Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Feedback zu Turtorial wlan mit Linuxant

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hobbes
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jan 2004, 19:14

Beitrag von Hobbes »

Hallo Schreiner,

finde ich eine gute Sache, Dein Tutorial!

Falls jemand möchte, kann ich an dieser Stelle noch ein Tutorial hinzufügen, wie man ein WLAN mit den von DaBomb weiter oben erwähnten Linux-wlan-ng Treibern zum Laufen bringt! (Allerdings mit der kleinen Einschränkung, daß bei mir mit diesem Treiber die WEP-verschlüsselung nicht funktioniert).

Gruß,
Hobbes
------------------------------------------------------
'Nukular', das Wort heißt "Nukular'!
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

Wäre..

Beitrag von der_schreiner »

Wäre trotzdem eine gute Sache, wenn du das schildern könntest einfach rot hervorheben, dass es mit der Verschlüsselung in der momentanen Version noch nicht funktioniert.

Wissen ist gut, Wissen zu Turtorial machen ist BESSER und vorallem einen Fortschritt!! :!:
Gast

Re: Turtorial

Beitrag von Gast »

der_schreiner hat geschrieben:WLAN Projekt

Ich probiere hier ein Turtorial zu machen, wie man sich per Wirelesskarte über einen DSL Router ins Internet einloggt und auch da bleibt!!


Vorbereitungen:

Was benötigt ihr?

1. Wirelesskarte mit einem der folgenden Chipsätzen:

# Atheros
# Broadcom (AirForce)
# Cisco (Aironet)
# Intel (PRO/Wireless - Centrino)
# Intersil (Prism GT/Duette/Indigo)
# Realtek (RTL8180L)
# Texas Instruments (ACX100)

2. Den Driverloader als rpm, erhältlich unter http://www.linuxant.com

3. Den Windowstreiber für die Karte (Windows XP) unter:

http://www.linuxant.com/driverloader/drivers.php

oder falls nicht vorhanden z.B. SMC2802W beim Hersteller der Karte (empackt, wenns geht nicht als exe)

4. Etwas Geduld, und falls es funktioniert eine Kreditkarte um die 20$ zu zahlen nach 30 Tagen Testfrist

5. Und alles erfüllt? Dann weiter im Takt


Installation:

1. Kernel-Sourcen installieren, Quelle: http://ftp.vc-graz.ac.at/ftp.tu-graz.ac ... /rpm/i586/

2. Den driverloaderxxx.rpm installieren per YAST oder Konsole

3. Als Konsole mit root Rechten öffen und dies eingeben: dldrconfig
und den Beschreibungen folgen (Kernel-Sourcen wählt er normalerweise die Richtigen)
Bis dahin bin ich gekommen. dann muss man ja 127.0.0.1:18020 eingeben und sich mit root anmelden. das geht bei mir aber nicht. ich gebe root ein und das passwort aber es geht einfach nicht. Ich hab auch mehrer Browser ausprobiert, nirgentwo geht das.
Weiß jemand rat?
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

Nicht 127.0.0.1:18020

Beitrag von der_schreiner »

Nicht 127.0.0.1:18020 sondern 127.1:18020 (ich glaube das ist wichtig, bei mir gehts nur dann) vorallem bei Modul kompilieren darauf achten, was vorgeschlagen wird, was man im Browser eingeben soll!! :idea:
Gast

Re: Nicht 127.0.0.1:18020

Beitrag von Gast »

der_schreiner hat geschrieben:Nicht 127.0.0.1:18020 sondern 127.1:18020 (ich glaube das ist wichtig, bei mir gehts nur dann) vorallem bei Modul kompilieren darauf achten, was vorgeschlagen wird, was man im Browser eingeben soll!! :idea:
ne da kommt das gleiche wie oben genannt mit der paswortabfrage
codezillaat
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Feb 2004, 16:41

blöde vermutung

Beitrag von codezillaat »

könnte es vielleicht dein router sein den du damit ansprichjst? bei meinen netgear war das so ähnlich und ich dachte mir huah

am besten du gibst mal das paßwort und den login ein vom router dann weißt du wo du gelandet bist.

lg bernd
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

@Gast

Beitrag von der_schreiner »

@Gast: Ist doch super!!

User: root
PW: #rootpw
Gast

Re: @Gast

Beitrag von Gast »

der_schreiner hat geschrieben:@Gast: Ist doch super!!

User: root
PW: #rootpw
der router kann es nicht sein weil der pc nicht mit dem router verbunden wird (wlan antenne leuchete nicht= kein senden und empfangen).

und das mit dem
User: rot
pw: rotpw

geht halt nicht. es kommt immer wieder...

weiß noch jemand rat woran es liegen könnte?
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Ich schlage Dir folgendes Vorgehen vor:

LAN-Verbindung von Rechner zu Router.
Dann auf die Linuxant-Page.
Dort einloggen mit Deiner Emailadresse etc.

Jetzt auf "Installation" und dem http-Link folgen.
Jetzt wirst Du nach User und Passwort gefragt.
Hier als User "root" und als Passwort das von Dir bei der Insalltion vergebene rootpasswort eingeben.
So, nun kommt die Maske, in der Du die Windowstreiber zum upload bereitstellst.
Folge einfach den Schritten. Am Ende musst Du noch Deinen Lizenzkey eintragen.

