Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Treiber, Lan ist onboard mainboard ist ASUS A7N8X-X

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Manwe

Beitrag von Manwe »

ich hab die datei bei
/lib/modules/2.4.21-99-athlon/drivers/net
gefunden
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Da musste die Datei rtl8139.o drinsein und müsste sich auch über maodprobe oder insmod laden lassen.
Gast

Nforce Probleme

Beitrag von Gast »

Hi,
bin nen Anfänger und bei mir funzt die onboard Karte net (nforce):
habe Treiber per Hand entpackt und no go. War als root angemeldet und er kennt den command make / make install net. Somit kein Treiber!
Wo liegt mein Problem????

c u
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Dir fehlen die Pakete für make.
YAST-> Software hinzufügen.
Nach make suchen,Häkchen ran und übernehmen.
Und installier die Kernelquellen ( Source-Codes ).
Manwe

Beitrag von Manwe »

die datei ist ja da, aber wenn ich modprobe mache, sagt er, cant locate module.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Versuch mal insmod rtl8139.0
Manwe

Beitrag von Manwe »

unresolved symbol: mii_ethtool_sset_R777027db
unresolved symbol: mii_link_ok_R1db3d3db
unresolved symbol: mii_ethtool_gset_R01fc4221
unresolved symbol: mii_nway_restart_R535188ff
unresolved symbol: generic_mii_ioctl_R06110d6d
gibt die konsole aus
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Sorry hätte ismod rtl8139.o heissen müssen. Wenn du das eingegeben hast mit den Fehlermeldungen fehlt etwas in deinem System. Es gibt auf dem Suse FTP-Server die Module zum download zur Erstellung der Moduldisketten. Mach dir die Disketten und versuch den Treiber von dort zu laden.
kaptn

Beitrag von kaptn »

Genau da habe ich auch mein Problem!- Wie kann ich mir eine Moduldiskette selbst zusammenbauen?- Ich brauche einen Treiber, der in den von Suse gelieferten Images nicht vorhandfen ist!-

Mein Problem: Ich will Suse 9.0 per NFS installieren. Dazu muß ich mit der boot- und den Moduldisketten starten. Aber auf der Moduldiskette-Nr. 3 fehlt der Treiber "nvnet", den ich für meinen NVIDIA-Chip brauche.

Gruß, kaptn
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

@ kaptn
In diesem Forum gibt es eine Beschreibung, wie man das Verzeichnis vom FTP-Server auf eine Platte speichert und von dort installiert. Vieleicht kannst du das erstmal machen um Linux drauf zu kriegen und dich danach um den Treiber kümmern.
kaptn

suse 9.0 per NFS installieren

Beitrag von kaptn »

Hallo Dirk,
danke für Deinen Tip, aber der trifft nicht mein Problem!- Ich habe Suse 9.0 bereits runter geladen. Nun will ich es im LAN auf anderen Rechnern per NFS installieren. Das get aber nicht, wenn ich meine Netzwerkkarte nicht beim booten von Disketten eingerichtet bekomme.

Eine Möglichkeit wäre natürlich, die gesamten 7,2GB der Suse-Quelle im Lan in eine Partition des betroffenen Rechners zu laden, diese nach der "Installation von der Festpatte" wieder zu löschen und den frei gewordenen Platz in das LVM-System aufzunehmen, mit welchem ich ohnehin arbeite.- Aber, ist das wirklich erforderlich oder gibt es eine intelligentere Lösung?- Z.B. das entsprechende Kernelmodul ("nvnet") irgendwie auf die Moduldiskette-Nr. 3 bringen!-

Ich verstehe nicht, wieso NVIDIA sich derart ziert und solche Probleme verursacht. Wenn ich die Beiträge im Netz so lese, scheint NVIDIA es regelrecht darauf abgesehen zu haben, Schwierigkeiten zu machen. Haben die etwas gegen Linux?- Sind die auch schon von Herrn Gates aufgekauft?

Gruß, kaptn
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Geh in den Mediamarkt oder wo auch immer und kauf dir ne NE2000 kompatible PCI-Karte für 10 Euro. Dann bist du deine Probleme los. Ich hab auch noch ne alte Realtekkarte für Notfälle im Schrank. Ich mache die Installation damit und wenn es läuft kümmere ich mich um die onbordkarte. Das spart Zeit und Nerven.
ACU
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 24. Jul 2004, 11:52
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von ACU »

Hallo!
Ich weiß, dass dieses Thema schon älter ist, aber ich habe leider das selbe Problem.
Ich kann die Onboard Lankarte meines A7n8X-X nicht verwenden, da sie nicht automatisch erkannt wird. Komisch finde ich aber, dass sie beiHardware-Info mit allen möglichen Informationen angezeigt wird.

Wenn ich die Karte manuell einrichten will (bei Andere (nicht erkannte) brauche ich eine Gerätenummer. Wo finde ich diese Nummer? Ist das die slot_id?
Wenn ich was komplizierteres machen muß (irgendwelche Treiber anpassen) wäre es schön, wenn ihr es mir langsam erklärt, da ich von LINUX bisher keine Ahnung habe.

Ich will mir nicht noch eine 2te Netzwerkkarte kaufen, da ich mir das Mainboard wegen der OnboardLan Karte auch gekauft habe.

Wenn es absolut nicht klappt, muß ich eben wieder auf Windows wechseln :( .


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

MfG ACU
Antworten