Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Modem unter SUSE 9.0

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Fish
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2004, 11:01

Modem unter SUSE 9.0

Beitrag von Fish »

Morgen allerseits!

Nach dem mein Traffik wieder mal zu Ende ist, wollte ich gestern mein Modem unter SUSE 9.0 konfigurieren.

Es wurde nicht von selbst erkannt, darum hab ich es selbst gemacht.
Allerdings hör ich wenn ich verbinden möchte nicht mal ein Geräusch, wobei ich erkennen könnte dass er das Modem gefunden hat.

Jetzt geh ich mal davon aus, dass ich irgend etwas gravierendes übersehen hab.

Allerdings ist es schwer dabei etwas zu übersehen...

Hat irgend einer ne Ahnung was das sein könnte?

Danke schon mal im voraus![
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte »

was fuer ein modem und welche (evtl.) fehlermeldungen, z.b. von kinternet?
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Fish
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Fish »

Das Modem ist ein MikoLink PCI 56k.

Fehlermeldung kommt leider keine.
Sonst wärs wohl etwas leichter.

Ich geh auf einwählen und kInternet macht einfach nichts...
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo,

oh, ich fürchte, da hast Du ein Modem (von der Firma "Elsa" bzw. deren Nachfolger) erwischt, für das es keinen Linux-Treiber gibt! :(

Bei Google findest Du mehr zu diesem Thema; Du bist nicht allein mit Diesem Problem!

Gruß

hp_tux
Fish
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Fish »

Nein, die Firma heisst devolo.
Ich werd jetzt mal auf deren Page nachsehen...

Aber danke einstweilen.
Fish
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Fish »

Also ich habs immer noch nicht geschafft... :(

Vielleicht fällt ja noch jemanden was dazu ein.
kuhni

gleiches modem

Beitrag von kuhni »

Hallo, ich habe leider das gleiche modem. habe mich schon totgesucht. es scheint nicht möglich zu sein, dafür etwas zu finden. devolo sagt, dass es unter www.linuxant.com? evtl. treiber gibt:

Linux-Treiber stellen wir für das von Ihnen genannte Modem nicht zur
Verfügung, hier konzentrieren wir uns auf Windows-Betriebssysteme.
Nach Information unserer Kunden ermöglichen aber die unter
www.linuxant.com verfügbaren Treiber den Betrieb des devolo
MicroLink 56k PCI unter Linux.
Die kosten aber etwas.
Weiß jemand, ob ein PC 2 interne Modems verträgt? Sonst würde ich mir ein billigmodem kaufen, das dann unter Linux läuft.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wenn du dir ein anderes zulegen willst, dann wirf das Elsa/Devolo weg.
Benutzeravatar
Burner
Member
Member
Beiträge: 189
Registriert: 4. Feb 2004, 16:58
Wohnort: RucksackBerliner
Kontaktdaten:

Beitrag von Burner »

Hallo!

Ich weiss zwar nicht ob 2 Modem in einem PC laufen aber wenn du ein Modem kaufst das dann unter Linux läuft warum baust du dann das andere Modem nicht einfach aus oder aber deaktivierst es im BIOS? So währe ich vorgegangen!


Viel Spass noch!

Gruß Burner
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.
Benutzeravatar
kuhni
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 18. Mär 2004, 15:44
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von kuhni »

Hat jemand eine Ahnung, welches Modem für Linux geeignet ist und auch preiswert ist?
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

kuhni hat geschrieben:Hat jemand eine Ahnung, welches Modem für Linux geeignet ist und auch preiswert ist?
Wichtig ist ein externes Modem und muss nicht unbedingt USB sein.
Ich hab mir ein "ACER 56K Surf externes analog Voice/Fax Modem - V.90/V.92 - SERIELL" zugelegt.
Funzte sofort ohne Probs.
Und wegen Preis: schau doch mal zu ebay.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
kuhni
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 18. Mär 2004, 15:44
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von kuhni »

Danke,
habe mir jetzt ein ACER 56 surf (extern/seriell) (AME-AE01) bei ebay besorgt. Soll ach von Linux unterstützt werden. Wird aber nicht erkannt. Kannst du mir mal (ganz optisch) beschreiben, wie dein serielles Kabel aussieht.

Nicht das ich d ein falsches gekauft habe. Im Modem 9 polig ... ok ... aber im PC ...?

Danke
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Moin,

Ähm, serieller Anschluss eben: 9-polig!
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Beitrag von wenf »

das waren noch zeiten als 25polige noch aktuell waren
Benutzeravatar
kuhni
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 18. Mär 2004, 15:44
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von kuhni »

Danke,
hat sich geklärt.

Das mitgelieferte Netzteil passte nicht. Ich kaufe nie wieder bei ebay !!!

Aber wieder etwas durch euch gelernt. Danke!!!! :lol:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

kuhni hat geschrieben:Danke,
hat sich geklärt.

Das mitgelieferte Netzteil passte nicht. Ich kaufe nie wieder bei ebay !!!

Aber wieder etwas durch euch gelernt. Danke!!!! :lol:
und der ebay-tipp kam auch noch von mir :oops:
aber ich hab halt bisher nur gute Erfahrungen gemacht, auch mit Modem.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Antworten