Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

smb und cups

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

smb und cups

Beitrag von carsten »

Hallo,

ich habe mein Problem mit dem Drucken auf ein Problem zwischen smb und cups einschränken können.
Nach dem Booten des Servers (SuSE 9.1, Samba 3.0.10-0.1, aktuelles cups) habe ich folgende Meldung im log.smbd:

Code: Alles auswählen

[2005/02/17 09:10:24, 0] smbd/server.c:main(764)
  smbd version 3.0.10-0.1-SUSE started.
  Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2004
[2005/02/17 09:10:24, 0] printing/print_cups.c:cups_printer_fn(94)
  Unable to connect to CUPS server localhost - Connection refused
Unter Windows sind nach nem net view \\server nur die Dateifreigaben und der pdf-Drucker zu sehen; die cups-Drucker fehlen.
Nach manuellem Neustart des smb (rcsmb restart) sind dann die cups-Drucker wieder da und log.smbd hat die Fehlermeldung nicht mehr.

Ich kann mich dunkel beim booten an die Zeile erinnern: waiting for cups mit runterzählender Anzeige, die dann abbrach, weil der Kontakt vorhanden war. Das hab ich seit längerem nicht mehr gesehen (allerdings schau ich dem booten nicht ständig zu).

Ist es ne falsche Boot-Reihenfolge? Wie behebe ich das?

Grüße
Carsten
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3314
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka »

Hast du deine cupsd.conf geänder? Wenn ja, hast du eventuell den Eintrag für localhost bei den Berechtigungen verändert? Is ja nur mal so eine Frage. Connection refused deute auf Fehler in den Berechtigungen hin.
hum1911
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 4. Okt 2004, 10:39

Beitrag von hum1911 »

Ich hatte mal ein ähnliches Problem. Ich hab dann den smb-Dienst in der Bootreihenfolge an die letzte Stelle gesetzt und ab da funktionierte es wieder.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

stka:
Und warum gehts dann beim Restart?
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3314
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka »

UPPS habe ich überlesen. Wenn du die bootreihenfolge ändern möchtest, musst du im init-skript des smb deamon eine Änderung vornehmen. Habe leider hier im Moment nur debian, aber in den Skripen gibt es eine Variable REQUIRED oder so, damit kannst du die Bootreihenfolge beim Start ändern.
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

cupsd steht da als XUnitedLinux... required drin.
Aber in der Reihenfolge kams auch nach cupsd (Cups 15, smb 16)
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
Antworten