Es ist schon eine Zeit her, dass ich linuxant nutzte, ich hoffe, das ich noch alles richtig wiedergeben konnte!
Gast

Beitrag von Gast »

so der gast war ich :)

lan verbindung vom rechner zum router wird schwierig, da der router im keller steht.

mit der verbindung müsste es theoretish auch so gehen oder?
und da ich mich ja erstmal auf 127.0.0.1:18020 anmelden muss (was ja localhost ist) müsste das doch eigentlich nur eine sache der konfiguration sein oder?

Weiß jetzt zufällig jemand was das sein könnte und wie man das umstellt?
Blotto
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 19. Feb 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Blotto »

Anonymous hat geschrieben:so der gast war ich :)

lan verbindung vom rechner zum router wird schwierig, da der router im keller steht.

mit der verbindung müsste es theoretish auch so gehen oder?
und da ich mich ja erstmal auf 127.0.0.1:18020 anmelden muss (was ja localhost ist) müsste das doch eigentlich nur eine sache der konfiguration sein oder?

Weiß jetzt zufällig jemand was das sein könnte und wie man das umstellt?
sorry vergessen einzulogen. also gast war ich :)
Blotto
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 19. Feb 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Blotto »

so es geht. irgentwie mochte der mei passwort nicht - hab einfach ein anders eingestlt und schwups gings...
so irgentwie klappt das mit dem adapter noch nicht. ich habe den vigor 510. Geht das überhaupt? Und weiß jemand wie bzw. wo das steht wie das geht?

Danke
Kafka
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Feb 2004, 19:04

Beitrag von Kafka »

Wie mach eich denn ein Häkchen an "pcmcia"? Das klapptdoch nur, wenn ich wlan0 selbst einstelle. Nach der Konfiguration des driver loader ist wlan0 unter Netzerkkate doch schon eingestellt.

Habe ich da etwas übersehen ...
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

Du must kein..

Beitrag von der_schreiner »

Du must kein Häckchen bei pcmcia machen, sondern lediglich die Kernel Unterstützung dafür installieren, da die wichtige Dateien beeinhaltet ohne die der Wireless-treiber-emulator nicht auskommt. Die Verbindungseinstellungen nach Turtorial machen.
Kafka
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Feb 2004, 19:04

Beitrag von Kafka »

Hier könnte der fehler liegen, weshalb es bei mir noch nicht funktioniert hat. Da ich mit dem book nicht ins netz komme, habe ich auch keine kernel unterstützung downloaden können.

Ich muß als suse neuling allerdings auch gestehen, dass mir der link nur bedingt weiterhilft: welche datei muss denn downloaden (habe die cb suse 9 version installiert ...)

Gruß und vielen Dank!
Kafka
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Feb 2004, 19:04

Beitrag von Kafka »

Nachtrag: Kontrollzentrum zeigt mir an: 2.4.21-166-defaultIn Deinem link sind Kernel source 2.4.21-192

oder nur kernel source.rpm Was b rauche ich da wohl?


Gruß
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

Du brauchst die folgenden Files:

Beitrag von der_schreiner »

Folgende Files benötigst du:

Für AMD Prozessor: http://ftp.vc-graz.ac.at/ftp.tu-graz.ac ... 2.i586.rpm

Für INTEL und andere:
http://ftp.vc-graz.ac.at/ftp.tu-graz.ac ... 2.i586.rpm

Für alle die Sourcen:
http://ftp.vc-graz.ac.at/ftp.tu-graz.ac ... 2.i586.rpm

Oder neuere Kernel-Versionen falls verfügbar!!
Kafka
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Feb 2004, 19:04

Beitrag von Kafka »

Vielen Dank!

Den neuen Kernel habe ich runtergeladen und installiert (ist das ein hin und her: rüber win XP -ins netz - reboot - zurück zu suse und installieren).

Bei den kernel sourcen wird aber beim Installieren von Yast ne Warnnung ausgegeben: "make" nicht verfügbar, "c-compiler" nicht verfügbar usw. Vom installieren wird deshalb abgeraten. Soll ich das trotzdem machen? Bin etwas vorsichtig, habe mir heute morgen durch eine unbedachte installation schonmal das system zerschossen...

Grüße
Benutzeravatar
der_schreiner
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 5. Dez 2003, 16:05
Wohnort: Abtwil (CH)
Kontaktdaten:

Dir fehlen!!!!!!

Beitrag von der_schreiner »

Dir fehlen!!!!!!

Weg mit dieser Installation, besorg dir eine SuSE LINUX 9.0 Professional Kopie, musst die nicht kaufen, aber du bracuhst unbedingt eine schlaue Distro und die Heftversion ist gekürzt, und wie ich sehe extrem!

Ohne "gcc" und ohne "make" und und und...., da kann man nicht von einen richtigen LINUX sprechen!!
Kafka
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 16. Feb 2004, 19:04

Beitrag von Kafka »

Naja, dann genug gefummel jetzt! Hatte ja schon mal die 8.0 er, dann allerdings kaummehr benutzt. Werde mir jetzt die 9er prof. Version besorgen. Ist dann offenbar doch nicht das Wahre, die CB version. Ein gutes hat es aber: Es hat mein Interesse neu geweckt, was anderes als m$ zu versuchen. Werd mir jetzt die 9er prof besorgen, dann gehts mit Fragn im Forum weiter...

Vielen Dank für die Hilfe bis hierher, melde mich später wieder!

Grüße
Antworten