerg.fruehbrodt.bei.t-online.de/netfilter.html

aber warum installierst du die nicht einen ftp Server auf dem Linuxrouter.

By Huflatisch
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ich schiebe den Thread mal in die Firewall-Sektion rüber.

Hier ein Stück aus einem Firewallskript mit dem Zugriff auf einen FTP-Server in einer DMZ ermöglicht wurde:

Code: Alles auswählen

IPTABLES="/usr/sbin/iptables" 
UP_PORTS="1024:65535" 

# active ftp
$IPTABLES -A FORWARD -i $DMZ_IF -s $FTP_IP_DMZ -p tcp --sport 20 -m state --state ESTABLISHED,RELATED -j ACCEPT
$IPTABLES -A FORWARD -o $DMZ_IF -d $FTP_IP_DMZ -p tcp --dport 20 -m state --state ESTABLISHED -j ACCEPT
	
# passive ftp
$IPTABLES -A FORWARD -i $DMZ_IF -s $FTP_IP_DMZ -p tcp --sport $UP_PORTS --dport $UP_PORTS -m state --state ESTABLISHED -j ACCEPT		
$IPTABLES -A FORWARD -o $DMZ_IF -d $FTP_IP_DMZ -p tcp --sport $UP_PORTS --dport $UP_PORTS -m state --state ESTABLISHED,RELATED -j ACCEPT
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

aber warum installierst du die nicht einen ftp Server auf dem Linuxrouter.
Das würde mich jetzt auch mal interessieren. :roll: :?: Ich sehe da nämlich keinen Sinn drinn. Über Samba kann man doch prima die Sachen auf die im Linuxrechner gewählte FTP fläche stellen, und sie auch von dort aus immer bearbeiten, ohne sie hin und herschieben zu müssen.
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

ich hab jetzt mal nen FTP-Server aufm Linuxrouter installiert, allerdings bekomme ich von außen immer noch keine Verbindung, von innen schon!!!

MFG Mario
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Das liegt dann an der Firewall-Konfiguration.

Mal ein Vorschlag:

Das FTP-Protokoll hat so seine Nachteile - zum Beispiel wird das Kennwort im Klartext übertragen.

Es gibt da durchaus Alternativen. Z.B. kann man statt FTP SCP verwenden. Bei SCP wird die komplette Übertragung verschlüsselt ausgeführt. Zugriff ist dafür nur auf den SSH Port 22 erforderlich.

Das ermöglicht natürlich auch die Anmeldung mit SSH.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

Was fürn Programm barcuh ich denn für SCP oder was muss ich einstellen???

MFG Mario
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Naja... ein Programm hat das SCP beherrscht. Unter Linux z.B. scp, unter Windows winscp. Konfigurieren muß man unter Linux einen ssh Zugang.

Was hast Du denn als Firewall laufen ? SuSEFirewall2 ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
hypermario
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 9. Dez 2004, 16:28

Beitrag von hypermario »

jo hab die SuSEfirewall2 am laufen, aber ssh hab ich sowieso offen und weitergeleitet, also funzt auch von außen!!!

MFG Mario
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Dann werden hier ja keine neue Löcher in die Firewall gebohrt ;)

winscp gibts hier:

http://winscp.net/eng/index.php
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Antworten