Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

drucken ueber fm114p router mit printserver von netgear

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
captain nemo
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 30. Jan 2004, 04:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

drucken ueber fm114p router mit printserver von netgear

Beitrag von captain nemo »

hey leute
ich hab nen netgear fm114p router mit printserver und wollte den nun als netzwerkdrucker bei linux einrichten. ich hab mal gegooglet aber nichts gefunden was mir helfen koennte. auf der netgear homepage steht das der printserver ueber das LPD protokoll angesprochen wird. nu zu meiner frage: in der drucker sektion in yast kann man drucker mit nem haufen von protokollen ansprechen aber kein LPD. das naeheste was es da gibt ist LPR.

kann mir wer sagen welches protokoll ich mit welchen einstellungen benutzen muss?

danke schonmal im vorraus ueberhaupt erst mal fuers lesen nachdem ich hier im forum jeden mit meinen tausend fragen verrueckt gemacht habe. :oops: :)
rechtschreibfehler sind gewollt

"imagination is more important than knowledge"
A. Einstein

mein blog
itosch

Beitrag von itosch »

Hi nemo,

hatte das gleiche Problem und hab mal ein wenig rumprobiert.
Habs sogar hingekrigt.
Das Protokoll ist LDP, die IP Adresse des Routers ist der Name des Printservers und der Name den du in der Konfig des Routers angeben kannst (standart ist FM114P) ist der Name der Warteschlange!

Das sieht dann bei mir so aus:

BROTHER HL-1240 series: Gefilterte Weiterleitungs-Warteschlange nach ROUTERNAME auf LPD-Server 192.168.112.1

Achja, fast vergessen, ich nutze Suse linux 8.2, das LDP Protokoll war bei mir schon drin!
Benutzeravatar
captain nemo
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 30. Jan 2004, 04:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von captain nemo »

hey supergeil
es klappt! zumindest sagt er das er den printserver gefunden hat!!
nu hab ich aber noch das problem das der drucker nur ziemlich willkuerlich druckt. ich hab noch nen win xp home client hier rumstehen und da kommt immer ne dumme nachricht das der server von nem anderen printjob besetzt ist. ok nach rebooten des routers ist die scheisse immer noch da und ich muss erst den ganzen printserver deaktivieren damit ich diese nachricht nicht mehr bekomme. aber trotz dem druckt das dumme ding dann nicht.

kannst du mir dafuer noch nen tip geben?
achso ich hab die aktuellste firmware drauf.

danke fuer die hilfe mit den protokollen.
rechtschreibfehler sind gewollt

"imagination is more important than knowledge"
A. Einstein

mein blog
Benutzeravatar
captain nemo
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 30. Jan 2004, 04:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von captain nemo »

*update*
so also von der linux maschiene "druckt" er jetzt immer. er spuckt zwar nur leere blaetter aus, aber immerhin geht irgendwas durch.
die fehler-diode leuchtet auch nicht mehr nachdem ich "gedruckt" habe.
*update ende*
rechtschreibfehler sind gewollt

"imagination is more important than knowledge"
A. Einstein

mein blog
Antworten