Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Zeitgesteuertes PHP-Script - mit cron

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
WebWatcher
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 20. Feb 2005, 21:43

[gelöst] Zeitgesteuertes PHP-Script - mit cron

Beitrag von WebWatcher »

Hallo @ all!

Ich benötige Hilfe!
Ich habe ein SuSE-Linux 9.2 System aufgesetzt und betreibe darauf den Apache2-WebServer.

Jetzt wollte ich eigene PHP-Scripts alle x Minuten automatisch starten lassen, so als Cronjob...

Mein Problem ist nur, ich habe keine Ahnung, wie das geht.
Wer kann mir helfen??

Danke für eure Hilfe!
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Die Crontab editierst Du mit dem Befehl "crontab -e".

1 .Lege einen normalen User an. Dieser wird die Cronjobs ausführen. Root sollte sowas nicht machen

1a. Installier das Programm "lynx" falls es nicht schon vorhanden ist.

2. Log dich mit diesem User ein.

3. Lerne mit dem VIM umzugehen (damit wird standardmäßig die Crontab editiert und der Editor ist mächtig, aber gewöhnungsbedürftig. http://www.vim.org/ - alternativ kannst Du auch einen anderen Editor für die Crontab nehmen. Wie das geht findet sich im Forum

4. Drücke "i" und tippe folgendes:

Code: Alles auswählen

*/5 * * * * /usr/bin/lynx --dump http://www.deineseite.de/phpscirpt.php &> /dev/null
Das sollte Dein PHP Script alle 5 Minuten aufrufen.

5. Verlasse den Edtior mit "<esc>:wq" (ohne die ")



Falls Du PHP als CGI Version installiert hast, kannst Du das Script auch ohne "lynx" aufrufen, aber die obige Methode sollte auf jeden Fall gehen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
WebWatcher
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 20. Feb 2005, 21:43

Beitrag von WebWatcher »

Danke!

Das werd ich mal versuchen!
Ich hab nur noch zwei kleine Fragen zum Verständnis:

der Zusatz "--dump" sowie >/dev/null

Was bedeuten diese?

Wäre nett, wenn du mir das noch sagen würdest!

Erstmal danke für die Hilfe!
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

der /dev/null Zusatz sorgt dafür, dass die Ausgabe des Programms lynx gelöscht wird. (bzw. eben nach "null" umgeleitet wird).

--dump beendet lynx nachdem die Seite abgerufen wurde.

lynx --help gibt noch mehr Infos dazu.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
WebWatcher
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 20. Feb 2005, 21:43

Beitrag von WebWatcher »

Danke!

Ich werds heut abend mal probieren!
didi86
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Feb 2005, 23:21

Beitrag von didi86 »

Zwei Fragen hätte ich noch zu diesem Thema:

In welchem Verzeichnis liegt die crontab eigentlich?
Gibt es eine Möglichkeit , die crontab mit PHP zu bearbeiten?

mfg Chris
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Bei Debian liegen die crontabs in /var/spool/cron/crontabs

Mit PHP kann man die auch editieren - ist nur eine Textdatei. Allerdings hat nur root da Zugriff. Ansonst geht das wahrscheinlich auch über das crontab Kommando.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
didi86
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Feb 2005, 23:21

Beitrag von didi86 »

Ich verwende aber nicht Debian, sondern SuSE... Gibt es eine allgemeine (für alle Distributionen brauchbare) Methode, wie man die Datei finden kann?
WebWatcher
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 20. Feb 2005, 21:43

Beitrag von WebWatcher »

Es funktioniert!!!

Die Crontab liegt bei SuSE (9.2 jedenfalls...) im Ordner /etc
Éinfach editieren und dann geht es...
Antworten